WILVORST • Mode seit 1916

WILVORST • Mode seit 1916

181

1916 – übernahm der Firmengründer Wilhelm Vordemfelde die Herren- und KnabenKleider-Fabrik Graf & Teuchert in Stettin. Den Firmennamen änderte er bald in WILVORST, nach seinem Namen und der Stadt Stettin – WILhelm VORdemfelde STettin.

Von Anfang waren die wichtigsten Ziele: hochwertige Stoffe – hervorragende Mitarbeiter – Qualität, Passform und gute Verarbeitung bis in kleinste Detail.

1929 / 1930 – ließ Wilhelm Vordemfelde in der Turnerstraße in Stettin ein neues Firmengebäude bauen. Das moderne Werkstatt-Konzept ließ erstmals eine arbeitsteilige Fertigung zu. So entstand die Grundlage für eine funktionale, kostengünstige und qualitativ hochwertige Produktion.

1945 – musste WILVORST Stettin verlassen – das alte Firmengebäude wurde von dort an 50 Jahre lang zur Herstellung von Bekleidungsprodukten von einem polnisch-staatlichen Anbieter genutzt.

2015 – wurde das ehemalige Wilhelm Vordemfelde Gebäude komplett sarniert und in ein Opens external link in new windowZentrum für Innovation und Technologie Transfer Stettin verwandelt. Das Museum wurde vor Kurzem eröffnet und kann jeder Zeit besucht werden.

1946 -siedelte Wilhelm Vordemfelde mit einigen Mitarbeitern in Northeim bei Göttingen an. Sein Neffe, Friedrich-Wilhelm Vordemfelde, baute die Firma wieder zu einem führenden HAKA-Betrieb aus. Das eigene Firmengebäude wurde 1949 fertiggestellt. 1965 wird das Gebäude um die Verwaltungs- und Kreationsetagen erhöht.

1965 – Bau des neuen Firmengebäudes und Spezialisierung auf festliche Bekleidung. Erstes Sofortlager für den Handel.

1983 – Eintritt des heutigen geschäftsführenden Gesellschafters Karl-Wilhelm Vordemfelde in die Firma Wilhelm Vordemfelde KG und der Umgründung zur WILVORST Herrenmoden GmbH.

1985 – Denver-Collection by WILVORST mit den Stars der Fernsehserie „Denver Clan“.

1991 – „SAT.1 Collection by WILVORST“ Mit dieser Kollektion tritt WILVORST zeitgemäß ins freie Fernsehzeitalter. Eine telegene, farbenfrohe Kollektion mit SAT.1 zu erstellen und die Moderatoren mit einem eleganten Outfit auszustatten, eröffnet neue Marketing- und Vertriebswege.

1993 – Im Zuge der Internationalisierung findet WILVORST in der Brinkmann Gruppe einen starken Partner.

1994 – Damit „Er“ gut aussieht, und nicht neben „Ihr“ verblaßt, stattet WILVORST die Herren der „Traumhochzeit“ auf RTL aus. In den folgenden Jahren wurde bis jetzt in mehr als 87 Sendungen in WILVORST das „Ja-Wort“ gegeben.

1996 – der erste Internet Auftritt wird geplant. Am 15. Januar 1997 ist es dann soweit: – WILVORST ist drin! – Damit ist WILVORST die erste deutsche Modemarke, die sich mit der aktuellen Kollektion, einem Händlernachweis, Gewinnspiel und Herren-Knigge im Internet präsentiert. Seit diesem ersten Tag gab es mehr als 50 Millionen Hits auf WILVORST.de.

2000 – WILVORST erweitert sein Angebot um die Kollektion TZIACCO. Diese junge Kollektion gibt unter dem Motto „ENJOY YOURSELF“ dem jungen, modebewußten Mann, legere Outfits für Hochzeit und Event.

2001 – Schnell – aber nicht zu schnell – New Economy bei WILVORST. Die konsequente Nutzung neuer Techniken zum Nutzen der Kunden führt in diesem Jahr zur Eröffnung des Westen und Accessoires Shops.

2002 – Pro Jahr schauen über eine halbe MIllion Besucher bei WILVORST vorbei.

2003 – WILVORST bietet dem Handel mit seinem OnlineOrderTracking einen genauen Überblick über den Stand der Aufträge.

2004 – WILVORST führt den zweiten großen Relaunch seiner Internet Präsenz durch. Die Besucherzahlen steigen weiter an.

2005 – Hightech für die Hochzeit – erster Galaanzug mit Nano-Protection von WILVORST. Der Hochzeits-Anzug aus Hightech-Faser schützt mit einer Nano-Protection absolut zuverlässiger gegen Flecken aller Art. Selbst ausgelassene Feiern hinterlassen da keine Spuren mehr.
2006 – WILVORST startet seine Arbeit als Kultur-Partner. Als erste Partner können die „German Tenors“ gewonnen werden. Wir freuen uns auch sehr, die Russische Kamm
2007 – Dr. Karl-Wilhelm Vordemfelde feiert sein 25-jähriges Dienstjubiläum.
2008 – Die Zusammenarbeit mit den Promis wirs ausgebaut. Der Fußballtrainer Mirko Slomka wird das neue Werbegesicht für die TZIACCO Kollektion.
2009 – Peter Maffay und Band gehen auf große Deutschland Tournee in den Outfits von WILVORST. In diesem Jahr erhält WILVORST zum dritten Mal in Folge den Bridal Star Award auf der Modatex für die beste Bräutigam Kollektion. WILVORST ist nun auch bei facebook zu finden.

Mit dem Bilderserver Opens external link in new windowwww.bilder.wilvorst.de baut WILVORST die professionelle Betreuung der Kunden und Presse aus. Auf dem Bilderserver liegen die Motive der WILVORST Kollektionen seit 1999 in HiRes-Auflösung bereit. Mit einer einfachen Registrierung, wie man Sie auch von amazon kennt, erhält man vollen Zugriff auf das Bildmaterial.

2010 – WILVORST erhält zum vierten Mal den begehrten Bridal Star Award auf der Modatex.
WILVORST integriert die Kollektionen atelier torino und Corpus Line by Odermark. Die Maßkollektion kurz darauf in CORPUS LINE by WILVORST umbenannt.

2011 – WILVORST baut seine Internet Präsenz weiter aus und erweitert die Kollektionen auf www.bilder.wilvorst.de um die Kollektion atelier torino.

2015 – WILVORST ist in allen wichtigen Social Media Kanälen aktiv und arbeitet am Relaunch seiner Internetpräsenz

PRESSEKONTAKT WILVORST Herrenmoden GmbH Nicola Maria Meyer | Marketingleitung Tel. 05551 701202 | n.meyer@wilvorst.de www.wilvorst.de