MAERZ Muenchen KG erzielt zusätzliches Wachstum wiederholt im Bereich Womenswear

MAERZ Muenchen KG erzielt zusätzliches Wachstum wiederholt im Bereich Womenswear

219

Geschäftsjahresbericht 2015 – 12. Januar 2016

27 neue MAERZ Knit Shop-Flächen wurden bei marktführenden Premium-
Handelspartnern eröffnet.

Die MAERZ Muenchen KG hat sich auch im Geschäftsjahr 2015 am Markt behauptet. Trotz der variablen Wettereinflüsse hat sich die Marke MAERZ Muenchen im Handel zusätzlich etabliert. Der Strick- und Wirkspezialist aus München konnte sowohl das eigene Werk in Ungarn auslasten als auch die Mitarbeiterzahl in Deutschland stabil halten. Der Bereich Womenswear konnte fünf Prozent Steigerung im Vergleich zum Vorjahr generieren.

Das Online-Geschäft wuchs um 32 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten am Firmenstandort in
München beträgt 112 Mitarbeiter. Hinzu kommen nach wie vor 390 Produktionsmitarbeiter in der MAERZ Strickproduktion in Ungarn. Der Umsatz der MAERZ Muenchen KG betrug im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2015 26,3 Millionen Euro.

27 neue MAERZ Knit Shop-Flächen wurden 2015 bei den marktführenden Premium-Handelskunden eröffnet. „Insgesamt waren wir auch 2015 mit unserer erweiterten MAERZ Produktpalette sehr erfolgreich. Durch das schwierige Geschäft in Russland und in den GUSStaaten hat sich der Gesamtumsatz nur konsolidiert. Trotzdem sind wir noch zufrieden. Wir setzen konsequent auf das neue Jahr und treiben weiterhin die Modernisierung der Marke voran.“, berichtet Geschäftsführerin Katja Beibl. In der Menswear entwickeln sich die neuen MAERZ Knit Shop-Flächen im Vergleich zum Gesamtergebnis überdurchschnittlich. Insgesamt verzeichnet die Menswear eine Reduzierung von acht Prozent zum Vorjahresumsatz. Dies ist der weiterhin schwierigen Situation im russischen Markt geschuldet.

Das neue MAERZ Knit Shop-Konzept hat sich 2015 bei den Handelspartnern sehr bewährt. Grundlage des neuen Ladenbaukonzeptes, das der Möbel-Designer Nils Holger Moormann exklusiv für MAERZ Muenchen entwickelt hat, ist die attraktive „Backwall“, ein reduziertes, unverwechselbares Regalsystem, mit dem die MAERZ Classics modern und mit System präsentiert werden können. Die Idee des Knit Shop-Konzeptes ermöglicht die komplette Präsentation der umfassenden MAERZ Produktwelt. Für 2016 sind europaweit 30 weitere MAERZ Knit Shops geplant.

2016 wird es des Weiteren zusätzliche Investitionen in die Modernisierung des eigenen Werkes in Ungarn durch Anschaffung neuer Flachstrickmaschinen geben. Fast 90 Prozent der MAERZ Strickund Wirkprodukte werden im eigenen Werk in Ungarn oder durch internationale Lieferanten in der EU produziert und führen daher das Labeling „Knitted in Europe“.

Die neuen Strickmaschinen ermöglichen nach Ansicht der Geschäftsleitung zudem eine deutliche Variantenvielfalt in der umfangreichen Produktion. Katja Beibl sagt über ihre Pläne für 2016: „Neben dem zielgerichteten und komplexen Ausbau der MAERZ Knit Shop-Flächen liegt der Fokus auch künftig auf dem wachsenden Onlinemarkt. Zudem wollen wir uns auf ein schnelleres und marktgerechtes Nachordergeschäft konzentrieren, um unsere Marktposition noch stärker ausbauen zu können.“

Kontakt: Cornelia Kirchhelle
Telefon: +49 (0) 89 62727-156
E-Mail: c.kirchhelle@maerz.de