Die ba&sh-Kollektion Winter 2017 bietet eine elegante, feminine Garderobe und einen „Frenchie“-Look,...

Die ba&sh-Kollektion Winter 2017 bietet eine elegante, feminine Garderobe und einen „Frenchie“-Look, der Fantasie, Nützlichkeit und Leichtigkeit miteinander kombiniert.

Die Looks der Sixties und Seventies, DIE Inspirationsquellen für den ba&sh-Stil, werden diese Saison mit drei Modeikonen neu interpretiert: Twiggy, Jean Shrimpton und Gia Carangi.

In der Farbpalette sind glamouröse, feurige Rottöne stark vertreten. Man findet sie bei Drucken, Strickwaren und Jeans und sie passen hervorragend zu Lila- und Marinetönen.

Ein wenig bunte Sanftheit kommt gut an, insbesondere Parma-, Ecru-, Camel-, Prune- und Bordeauxtöne, während Gold, Schwarz und dunkle Grüntöne Licht, Wärme und Kontraste bringen.
Mit natürlicher und spontaner Weiblichkeit passt sich jedes Kleidungsstück aus dieser Garderobe an die Bedürfnisse und die momentane Laune an.

Die ba&sh-Frau spielt mit dem Zeitgeist und macht sich doch wenig aus ihm, sie ist immer ähnlich und niemals gleich.

Mit einem „Art Gallery“-Trend kündigt sich der Winter auch strahlend und mit einem Hauch Neo- Bling-Bling an. Manche Teile der Kollektion werden wie Kunstwerke getragen, selbstsicher und mit leichter Extravaganz. Metallic-Röcke und -Hosen, Strickwaren mit Riesenmaschen, Drucke, die mit Lurex durchzogen sind, glänzende, glitzernde Jacquards und Stoffe mit Samt-Look und dem Aussehen von Tapeten im „Rokoko Cool“-Stil sorgen in der Kollektion für Überraschungseffekte.

Strukturierte Teile mit durchdachten Schnitten, in eher steifen und schweren Stoffen, lassen an den Stil von Courrège und an die schmale Twiggy denken.
Die Silhouetten mit deutlicher Taille, die Looks der einfarbigen und bedruckten Hosen/Blusen oder Hemden holen sich ihre Inspiration vom natürli- chen„GLAM LOOK“ von Jean Shrimpton.
Mit den Kleidern mit blumigen oder fließenden Drucken, mit runden Schultern und deutlich gearbeiteten Ärmeln, wird schließlich der super-weibliche Look von Gia Carangi und ihrem wilden Schmollmund neu interpretiert.

Die ba&sh-Kollektion Winter 2017
bietet eine elegante, feminine Garderobe und einen „Frenchie“-Look, der Fantasie, Nützlichkeit und Leichtigkeit miteinander kombiniert.

Silk Relations
Chausseestr. 123 – 10115 Berlin
melina@silk-relations.com
Tel.: 0033/(0) 6 84 20 16 87 // T: +49 (0)30 84710850.
Berlin, April 2017
ba-sh.com
@bashparis

Ähnliche Artikel