Messe Frankfurt gründet Tochtergesellschaft in Großbritannien

Messe Frankfurt gründet Tochtergesellschaft in Großbritannien

Messe Frankfurt gründet Tochtergesellschaft in Großbritannien

Die Messe Frankfurt baut ihr internationales Netzwerk weiter aus: Mit der Übernahme der Forest Exhibitions Ltd. ist sie mit einem eigenen Tochterunternehmen in Großbritannien vertreten.

Im vergangenen Geschäftsjahr kamen über 560 Aussteller und rund 15.300 Besucher aus Großbritannien zu den Messen in Frankfurt. „Unserem Unternehmen ist es wichtig, den europäischen und den globalen wirtschaftlichen Austausch auf unseren weltweit 30 Messestandorten zu fördern. Weiterhin ist Großbritannien ein attraktiver Messe- und Exportmarkt für unsere internationalen Kunden“, äußert sich der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, Wolfgang Marzin, zur neuesten Akquisition. „Schon Shakespeare, einer der bedeutendsten Dichter der Weltliteratur, wusste um die Bedeutung der Handelsbeziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Deutschland. Er erwähnte die Messe in Frankfurt bzw. den dortigen Handel mit seinem Heimatland im Theaterstück ‚Der Kaufmann von Venedig‘. Heute ist für uns ein weiterer wichtiger strategischer Faktor die Nähe zu unseren britischen Partnern und Veranstaltern, die regelmäßig in Frankfurt zu Gast sind“, ergänzt Marzin.

Ray Bloom, der Veranstalter und CEO der IMEX, globale Messe für Incentive-Reisen, Meetings und Events, und damit auch einer der britischen Kunden am Messeplatz Frankfurt, bestätigt: „Die Etablierung einer Tochtergesellschaft in Großbritannien ist ein kluger Schachzug der Messe Frankfurt. Wir beurteilen diese Entscheidung als sehr gute Gelegenheit, um die Kontakte zwischen unseren Nationen weiter zu vertiefen.”

Mit dem Erwerb der Forest Exhibitions Ltd. ist auch der 100-prozentige Erwerb der Automechanika Birmingham verbunden, die das Unternehmen bislang als Lizenznehmer im National Exhibition Centre etabliert hat. Der bisherige Eigentümer der Forest Exhibitions Ltd., Rob Sherwood, der mit seinem Unternehmen Sherwood Event Services Ltd. seit 2008 die Messe Frankfurt in Großbritannien vertritt, hatte die Automechanika Birmingham erstmals 2016 erfolgreich durchgeführt – mit über 500 Ausstellern auf einer Nettofläche von 10.000 Quadratmetern. Die Folgeveranstaltung 2017 schloss mit steigenden Zahlen bei Ausstellern und Ausstellungsfläche: 844 Unternehmen präsentierten sich auf einer Nettofläche von über 17.000 Quadratmetern mehr als 12.000 Besuchern.

Im vergangenen Jahr erhielt die Automechanika Birmingham vier Auszeichnungen ihrer Branche, darunter den Titel „Best Trade Show“ während der renommierten AEO Awards. „Mit unserer Tochter im Vereinigten Königreich wollen wir die hervorragende Entwicklung der Automechanika Birmingham weiter unterstützen“, so Detlef Braun, der als Geschäftsführer der Messe Frankfurt das Geschäftsfeld Mobility & Logistics verantwortet, zu dem die Messemarke Automechanika mit 17 Veranstaltungen in 15 Ländern gehört.

Managing Director der neuen Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt wird der bisherige Vertriebsleiter der Forest Exhibitions Ltd., Simon Albert. „Ich bin stolz darauf, künftig Teil eines der größten Messeunternehmen weltweit zu sein und von Großbritannien aus zu dessen Erfolg beizutragen“, so Albert. Er folgt auf Rob Sherwood, der mit seinem Unternehmen Sherwood Event Services Ltd. künftig weiterhin die Vertretung der Messe Frankfurt für den internationalen Vertrieb übernimmt.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Messe Frankfurt GmbH
Corporate Communications
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Telefon + 49 69 75 75 59 05
Telefax + 49 69 75 75 58 83
press@messefrankfurt.com
www.messefrankfurt.com

Besuchen Sie uns auch auf:
www.twitter.com/messefrankfurt

www.instagram.com/messefrankfurt

www.flickr.com/photos/messe_frankfurt

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Peter Feldmann

Geschäftsführung:
Wolfgang Marzin (Vorsitzender),
Detlef Braun, Uwe Behm
Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB 66 40