Eberhard Bezner spendet 80.000 Euro für Bietigheim-Bissingen

Eberhard Bezner spendet 80.000 Euro für Bietigheim-Bissingen

105

Finanzielle Zuwendung anlässlich persönlichem Ehrentag „80 Jahre im Hemd“

„Geben ist doch seliger denn Nehmen!“ In traditioneller Verbundenheit zu seiner Heimatstadt Bietigheim-Bissingen und für den Firmenstandort der OLYMP Bezner KG wird der Unternehmer und Sportsponsor Eberhard Bezner anlässlich seines 80. Geburtstages eine finanzielle Spende für mehrere gute Projekte in Höhe von 80.000 Euro bereitstellen. Davon berücksichtigt werden die die Stiftung Hospiz Bietigheim-Bissingen, die Stiftung für die Diakoniestation Bietigheim-Bissingen e.V. und die Bürgerstiftung zugunsten der Bietigheim-Bissinger Tafel.

Eberhard Bezner sagt: „Die Enz-Metropole Bietigheim-Bissingen ist seit jeher mein Lebensmittelpunkt. Der Stadt, den Menschen und dem gesamten Umfeld habe ich in meinen acht Jahrzehnten sehr viel zu verdanken. Da ich im Leben sehr viel Glück, Erfolg und Erfüllung als Mensch, als Unternehmer und als Kommunalpolitiker haben durfte, möchte ich dem hiesigen Gemeinwesen auch etwas zurückgeben. Daher habe ich mich in Abstimmung mit der Stadtverwaltung für drei karitative Projekte entschieden, welchen der Spendenbetrag zugutekommen soll.“

Die Stiftung Hospiz Bietigheim-Bissingen wird mit 50.000 Euro bedacht. Diese Stiftung fördert den christlichen Hospiz-Gedanken, nach welchem unheilbar kranken Menschen ohne Ansehen von Herkunft, Konfession und Religion die verbleibende Lebenszeit durch persönliche Zuwendung so sinnvoll und lebenswert wir möglich gestaltet werden soll. Sie tut dies ideell und durch Zuschüsse zu den satzungsgemäßen Aufgaben des „Trägerverein Hospiz Bietigheim-Bissingen e.V.“

Weitere 20.000 Euro bekommt die Stiftung für die Diakoniestation Bietigheim-Bissingen e.V. Damit die Diakoniestation all jene Aufgaben übernehmen kann, welche nicht oder nicht ausreichend durch Krankenkassen oder den erkrankten Betroffenen selbst finanziert werden können, wurde in 2003 die gemeinnützige „Stiftung für die Diakoniestation Bietigheim-Bissingen“ gegründet.

Außerdem erhält die Bürgerstiftung zugunsten der Bietigheim-Bissinger Tafel 10.000 Euro. Diese Stiftung unterstützt seit vielen Jahren den Betrieb des Tafelladens in der Freiberger Straße. Die Bietigheim-Bissinger Tafel versorgt bedürftige Menschen und Mitbürger, die über ein geringes Einkommen verfügen, mit Lebensmitteln, die zuvor von den Supermärkten, Lebensmittelgroßhändlern, Bäckern oder Metzgereien gespendet oder über vergünstigte Einkaufskonditionen abgegeben wurden. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer bereiten die Lebensmittel auf und organisieren den Verkauf an den hilfsbedürftigen Empfängerkreis.

„Es wäre mir daher eine sehr große persönliche Freude, wenn unsere zahlreichen Geschäftspartner, Mitbürger und Freunde des Hauses OLYMP Bezner KG diesem Beispiel anlässlich meiner offiziellen Geburtstagsfeier am 23. Januar 2016 im Bietigheimer Kronenzentrum folgen würden, um nochmals eine beträchtliche Spende für weitere karitative Projekte in Bietigheim-Bissingen und Umgebung generieren zu können. Das wäre doch ein tolles Zeichen für den bürgerlichen Gemeinsinn und die Mitmenschlichkeit in der heutigen Zeit“, regt Eberhard Bezner nach acht Lebensdekaden an.

Kontakt: Marc Fritz, Telefon +49 7142 592-170, Fax +49 7142 592-8170, fritz@olymp.com, www.olymp.com

Ähnliche Artikel

9

8