Fashion Events

MAROC IN MODE – SOURCING IN MAROC in Marrakech 19.-20. Oktober, 2016

marocRund 115 Unternehmen werden an der größten Sourcingmesse für Bekleidung im Mittelmeerraum teilnehmen und dort an zwei Tagen ihre neuesten Kollektionen und Innovationen präsentieren. Die Maroc in Mode wird an einem in Marrakesch sehr berühmten Ort stattfinden, dem Circuit International Automobile Moulay El Hassan, Heimatort der World Touring Car Championships WTCC. Die Aussteller kommen zum größten Teil aus Marokko. Weitere Aussteller kommen aus Tunesien, der Türkei, Ägypten, Belgien, Deutschland, Frankreich, Portugal, Spanien und sogar aus China. Die Messe wird in einzelne Bereiche wie Denim, Strick, Arbeitskleidung sowie Sport- und Freizeitbekleidung strukturiert.
________________________________________

Marokkanische Hersteller überzeugen durch schnelle Produktionen

maroc1Die Mode wird weltweit immer schnelllebiger, konstant entstehen neue Trends. Die Unternehmen müssen sich dieser Schnelllebigkeit anpassen und setzen deshalb auf kurze Produktionszeiten. Viele der marokkanischen Produzenten, wie Vita Couture, YKK, QSt, MODE STUDIO Fes, Somitex, Blue Bird, Cotex, Filmod und Smart Set haben sich auf Fast Fashion mit prompten Auslieferungszeiten ausgerichtet.
________________________________________

Spezialisten im Bereich Denim und Strick

maroc2Die Marokkaner sind aber nicht nur schnell und zuverlässig in der Produktion sie bedienen sich auch der neusten und innovativsten Herstellungsprozesse. Im Bereich Denim zählen sie ebenso als Vorreiter wie im Bereich der Strick- und Webwaren. Ihre Methode Jeans zu behandeln, ist ebenso innovativ wie umweltfreundlich. MED SOURCING, Elite, Active Line, Modaland, Fourtex, Blue Fingers und Nogetex, alles Hersteller von Denimware, bleichen Jeans mit Ozoneffekten. Damit schonen sie die Gesundheit der Arbeiter und durch niedrigen Wasserverbrauch die Umwelt im Vergleich zu der umstrittenen Sandstrahlmethode.
________________________________________

Rund 800 Besucher werden zur Messe erwartet

maroc4Zu den bereits registrierten Besuchern zählen bekannte Markenvertreter und Einzelhändler mit Private Labelling aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, England, gleichzeitig auch aus Afrika. Der marokkanische Textilverband AMITH wird Seminare für Besucher und Aussteller anbieten, die dem gegenseitigen Austausch an Informationen dienen. Ziel ist es, die Besucher mit den für sie relevanten Herstellern zusammen zu bringen. Die Messe dient als perfektes Match-Making, erweitert um spezielle Services des marokkanischen Textilverbandes AMITH.
________________________________________
Geniessen und entspannen:
Marokkanische kulinarische Highlights in Marrakesh

Eine grüne Oase besonderer Art ist Le Jardin mitten in der Medina: leichtes Luncheon und köstliche Drinks unter Bananenpalmen. (32 Souk El-Jeld, Sidi Abdelaziz, near Souk Cherifia, +212 524 37 82 95. Open 10am-10pm daily).

New Nomad (Place Rahba Kedima, +212 524 38 16 09. Open 9am-10pm daily) thront über dem magischen Markt Rahba Kedima und bietet einen außergewöhnlichen Überblick über das Geschehen.

Mit einer kulinarischen Reise besonderer Art überrascht das köstliche Menue von Gastro MK (14 derb Sebaai, Bab Laksour. +212 524 37 61 73. Open 7.30-10.30pm Mon, Tue, Thu-Sun).

Für Milch-Shakes und das legendäre Kamel-Burger ist das Café Clock bekannt. Derb Chtouka, +212 535 63 78 55. Open 10am-10pm daily) in the Kasbah.

Das klassische marokkanische Menue mit Salten, Tagine und weitere Spezialiitäten steht das Al Fassia (55 boulevard Zerktouni, +212 524 43 40 60. Open noon- 2.30pm, 7.30-11pm Mon, Wed-Sun.) and at Tobsil (22 derb Abdellah Ben Hessaien, Bab Ksour. +212 524 44 40 52. Open 7.30-11pm Mon, Wed- Sun).

Hochexklusive Clubs und Gourmet-Restaurants, dazu die inspirierenden Händler im Souk unerstreichen das kulturelle Spektakel.

Marrakesch ist vielseitig, bunt und in jedem Fall eine Reise wert.
________________________________________
www.marocinmode.ma

MORE INFORMATION: JANDALI MODE.MEDIEN.MESSEN FASHION HOUSE 2 . OFFICE A013 DANZIGER STRASSE 111 . 40468 DÜSSELDORF . GERMANY FON +49-211 3026 4337
FAX 0211-58588566 . EMAIL CONTACT INFO@JANDALI.BIZ . WWW.JANDALI.BIZ

Hier abmelden

CHIC China International Fashion Fair – Autumn Edition
Shanghai – 11.-13. Oktober 2016

Erfolgreiche zweite Ausgabe der CHIC Autumn
 65.714 Besucher bei dieser Herbstausgabe (Anstieg um 15% im Vergleich zu CHIC Autumn 2015)
 Als breit aufgestelltes Marketing- und Sales-Tool nicht nur große sondern auch kleinere Marken im Fokus
 837 Marken aus 21 Nationen
 Attraktive Veranstaltungen zur Feier der Fashion Party
Die Organisatoren der CHIC Autumn zeigten sich mit dem Anstieg der Besucherzahlen um 15% im Vergleich zu CHIC Autumn 2015 vollends zufrieden. Insgesamt kamen damit 65.714 Besucher zur CHIC. Die Besucherstruktur spiegelt die unterschiedlichen Bereiche wie Shopping Malls, Department Stores, Boutiquen, E-Commerce-Plattformen, Outlets etc. wider. Der Großteil der Besucher kommt aus ganz China. Es war jedoch festzustellen, dass auch immer mehr Besucher aus anderen Ländern zur CHIC kommen. Chen Dapeng, Executive Vice President der China National Garment Association und Leiter der CHIC erklärte: „ CHIC Autumn erfüllt eine andere Aufgabe als die CHIC Spring. Sie gibt einen Überblick über führende Marken, bietet jedoch auch kleineren Marken die Gelegenheit mögliche Käufer zu finden.“ Die großen Marken auf der CHIC Autumn profitieren zusätzlich zu den zahlreichen die CHIC begleitenden Aktivitäten, wie dem Zusammentragen übersichtlicher Informationen, vom Sourcing auf der Intertextile. CHIC Autumn bietet die richtige Mischung zwischen etablierten Marken und jungen Start-Ups. Das richtige Angebot für die vom Konsumenten geforderte Inspiration.

Die Fashion-Segmente auf der CHIC
Die klar strukturierten Segmente der CHIC Autumn leiten den Besucher durch die Messe.
Die neue Lage des IMPULSES-Bereichs (für junge Designer) direkt neben dem Fashion
Show Center in der Eingangshalle war ein besonderer Blickfang. Einer der Teilnehmer ist
die junge Designerin Shan Zi, die gerade an der Who´s Next in Paris teilgenommen hat. Sie
berichtet, dass sie von der Messeerfahrung profitiert und hebt das hohe Potenzial der
Einkäufer auf der CHIC hervor.

Ein weiterer Erfolg der Messe war der Bereich SECRET STARS (Accessoires, Schuhe,
Taschen), der viel Aufmerksamkeit auf sich zog und gut besucht war. Chen Yanrong,
Marketing Manager von Henney Bear, bestätigte, dass alle wichtigen Department Stores wie
Wanda, Maoye, Jingying, Dashang seinen Stand besuchten um mögliche Kooperationen zu
diskutieren. Auch die Aussteller in den Bereichen Menswear und Womenswear waren
hochzufrieden mit ihren Ergebnissen auf der CHIC Autumn. YUZHI, eine bekannte
Retailmarke in China, sprach mit 15 Franchisees über zukünftige Store-Eröffnungen.
Gleichzeitig traf sie aber auch Multibrand Stores und E-Commerce Plattformen an ihrem
Stand. YiFeng, Besitzer der ehemals italienischen Marke 7 camicie, meldete intensive
Geschäfte auf der Messe.

Auch die Organisatoren der „shows-in-show“ drückten ihre volle Zufriedenheit aus. Nobrand
und EcoChic von der Pure Shanghai haben bereits ihre Wiederteilnahme im nächsten
Frühjahr angekündigt.

Besucher auf der CHIC Autumn
Die Besucherzahlen der CHIC Autumn stiegen um 15% auf insgesamt 65.714 Besucher
(2015: 57.000). Notiert wurden immer mehr internationale Besucher, die zur Messe kommen.
Während dieses Mal die Anzahl an vertretenden Shopping Malls und Department Stores im
Vergleich zum Vorjahr leicht zurück ging, besuchten deutlich mehr Multibrand-Stores,
spezialisierte Fashionstores und Boutiquen die Messe. Beijing BaiDeYi Commercial and
Trading Co. Ltd. orderte bereits am ersten Messetag 400 Paar Schuhe (im Wert von 400.000
RMB bzw. 55.000 €) der italienischen Marke Giovanni Fabiani. Mishi, ein
Managementunternehmen mit mehr als 400 Filialen in China, bekundete starkes Interesse
an brasilianischen Kinderschuhen. Ebenfalls stark nachgefragt waren Uniformen, z.B. von
der PeiWEN School of Beijing University mit Tausenden von Schülern.

fashion-journeyHerr Wu Wie, Vorstandsvorsitzender der Da Xiong Zhi Feng Commercial and Trade Co. Ltd
ist ein langjähriger Besucher, der zu jeder Ausgabe der CHIC kommt. Für ihn bietet CHIC die
Möglichkeit zu direkter Order aber auch zu einem umfassenden Gesamtüberblick über neue
Trends. Frau Chen, die Einkaufsleiterin von Tuo Sen, ist sehr zufrieden, dass sie eine
besonders, trendige internationale Women´s Knitwear Marke auf der CHIC entdeckt hat.

diffornetBesondere Events auf der CHIC Autumn
Viel Aufmerksamkeit erhielt die FRANKfurtstyleaward Collection 2016. Die innovativen Styles
junger Designer wurden in einer eigenen Show präsentiert. Auch die gemeinsame Fashion
Show von BRAZILIAN FOOTWEAR von Apexbrasil EA Asia mit Trends für Frühjahr/Sommer
2017 war sehr gut besucht und führte zu einer großen Besucherzahl im Gemeinschaftsstand.
Weitere Fashion Shows gaben beeindruckende Einblicke in neue Trends und Tendenzen für
Frühjahr/Sommer 2017.

djsEin exzellentes Get-Together stellt das Exhibitors Welcome Dinner dar, das speziell für die
internationalen Teilnehmer der Messe ausgerichtet wird. Hier haben Sie die Gelegenheit,
andere Aussteller zu treffen und sich über ihre Erfahrungen auf der CHIC und den
chinesischen Absatzmarkt auszutauschen.

bobaolonCHIC Shanghai gilt als das „Fenster der Mode“ und ist als führende Modemesse Asiens die
Brücke in den chinesischen Markt. CHIC Serviceabteilungen unterstützen bei Match-Makings
und helfen Aufmerksamkeit in der Presse wie auch den sozialen Medien zu generieren.

Nächster Termin:

CHIC Shanghai 13.-15. März 2017
Mehr Informationen unter:
en.chiconline.com.cn
www.jandali.biz
Pressekontakt:
JANDALI MODE.MEDIEN.MESSEN
EUROPEAN REPRESENTATIVE OFFICE
CHIC SHANGHAI (EXCEPT FRANCE AND ITALY)
CHINA NATIONAL GARMENT ASSOCIATION
FASHION HOUSE 2 . OFFICE A013
DANZIGER STRASSE 111 . 40468 DÜSSELDORF
FON +49-211 3026 4337 FAX 0211-58588566
EMAIL CONTACT INFO@JANDALI.BIZ
WWW.JANDALI.BIZ

 

Ausstellerstatements
CHIC Autumn, Shanghai, 11.-13.Oktober 2016

Brasilien
Abicalcados, Ruisa Korndorfer-Scheffel, Trade Promotion Unit´s Analyst
CHIC ist die beste Plattform für unsere Firmen in China, wir haben einige ausprobiert in den letzten Jahren, aber CHIC ist die beste und effizienteste für unsere Firmen, die dieses Mal wieder sehr gute Kontakte gemacht haben. Am ersten Tag war unser Pavillon besonders gut frequentiert, wozu sicherlich auch unsere Modenschau beigetragen hat. CHIC hat uns gute Resultate gebracht. Einige der Firmen wie Shoetherapy und Kidys haben Order geschrieben, Amazonas und Ipanema sind mit ihren Distributeuren hier gewesen und konnten ihr Kundennetzwerk erweitern. Ihr Business beginnt sich in China zu entwickeln.

Deutschland
OWA bags, Herr Bernd Michael Ostwald, Inhaber
Wir sind regelmäßiger Aussteller auf der CHIC und haben auch dieses Mal wieder qualifizierte Distributeure mit Multibrand Stores u.a. in Beijing auf unserem Stand begrüßt, ebenso kleinere Boutique-Shops und Konzept-Stores. Im nächsten März sind wir auf jeden Fall wieder im Rahmen der deutschen Firmengemeinschaftsbeteiligung auf der CHIC dabei.

Mauritius, Anderson, Verkaufsleitung China
Wir sind das dritte Mal auf der CHIC und haben wieder viel Feedback von professionellen Einkäufern auf unsere Kollektion bekommen, für uns ist es jetzt wichtig, den richtigen Distributionskanal zu selektieren und weitere Zielgruppenanalysen zu betreiben. Im März möchten wir wieder im deutschen Pavillon auf der CHIC präsent sein.

Von Flaibach, Anna Alabasheva, Verkaufsleitung
Unser Ziel war es mit der ersten Messeteilnahme an der CHIC unsere Kollektion am Markt zu testen, welche Styles, welche Farben von chinesischen Kunden gewünscht werden. Wir haben mehr erreicht als erwartet und zwei Distributeure gefunden, einen in Shanghai, der auch noch italienische Brands vertreibt und einen aus Beijing. Die Messe war ein Erfolg für uns.

Frankreich
Rodine Consulting, Gerard Rodine, Inhaber
Nahezu alle Marken aus Frankreich auf der CHIC Autumn sind mit ihrer Teilnahme
an der Messe zufrieden, es ist eine kleinere Beteiligung als im Frühjahr, aber die
Herbstveranstaltung findet ja auch erst zum zweiten Mal statt.

Italien
Complit, Herr Luigi Amedeo Antinori, President
Wir stellen seit 5 Saisons auf der CHIC aus und starten jetzt mit Shops und dem
Verkauf an Department Stores in ganz China. Wir bewegen uns im hochwertigen
Segment und haben das Gefühl, dass sich der chinesische Kunde jetzt langsam
lernt, das Produkt Hut zu verstehen. Auf dieser Messe haben wir einige Order
getätigt und müssen selbstverständlich im Follow-Up die Kontakte hier von der
Messe nachverfolgen.

Lane di Olimpia, Marco Porfiri
Auf der Messe haben wir mehr als 80 Kontakte gemacht und müssen sie nach der
Messe auswerten. Es ist unser erstes Mal auf der CHIC. Die Kunden sind von
unserem Produkt sehr begeistert, wir haben unser Ziel erreicht und werden bei der
nächsten Messe wieder dabei sein.

Giovanni Fabiani, Stefano
Wir sind vor einiger Zeit in China gestartet, zum 4. Mal jetzt auf der CHIC und haben
unseren eigenen Showroom in Shanghai. CHIC ist die größte und effizienteste Show
mit mehr und besser qualifizierten Besuchern. Auf dieser Messe haben wir Order
geschrieben mit Shopping Malls und neue Kontakte geknüpft, die wir nachverfolgen
müssen. Dieses Mal hatten wir auch viele Besucher aus den 3rd tier – Städten. CHIC
ist ein wichtiger Teil unserer Marketingstrategie. Es ist gut hier zu sein, das bildet
Vertrauen bei unseren Kunden und den Einkäufern. Der konstante Kontakt und die
Entwicklung der Kontakte bedeutet auch, in die Präsenz zu investieren.

IMPULSES
TUDOO Showroom, Wingel Hu, Marketing Coordinator
Wir sind eine chinesische Agentur mit verschiedenen internationalen Marken im
Portfolio und haben bereits mehrmals an der CHIC teilgenommen. Hier treffen wir
potentielle Einkäufer, deren Kontakt wir natürlich nach der Messe nachverfolgen
müssen. Mit der Standlage des Designerbereich MPULSES im Eingangsbereich der
Messe und der Präsentation sind wir sehr zufrieden. Im März werden wir wieder
dabei sein.

Jack One, Wan Mingliang, General Manager und Designer
Jack One ist eine 2012 gegründete Designermarke spezialisiert auf Herrenjacken. Im
Fokus steht die Bemalung mit traditionellen Mustern jeder Jacke per Hand, die jedes
Stück zu einem Unikat macht. Wir sind mit der Teilnahme an der Messe sehr
zufrieden, hatten pro Tag mehr als 5 ernsthaft interessierte Kontakte für mögliche
Kooperationen. Den IMPULSES Bereich haben wir sehr begrüßt und würden uns
wünschen, wenn er ausgeweitet wird. Im März werden wir wieder dabei sein.

Korea
KOFOTI, Seong-Il Jeong, Exhibition Manager
Aus Korea sind 84 Aussteller auf der CHIC Autumn, darunter wichtige
Designerbrands, über die Hälfte der Teilnehmer sind das erste Mal auf der CHIC. Im
März werden wir wieder mit einer wesentlich größeren Beteiligung auf der Messe
vertreten sein. Die Nachfrage nach koreanischer Mode und koreanischem Style ist
groß und wächst kontinuierlich, die Qualität ist gut und trifft den chinesischen
Geschmack.

UK
Sweedom, He Be, Country Managerin
Wir sind das erste Mal auf der CHIC und haben nicht erwartet, dass es in China ein
so gute Modemesse gibt. Wir haben viele Shopping Malls, Multibrand Stores,
Boutiquen an unserem Stand gehabt, die Order platziert haben. Es ist unser erster
Schritt in den chinesischen Markt und wir sind begeistert über die positive Resonanz.
Im März werden wir mit einem größeren Stand wieder kommen.

E-Commerce und Digitalisierung in der Mode
Fashion Net Düsseldorf lädt zur Fashion Net Bite

Düsseldorf, 17. Oktober 2016.
An E-Commerce führt in der Mode kein Weg vorbei – doch wie wirkt sich die hohe Online-Affinität der Fashionbranche auf den stationären Einzelhandel aus? Wie können Designer von Online-Plattformen profi-tieren und gegen die Großen der Branche bestehen? Und welche Digi-talisierungs-Strategien werden auf E-Commerce folgen?

Um diese und viele weitere Fragen rund um die Digitalisierung der Modebranche dreht sich die nächste Ausgabe der Fashion Net Bite am 25. Oktober 2016 im Derag Livighotel De Medici.
Die Modeevent-Reihe ist ein von Fashion Net Düsseldorf initiiertes Forum für alle Akteure des Fashionbusiness – von Einzelhändler und Designer über Start-ups bis hin zu Messe- und Showroombetreibern. Fashion Net Bite fördert damit den krea-tiven Austausch und bietet einen Raum für Diskussionen, die die Branche bewe-gen.

Von senilen Konzepten, der Globalisierung, E-Commerce und einem veränderten Kundenverhalten: Markus Schwitzke, Geschäftsführender Gesellschafter der Schwitzke Graphics GmbH & Geschäftsführer bei der Schwitzke & Partner GmbH, wir sich unter dem Motto ‚Rebirth of Retail – Wie sich Dank E-Commerce der stati-onäre Handel neu erfindet‘ mit der Frage beschäftigen, welche Potenziale sich für Handel und Marken eröffnen, und Handlungsempfehlungen geben. Denn klar ist: Die traditionellen Retailer sterben aus – doch was sind die Ursachen dafür?

Dass deutsches Modedesign jenseits der Massenproduktion kreativ und spannend ist, möchte der Marktplatz deutsche-modedesigner.de zeigen. Designer können auf der Plattform ihren eigenen Shop verwalten und die Vermarktung findet zentral über DMD statt. Warum das Ganze? Um gemeinsam stark zu sein und gegenüber etablierten Labels und großen Plattformen bestehen zu können. DMD sieht sich als Unterstützer mittelständischer und kleinerer Designermarken, die durch den ge-meinsamen Auftritt an Profil und Wahrnehmung im Netz gewinnen. Wie genau die Plattform Synergien nutzbar macht, wird Dr. Anja Hermes, Geschäftsführerin der Peitho Fashion GmbH / DMD, den Gästen vorstellen.

‚E-Commerce ist nur der Anfang. Was die Digitalisierung der Mode noch bringen wird’ lautet der vielversprechende Vortragstitel von Dr. Andreas Brill, Geschäfts-führer der Business4Brands GmbH. Die Fashionbranche beschäftigt sich intensiv mit den Folgen des E-Commerce, doch erfolgsversprechende Zukunftskonzepte müssen viel grundlegendere Fragen stellen und Antworten geben. Am Beispiel der Musikbranche wird aufgezeigt, dass E-Commerce nur die erste Stufe der Digitali-sierung ist: Bereits erkennbare Technologietrends werden auch auf die Modebranche zukommen und bestehende Formate aushöhlen.

Die Mode-Eventserie Fashion Net Bite richtet sich an Mitglieder des Vereins, gela-dene Branchenteilnehmer und Pressevertreter mit dem Ziel als Netzwerk für Mode-schaffende, für den Einzelhandel, für Messemacher und Showrooms, die Stärken des Standortes sichtbar zu machen. Gleichzeitig bietet die Plattform Fashion Net Bite die Möglichkeit zum aktiven Netzwerken.

Wann:
Am Dienstag, den 25. Oktober 2016, um 18 Uhr
Wo:
Derag Livinghotel De Medici, Mühlenstr. 31, 40213 Düsseldorf
Anmeldung
bis zum 19.10.2016 unter: fashionnet@textschwester.de
Parkmöglichkeiten finden Sie in den angrenzenden Parkhäusern der Kunstsamm-lung NRW (Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf), bzw. der Kunsthalle (Neustr./ Mut-ter-Ey-Str., 40213 Düsseldorf)

Presseeinladung zur Pressekonferenz bei Porsche Design im Kö-Bogen

Happy Birthday Kö-Bogen – Die Kö-Bogen Lifestyle Night feiert ihr 3. Jubiläum

• Am DIENSTAG, den 11. Oktober 2016, um 11.00 Uhr
• Im Porsche Design Store im Düsseldorfer Kö Bogen, Königsallee 2
• Alex Iwan (Sprecherin Kö-Bogen) und Dennis Buchwald (Store Manager Porsche Design Store Düsseldorf) informieren über das Programm der 3. Kö-Bogen Lifestyle Night
• Für leckere Snacks ist gesorgt!

Presseakkreditierung unter: kai@textschwester.de

PR + Presseagentur textschwester

Strategische Lifestyle-Kommunikation

Duisburger Straße 19

40477 Düsseldorf
Fon: +49 (0) 211 749 59 69 – 8

Mobil: +49 (0) 176 60 97 03 82

lena@textschwester.de

www.textschwester.de

image1Marrakech 19. – 20. Oktober, 2016

– Über ein Drittel Neuaussteller auf der Maroc in Mode 2016
– Vertreten sind alle Regionen Marokkos: Tanger, Casablanca, Fes, Meknes, Rabat und Marrakech
– Zum ersten Mal zugelassen sind Hersteller von fertiger Kleidung aus dem südlichen Mittelmeerraum
– Exzellente Übersicht über Kategorien wie Denim, Strickware, Funktionskleidung, sowie Sport- und Freizeitbekleidung
– Besondere Themen sind: schnelle und nachhaltige Mode

MAROC IN MODE – SOURCING IN MAROC ist die führende Sourcingmesse im mediterranen Raum. Unternehmen aus allen Regionen Marokkos und aus dem Euromed-Gebiet werden an der Messe teilnehmen und dort an zwei Tagen vom 19. bis 20. Oktober 2016 ihre neuesten Kollektionen und Innovationen präsentieren.

maroc-in-mode-2015-amith-2mim-2MAROC IN MODE – SOURCING IN MAROC findet an einem in Marrakech sehr berühmten Ort statt, dem Circuit International Automobile Moulay El Hassan,

Heimatort der World Touring Car Championships WTCC. Das Gebäude wird extra für die Messe in einen trendigen Business-Platz verwandelt. Die Aussteller kommen zum größten Teil aus Marokko selbst, aber auch aus Tunesien, der Türkei, Ägypten, Frankreich, Belgien, Portugal und sogar aus China.

Die Messe ist in die einzelnen Bereiche Denim, Strick, Arbeitsbekleidung sowie Sport- und Freizeitbekleidung etc. unterteilt. Eine große Auswahl an Damen-, Herren- und Kinderbekleidung wird gezeigt werden.

Schnelle Mode
Weltweit wird das Geschäft mit der Mode immer schnelllebiger – neue Trends werden beinahe monatlich vorgestellt. „Es sind nicht die Großen, die die Kleinen fressen, sondern die Schnellen, die die Langsamen fressen.“, lautet ein weit verbreitetes Sprichwort. Viele der marokkanischen Produzenten, wie Vita Couture, YKK, QSt, MODE STUDIO, Fes, Somitex, Blue Bird, Cotex, Filmod und Smart Set, haben sich auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert und produzieren besonders schnell. Ihr Sortiment umfasst T-Shirts, Blusen, Blazer, Röcke, Kleider, Jacken und Mäntel für Frauen, ebenso wie für Männer, Kinder und Babys.

Denim
Marokkanische Unternehmen sind bekannt für ihre Innovationen im Denim-Bereich. Maroc in Mode – Sourcing in Maroc gibt Einblicke in die Herstellung von Jeans und zeigt die einzelnen Arbeitsprozesse vom Herstellen des Garns, über das Bedrucken und Färben, bis hin zu der Nachbehandlung und Veredelung. Dabei verfügen die marokkanischen Hersteller über eine Methode, die sowohl umweltfreundlich als auch gesundheitlich unbedenklich für die Arbeiter ist. Das Bleichen der Jeans mit Ozon gefährdet weder die Gesundheit noch führt es zu einem immensen Verbrauch an Wasser. Etwa 30 Unternehmen, die mit dieser umweltschonenden Methode arbeiten werden an der Messe teilnehmen. Diese produzieren für namhafte Labels wie American Eagles, Zara, Mango, Caroll, Next, Colins, Desigual, Esprit, Gas, Bonobo, Baby Dior, Jean Paul Gaultier, Tally Weijl und The Kooples.

Crossing, Active Line, Modaland, Fourtex, Blue Fingers, New Wash, Lavasser, Aryans, Platform & Design, oder Nogetex verfügen über jahrelange Erfahrung in der Produktion für Global Players und Eigenmarken.

Spezialisten
Spezialisten im Bereich der Strickwaren werden ihre neusten Techniken vorführen, die die Basis bilden für die individuellen Produktionen der Kunden/Besucher. Darunter sind Aussteller wie Modatric, Monte Pull, Salsabile, Miatex, Itex, Stradyconf und Tricot Style.

AMITH, der marokkanische Textilverband, verwendet seine gesamte Marketingpower für den Export der marokkanischen Hersteller, wie die aktuellen Zahlen deutlich belegen:

Mit einem Exportanstieg von 33% allein auf dem spanischen Markt
Der südliche mediterrane Bereich
Zum ersten Mal werden Produzenten von fertiggestellter Kleidung aus dem südlichen mediterranen Gebiet (Tunesien und Ägypten) auf der Maroc in Mode ausstellen.
Rund 800 Besucher werden zur Messe erwartet
Unter den registrierten Besuchern sind bekannte Marken aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, England, ebenso wie aus Afrika. AMITH bietet Seminare an sowohl für Besucher, als auch für Aussteller, zum gegenseitigen Austausch von Informationen. Der marokkanische Textilverband hat damit ein Match-Making realisiert, das die Produzenten mit den für sie relevanten Kunden zusammen bringt.

Spezielle Guides, die die Besucher durch die Unternehmen führen, gehören zu AMITHs Service dazu.
Marrakech
AMITH hat einen einzigartigen Ort in Marokko ausgesucht: Marrakech hat bereits hunderte Prominente und Trend-Gurus in seinen Bann gezogen. Die Straßen von Marrakech zeigen ein Kaleidoskop an Farben und Bildern – voll von Inspirationen und Träumen!
www.marocinmode.ma
www.marocsourcing.ma
Weitere Informationen über

Pressekontakt:
JANDALI MODE.MEDIEN.MESSEN
FASHION HOUSE 2 . OFFICE A013
DANZIGER STRASSE 111 . 40468 DÜSSELDORF
FON +49-211 3026 4337 FAX 0211-58588566
WWW.JANDALI.BIZ