CHICletter Mai 2017

CHICletter Mai 2017

30

________________________________________

++ CHIC 2017 Spring: Ein neuer Blick auf die internationale Welt der Mode +++ CHIC-Besucher +++ Chinesische Konsumenten: Leidenschaft für Shopping +++ Vielversprechendes Designtalent in China +++ Chinas Städte im Wandel +++ Multibrand in Second-Tier Städten: Attos +++ Shanghai – Mode trifft Kunst +++ CHIC 2017 Autumn ++
CHIC 2017 Spring: Ein neuer Blick auf die internationale Welt der Mode

Innovationen und Inspirationen führten auf der CHIC 2017 Spring zu einem weiteren Besucherwachstum: Mehr als 108.000 Fachbesucher aus über 70 Ländern und Regionen zog Asiens bedeutendste Modemesse an. 1.213 Aussteller präsentierten ihre neuen Kollektionen. Darunter 400 Brands aus 21 Ländern und Regionen außerhalb Chinas. Vorherrschende Trends auf der Messe waren individueller Stil, Innovationen und die Konsumentengruppe der Millennials. Internationale Brands aus Deutschland, Italien, Frankreich, Hongkong und Südkorea stellten in eigenen Länderpavillons im Bereich FASHION JOURNEY aus. Aber auch Aussteller aus u.a. UK, Spanien, der Schweiz, Brasilien, Griechenland, Australien, Kanada, Peru, Japan und Indien nutzten die CHIC als Brücke in den chinesischen Markt. Die Türkei zeigte erfolgreich führende Leder- und Pelzfirmen im Bereich HERITAGE. Zum ersten Mal fand die internationale Show-in-Show „Shanghai Bag Expo“ ihren Platz auf der CHIC. Die Messe wurde weiter ergänzt durch Modenschauen, Trend-Seminare und das China Fashion Business Forum.

CHIC 2017 Autumn: 11.-13.10. 2017
CHIC 2018 Spring: März 2018

________________________________________

2wCHIC 2017 Spring – Besucher

CHIC 2017 Spring verzeichnete einen weiteren Anstieg der Besucherzahlen: insgesamt 108.164 Fachbesucher besuchten die Messe, ein Anstieg von 3,5% im Vergleich zum Vorjahr. Die Besucher kamen aus 70 verschiedenen Ländern und Regionen, die Mehrheit aber aus den unterschiedlichen Regionen Chinas. Unter ihnen waren auch die führenden Department Stores (Da Shang, Wanda Plaza, Zhen Hua, Gui He aus Shandong, Shou Chuang) sowie Shopping Malls, Agenten und eine zunehmende Anzahl an Multibrand und Concept Stores (The Mix Place, DONG LIANG, The Fashion Door, Style We). Europäische Multibrands wie House of Fraser nutzten die Messe ebenfalls, um für ihre Stores in China einzukaufen. Mit Alibabas TMall, Taobao, amazon, mingxingyichu, mogujie, vip.com etc. waren auch alle wichtigen Online-Plattformen auf der Messe. JD.com präsentierte sich mit einem eigenen Stand. Der Online-Riese ist verstärkt auf der Suche nach europäischen und besonders deutschen Brands wie JD-Chef Richard Liu kürzlich Capital gegenüber erklärte. Grund dafür ist das Vertrauen der chinesischen Verbraucher in „Made in Germany“.

________________________________________

Chinesische Konsumenten: Leidenschaft für Shopping

Chinesische Konsumenten werden wählerischer und individueller. Der Trend geht zu einem anspruchsvolleren Kaufverhalten. Statt Massenware bevorzugen sie Premiumprodukte. Und Chinesen lieben es online zu shoppen. China ist der weltweit größte E-Commerce-Markt – mit einem Umsatz von 4 Billionen RMB ($615 Milliarden) in 2016.
Der Handel in China befindet sich im Umbruch und verschmilzt zunehmend mit Entertainment – Retailtainment ist das Konzept der Stunde. Zwei Drittel aller Chinesen gehen mit Familie oder Freunden shoppen – shoppen bedeutet Unterhaltung. Neue Shopping Malls sind regelrechte Shopping- und Freizeit-Tempel: Mode kombiniert mit Entertainmentelementen wie Kunst, pädagogischen Angeboten und aufregenden Gastronomie-Erlebnissen.
________________________________________

Vielversprechendes Designtalent in China

Reines Kopieren war gestern. Eine neue chinesische Designer-Generation überrascht mit innovativen Styles und einer mutigen Ästhetik. Mushroom Songs Label WMWM überzeugt mit einem dunklen, ernsten Ausdruck: monochrom, überzeichnet, androgyne Schnitte, verdeckte Cut-Outs. Immer mit einem Blick für die Qualität der Konstruktion.
Danshan steht für post-gender Menswear. Maskuline und feminine Elemente verschmelzen in Oversize-Silhouetten und relaxten Passformen. Sich wandelnde Geschlechterdynamiken sind das Grundkonzept hinter der texturbewussten Kollektion, in der Fellpullover mit Nylonhosen und Cordjacken kombiniert werden.
Eindeutig feminin, aber nie übertrieben mädchenhaft ist der Stil von Yingpei Studio. Designerin Ying Peis Wollanzüge verkörpern eine selbstbewusste, ruhige und monochrome Weiblichkeit. Ausgewählte Stoffe und inspirierende Schnitte unterstreichen die reife Ästhetik des Labels.
Auf der CHIC ist aufstrebenden Design-Entdeckungen mit dem IMPULSES-Segment ein eigener Bereich gewidmet.
________________________________________

Chinas Städte im Wandel

Kleinere Städte gewinnen in China an Bedeutung. Second- und Third-Tier-Städte gelten als Quelle des schnellsten Wachstums im Land. Ein Trend, der sich in Zukunft sogar noch verstärken wird, denn lokale Behörden fördern die Entwicklung von Second- und Third-Tier-Städten. Während die First-Tier-Städte nur 9% der chinesischen Bevölkerung ausmachen, leben rund 300 Millionen Menschen in den „kleineren“ Städten. Damit geraten auch Lower-Tier-Städte zunehmend in den Fokus internationaler Unternehmen und zeigen bereits heute eine interessante Handelslandschaft und Geschäftsszene. Ein weiterer Faktor des Wandels ist der zunehmende Wohlstand der städtischen Bevölkerung. Wenzhou z.B. wird 2030 mehr Einwohner mit hohem Einkommen haben als Beijing heute. Schon bis 2023 wird die Hälfte der gesamten Bevölkerung in den Städten zur Mittelschicht gehören. Und eine wachsende Mittelschicht fördert hohes Wachstum und Stabilität: Faktoren, die Chinas Rolle als Motor der Weltwirtschaft auch in Zukunft sichern.
________________________________________

Multibrand in Second-Tier-Städten: Attos

Mit der wachsenden Bedeutung von Lower-Tier-Städten eröffnen immer mehr Multibrand Stores wie Attos Geschäfte abseits von Beijing und Shanghai. Der Retailer verfügt bereits über mehr als 30 Boutiquen im ganzen Land. Neben einer modeinteressierten potentiellen Kundschaft ist vor allem die Größe der möglichen Ladenfläche ein Vorteil dieser Standorte. Boutiquen in Second- und Lower-Tier-Städten können schnell 1.000 qm haben. Die begrenzteren Shopping-Möglichkeiten erhöhen außerdem die Chance zur ersten Wahl der Konsumenten zu werden. Heute ist Attos in mehr als 16 Städten in China vertreten. Dazu gehören u.a. Ningbo an der Küste, Wuhan in Zentralchina, Xiamen in Südostchina und Changsha in Südzentralchina. Insgesamt besitzt der Multibrand-Anbieter damit eine Verkaufsfläche von über 185.000 qm.
Die Produktspanne reicht von Handtaschen und Accessoires zu Schuhen und Bekleidung. Zu den verkauften Marken gehören Sergio Rossi, Peuterey, Attos Milano, Stella McCartney, Christopher Kane, Kenzo und viele andere.
________________________________________

Shanghai – Mode trifft Kunst

Shanghai ist nicht nur ein Hotspot der Mode sondern auch der Kunst. Aus diesem Grund schließen sich die italienische Luxusmarke Bottega Veneta und das Shanghai Center of Photography 2017 zusammen, um vier aufregende und exklusive Ausstellungen in Shanghai zu präsentieren. Die Kooperation wurde Anfang des Jahres eindrucksvoll mit der Ausstellung „Made in Germany: German Photography from the 19th Century to Today“ – die weltweit größte Retrospektive deutscher Fotografie – eröffnet. Zu den ausgestellten Werken gehören Arbeiten von Gerd und Hilla Becher, Heinrich Kühn, Umbo, André Gelpke und Candida Höfer. Die nächste gemeinsame Ausstellung ist „Here’s Looking at You!”:A Generation of Chinese Photographic Portraits before the Selfie. Sie untersucht wie Menschen sich fotografieren lassen und wie sich die Art wie wir uns selbst sehen seit den 1980er Jahren verändert hat (oder eben nicht). Das erst 2015 gegründete ScôP ist Shanghais erstes Fotografie-Museum. Es zeigt internationale und chinesische Fotografie in all ihren Facetten: das Beste aus Journalismus, Dokumentation, Sozialgeschichte, Mode und Kunst aus aller Welt.
Für 2017 sind zwei weitere Ausstellung von Bottega Veneta und SCôP geplant.

Adresse: 2555-1 Long Teng Avenue, Xuhui District, Shanghai
Infos und Ausstellungstermine: https://www.scop.org.cn/
________________________________________

CHIC 2017 Autumn

Die nächste CHIC Autumn findet vom 11.-13. Oktober 2017 statt. Die Herbstausgabe wurde 2015 eingeführt, die CHIC Spring existiert bereits seit 1993. Der Fokus von CHIC Autumn liegt auf Spring/Summer-Kollektionen. Bestätigt sind bereits Teilnehmer aus Frankreich und Italien, die mit eigenen Länderpavillons vertreten sein werden. Für die CHIC Autumn werden rund 800 Aussteller aus China und anderen asiatischen Ländern wie auch aus Europa und Amerika erwartet.

_____________________________________

MORE INFORMATION: CHIC—EUROPEAN REPRESENTATIVE OFFICE (EXCEPT FRANCE/ITALY) JANDALI MODE.MEDIEN.MESSEN FASHION HOUSE 2 . OFFICE A013 DANZIGER STRASSE 111
40468 DÜSSELDORF . GERMANY FON +49-211 3026 4337 . FAX +49-211-58588566
EMAIL CONTACT INFO@JANDALI.BIZ . WWW.JANDALI.BIZ
Newsletter abbestellen