CHIC Autumn Shanghai vom 11. bis 13. Oktober 2017 China International Fashion...

CHIC Autumn Shanghai vom 11. bis 13. Oktober 2017 China International Fashion Fair

28

Neu: Sustainability Zone
Neu: Intelligent Bespoke
Neu: Aufstrebende Marken sind die neuen Stars


Drei Themen bestimmen und modernisieren die kommende Herbstausgabe der CHIC:

Neue Erlebnisse – optimierte und neue Präsentationsbereiche

Neue Ansätze – Ausbau der Vertriebskanäle und Käuferkontakte

Neue Formen – Verändertes Hallen-Layout


Rund 850 Aussteller, davon etwa 400 aus 20 Nationen und Regionen, präsentieren sich auf der CHIC Autumn im National Exhibition & Convention Center in Shanghai. CHIC ist die wichtigste Plattform für das Fashion Business und ermöglicht internationalen Modemarken, vor Ort face-to-face-Gespräche für den Export nach China zu führen. Der immense Konsumentenmarkt mit über 1,3 Milliarden Menschen ist es wert, entdeckt und bedient zu werden. Während China der weltweit größte Motor für das Wachstum im Luxusmarkt ist, eröffnen sich auch immer mehr Chancen für europäische Premium-Marken und Brands aus dem mittleren Segment. Neben den großen Tier-1-Metropolen Peking, Shanghai und Guangzhou gibt es viele weitere Städte mit hohem Aufkommen an Einkaufszentren. Besonders zu betonen ist hier auch das beispiellose Wachstum des chinesischen Onlinehandels.

NEU: Sustainability Zone

Infolge des erhöhten Umweltbewusstseins und der strengeren allgemeinen Anforderungen, die durch die Umweltgesetzgebung auferlegt wurden, hat China National Textil and Apparel Council zusammen mit der China National Garment Association diesen neuen Bereich geschaffen, der facettenreich dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet ist und eine Fläche von ca. 600 qm in Halle 2 belegen wird. Beispiele illustrieren erfolgreiche internationale Unternehmen unterschiedlichster Produktkategorien und ihre Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung. Neben Modemarken wie H&M, Zara, Puma wird so auch der Lebensmittelbereich mit Coca Cola und anderen internationalen Größen repräsentiert. Oeko-Tex erklärt seine ökologischen Standards, und der Vorlieferant Lenzing sowie auch die Automobilindustrie mit Tesla sind vertreten. Aus Deutschland gibt C&A Einblicke in seine Aktivitäten zu CSR und das Hohenstein Institut präsentiert seine Projekte auf diesem Gebiet.

Der Kaschmir-Spezialist FTC Cashmere, mit Sitz in Deutschland und der Schweiz, wird sich diesem Bereich anschließen und sein Firmenkonzept, die Kombination von sozialer Verantwortung im Bereich von HR und Ziegenzucht vorstellen. Die beispielhafte Produktion basiert auf einem rein ökologischen Verständnis und Bewusstsein. FTC hat in der Provinz Shanxi, China eine Zuchtfarm für Kaschmir-Ziegen aufgebaut. Unter der Leitung von erfahrenen FTC Cashmere-Tierärzten werden die Ziegen nach einem umweltverträglichen Landwirtschaftskonzept gezüchtet. Weitere Betriebe übernehmen dieses Konzept. Darüber hinaus hat FTC Cashmere die „Swiss International FTC-Cashmere World Hope School“ gebaut, um den Kindern ihrer lokalen Mitarbeiter eine grundlegende Schulausbildung zu ermöglichen und eine Zukunftsperspektive zu schaffen. 100 Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren werden hier unterrichtet.

Seminare zum Topic „Corporate Social Responsibility“ und den Anforderungen von Unternehmen wie JD.com und Amazon auf diesem Feld finden parallel dazu statt.

Intelligente Maßschneiderei

Um den hohen Ansprüchen der Konsumenten in ihrem Kleidungsverhalten zu begegnen, präsentiert der Bereich „Intelligent Bespoke“ innovative Techniken für den Maßanfertigungsservice für Kunden. HUAPIN Tailor oder STOR Cezon ergänzen ihre Präsentation auf der CHIC Autumn durch die Darstellung der Verfahrensschritte: vom Design, über die Produktion bis hin zur Maßanpassung.

Klare Segmente auf der CHIC

CHIC Autumn findet in den Hallen 2 und 3 auf insgesamt 50.000 qm statt. Halle 2: FASHION JOURNEY mit internationalen Beteiligungen, URBAN VIEW (Herrenbekleidung), NEW LOOK (Damenbekleidung), IMPULSES (junge Designer), SECRET STARS (Mode-Accessoires), KID’S PARADISE (Kinderkleidung), SHANGHAI BAG Fashion Fair Halle 3: HERITAGE (Leder/Pelz/Daunenbekleidung), CHIC YOUNG BLOOD (junge Street Styles) und die, Shows in der Show ́ PH VALUE (inklusive Body/Beachwear) und THE UNIT (inklusive unterstützender Dienste im gesamten Prozess von Design, Produktion, Verkauf).

New Stars auf der CHIC Autumn

Immer mehr aufstrebende Unternehmen, die auf dem chinesischen Markt erfolgreich sind, nutzen CHIC Autumn als Plattform, unter ihnen SUORYY, LUYU, TUDOO SHOWROOM, DY, ZICHEN, FLYALONE, ONE TO ONE oder UST (hat vor kurzem über 35 Läden eröffnet, jeweils zwischen 1.000 und 7.000 qm), die im Bereich NEW LOOK ausstellen. IMPULSES-Neulinge sind XIAOFU TAN, HUA MU SHEN, TUFFCAN, MAO MARI Homme. Ein neuer Name bei URBAN VIEW ist KOOL, eine auch im Exportbereich sehr erfolgreiche Marke. Auch KID’S PARADISE feiert neue Marken wie Eton Kidd (Schuluniformen), OBO, TOTO, HHL Technology, Minimi, Yunickid.

Eine internationale Modereise

Etwa 20 Nationen werden auf der CHIC Autumn ausstellen, nationale Gruppenbeteiligungen kommen aus Italien, Frankreich und Südkorea (PREVIEW IN CHINA).

Der italienische Pavillon präsentiert genauso wie im Frühjahr wichtige Marken aus der Menswear, Womenswear und Kidswear wie HB Uomo, Giovanni Fabiani, DIS, LE Fate, Moschino, Fessura, Voile Blanche, Naturino, Thierry Rabotin , Fiore Sassetti, Sara Kent, Suprema, Edoardo Cincotti, Vittorio Spernanzoni, Ebarrito etc. Es ist eine gelungene Mischung aus Bekleidung, Schuhen, Taschen und Accessoires. Die italienische Teilnahme an der bedeutendsten Modemesse Chinas erweist sich als unverzichtbarer Treffpunkt. Die wichtigen Einkäufer für ihre neuesten Kollektionen können hier gewonnen werden. Wie Herr Alberto Scaccioni, Geschäftsführer von EMI (Ente Moda Italia) sagt: „CHIC bestätigt ihre Bedeutung als konsolidierte Plattform für den Export von „Made in Italy“ in den chinesischen Markt, wo der Trend in den ersten Monaten des Jahres 2017 bereits einen zufriedenstellenden Anstieg verzeichnete.“

Seminare und Shows

Aktivitäten wie Trade Match-Makings, das Commercial Forum und die Fashion Conference werden veranstaltet, um ein zielgerichtetes kommerzielles Matching zu erreichen. Ein besonderes Thema stellen Nachhaltigkeitsstandards dar. Trend-Seminare wie das von WGSN informieren über aktuelle Tendenzen für HW 2018. Die International Brands Joint Release Show gibt einen Überblick über ausgewählte Marken.

Shanghai – ein wahres Shopping-Erlebnis

230 Einkaufszentren und Kaufhäuser, Einzelhandelsumsätze in Höhe von 150 Mrd. USD (2016) – jede Menge Glanz und Glitzer! Luxusmarken aus aller Welt haben sich in Shanghai niedergelassen. Aber auch aufstrebende Marken haben hier ein beeindruckendes Schaufenster. Um nur einige der Einkaufszentren zu nennen: Shanghai Global Harbour mit über 480.000 qm, Shanghai IAPM, Wanda Plaza, Grand Gateway 66 oder Kaufhäuser wie Lane Crawford, Jiu Guang, Galerie Lafayette, Joyce, 10 Corso Como verführen selbst die erfahrensten Fashionistas! Am Abend gibt es zahlreiche Hotspots, die als Treffpunkte für die stilvolle Modeszene dienen: Downstairs with David Laris, Lan Club, Drop, Minze, Yé Shanghai oder Lune.


Herr Chen Dapeng, Chef der CHIC und Vizepräsident der CNGA, verweist auf ein Sprichwort von Konfuzius:

Der Erfolg aller Dinge ist abhängig von den entsprechenden Vorbereitungen, ansonsten laufen sie Gefahr zu scheitern.


Damit unterstreicht er die große Bedeutung eines kontinuierlichen Bemühens um die Erschließung eines Exportmarktes. Es braucht eine konzertierte Strategie und die Identifikation mit potentiellen Kunden. CHIC Shanghai gibt diese Orientierung auf dem chinesischen Markt.

Weitere Informationen:

www.en.chiconline.com.cn

www.jandali.biz



Ähnliche Artikel

10

15