Wien/Schuhhandel – CCC Schuhmode hat in der Lugner City vergrößert

Wien/Schuhhandel – CCC Schuhmode hat in der Lugner City vergrößert

Foto: CCC


Wien/Schuhhandel

Verkaufsfläche um ein Drittel ausgeweitet/CCC unterstützt Forderung nach Sonntags-Öffnung/Glänzende CCC Konzern-Performance im ersten Halbjahr mit 32,3 Prozent Umsatz-Plus

W i e n / G r a z  (29. 8. 17/medien-info) – Die internationale Schuhhandels-Gruppe CCC Austria mit dem Sitz in Graz hat soeben ihre Filiale in der Wiener Lugner City um ein Drittel auf 547 Quadratmeter vergrößert.

„Die Erweiterung nicht einmal ein Jahr nach der Eröffnung dieses Familien-Schuhfachgeschäftes in der Lugner City freut uns sehr, weil sich dieser Standort seit seiner Inbetriebnahme am 6. Oktober des Vorjahres toll entwickelt hat“, erklärt CCC-General Manager Mag. Gerald Zimmermann, der von Graz aus auch die slowenischen, kroatischen und deutschen CCC-Tochtergesellschaften führt. „War das vor nicht einmal einem Jahr unsere 33. Filiale in Österreich, so halten wir derzeit bereits bei 44 Familien-Schuhfachgeschäften allein in Österreich“, ergänzt Zimmermann.

Die Konzernmutter CCC S.A. hat gleichzeitig im ersten Halbjahr mit einem Umsatz-Zuwachs von 32,3 Prozent eine glänzende Performance hingelegt und rund 443 Millionen Euro Umsatz erzielt (siehe unten).

„Auf dieser attraktiven und repräsentativen Verkaufsfläche von 547 Quadratmetern können wir das breite CCC-Sortiment an modischen Damen-, Herren- und Kinderschuhen sowie Taschen optimal präsentieren und das besonders günstige Preis-/Leistungsverhältnis von CCC voll zur Geltung bringen“, erklärte Mag. Gerald Zimmermann. „Anbetrachts des Einzugsgebietes ist die Lugner City ein sehr interessanter Standort. Dazu kommt, dass wir die von Richard Lugner neuerlich erhobene Forderung nach einer Sonntags-Öffnung voll unterstützen“, sagte Zimmermann.

In Österreich kommt CCC derzeit auf 44 Filialen, was die Nummer 3 im österreichischen Schuhmarkt bedeutet, wodurch es in der CCC Austria-Region insgesamt 78 CCC Familien-Schuhfachgeschäfte gibt, nämlich 44 in Österreich, 22 in Kroatien und zwölf in Slowenien. Dazu kommen weitere 77 CCC-Filialen in Deutschland, die ebenfalls von Mag. Gerald Zimmermann von Graz aus geführt werden.

Im ersten Halbjahr 2017 hat die CCC S.A. ein Umsatz-Wachstum von 32,3 Prozent erzielt und rund 443 Millionen Euro umgesetzt. Im Gesamtjahr 2016 waren es rund 750 Millionen Euro gewesen. Regelrecht explodiert ist der Umsatz im E-Commerce, der um 137,2 Prozent zugelegt hat. Er macht damit bereits 17,3 Prozent des Umsatzes im Filialhandel aus.

CCC ist der größte Schuherzeuger in Europa, der am schnellste wachsende Schuhmode-Anbieter Europas und seit 2014 bereits größter in den CEE-Ländern. Ende Juni betrieb die CCC S.A., deren Aktien an der Warschauer Börse notiert sind, mehr als 900 Stores in 16 Ländern.