Fashion Events

Preloved statt Fast Fashion: Wer auf Designer Second Hand setzt, profitiert nicht nur modisch – sondern setzt auch ein deutliches Zeichen für mehr Nachhaltigkeit.

7 bis 10 Mal: So häufig – oder selten – werden heute zahlreiche Kleidungsstücke getragen, bevor sie wieder entsorgt werden. „In den letzten 15 Jahren ist der Verkauf von Kleidung weltweit um das Doppelte angestiegen. Zugleich ist in dieser Zeit die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Kleidungsstückes stark zurückgegangen: Es wird im Schnitt 36 % weniger getragen“, weiß Harald Sipple, Geschäftsführer von Vite EnVogue, Europas führendem Anbieter für preloved Designermode. „Nachhaltig ist diese Entwicklung nicht, denn die Bekleidungsindustrie hat enorme Auswirkungen auf die Umwelt.“ Tatsächlich bringt es die weltweite Textilproduktion jährlich auf über eine Milliarde Tonnen CO2 – mehr als alle internationalen Flüge und der weltweite Schiffsverkehr zusammen. Und wer schnell neue Kleidung kauft und sie ebenso schnell entsorgt, treibt nicht nur die Fast-Fashion-Industrie weiter an, sondern befeuert auch die Umweltproblematik.

„Dabei haben es doch auch die Fashionistas selbst in der Hand, die Welt ein wenig besser zu machen“, findet Dr. Daniel Petters. Re-Commerce lautet das Stichwort: das zweite Leben für gebrauchte Teile, Secondhandmode oder, für besonders hochwertige gebrauchte Designerstücke und It-Pieces, „preloved Fashion“. Weniger Kleidung kaufen und dafür hochwertigere, die Kleidung länger tragen, sie weiterverkaufen und damit in den Modekreislauf zurückgeben – Online-Plattformen wie Buddy&Selly und Vite EnVogue machen es möglich. „Wer ein hochwertiges preloved Teil kauft, verlängert dessen Lebensdauer und verkleinert gleichzeitig dessen ökologischen Fußabdruck. Die Gleichung ist einfach: Je länger Kleidung getragen wird, desto nachhaltiger wird sie. So erhält preloved Fashion im Zusammenhang mit der Umweltproblematik einen ganz neuen Stellenwert.“ Dass Qualität und Marke bei preloved Fashion stimmen müssen, versteht sich von selbst. „Bei Vite EnVogue prüfen unsere Experten jedes Teil von Hand“, berichtet Sipple. „Und auch der Spaß am ‚Schnäppchen’ geht für die Kundinnen nicht verloren, schließlich verkaufen wir Einzelstücke und keine Massenware.“

Dabei kommt auch der tiefere Sinn von Mode nicht zu kurz, denn preloved Fashion ermöglicht, sich durch hochwertige, aber erschwingliche Mode höchst individuell auszudrücken. „Gute Designerfashion kommt eigentlich nie aus der Mode – sie ist zeitlos originell. Sowohl aus modischer wie auch aus nachhaltiger Sicht kann man also sagen: Das It-Piece von gestern ist die Zukunft der Mode.“

Hier geht es zu Vite EnVogue: https://www.vite-envogue.de/

redroses communications GmbH

CHIC Shanghai, 12. bis 14. März 2019

 

  • Positives Wirtschaftswachstum in China im Kontext weltweit sinkender Wachstumsraten

 

  • Treibende Kraft im Bereich Mode sind Chinas „Egotisten“, die junge Konsumentengruppe im Fokus der CHIC

 

  • Neue Shows-in-Show auf der CHIC: CHIC-Tailoring und CHIC-KIDZ,

Marktsegmente mit starkem Wachstum

 

  • CHIC Special Service: VIP Meetings mit E-Commerce Plattformen, Showrooms, Agenten und Einkäufern für internationale Brands

 

Vom 12. bis 14. März 2019 werden sich 1.365 nationale und internationale Aussteller mit 1.453 Marken aus 16 Ländern und Regionen auf der CHIC China International Fashion Fair, Asiens größter und wichtigster Mode- und Lifestylemesse auf mehr als 117.200 qm Ausstellungsfläche im National Exhibition & Convention Center in Shanghai präsentieren.

Im Umfeld weltweit sinkender Wachstumsraten bleibt China mit prognostizierten 5,6 Billionen US$ Einzelhandelsumsätzen für 2019 der weltweit größte Einzelhandelsmarkt und übertrifft in diesem Jahr die USA mit 100 Milliarden US$. Eine aktuelle McKinsey-Studie prognostiziert, dass

China ebenfalls in diesem Jahr zum ersten Mal die USA als größten Markt für Bekleidung überholen wird.

E-Commerce ist ein wichtiger Motor für Chinas Einzelhandel, dieses Jahr wird geschätzt, dass der Umsatz um mehr als 30% auf 1,989 Billionen US-Dollar ansteigt, dies bedeutet, dass 35,3% der Einzelhandelsverkäufe Chinas online erzielt werden, bei weitem die weltweit höchste Rate. Im Bekleidungs- und Schuhbereich werden die Online-Umsätze für dieses Jahr auf 44% geschätzt, bis 2020 soll der Anteil 55% betragen laut PWC.

Im Fokus in China stehen die Millenials, Generationen, der in den frühen 80ern und 90er Jahren geborenen Konsumenten, die mit 410 Millionen Personen, mehr als die gesamte Bevölkerung Nordamerikas ausmachen. Sie sind westlich orientiert und verfügen über zunehmend steigende Einkommen. Die chinesische Generation Z (geboren Ende der 90er, Anfang 2000) gelten als selbstbewusst und sorglos, geben mehr als 15% des verfügbaren Haushaltseinkommens für Luxusgüter aus. Individualität, Authentizität und Nachhaltigkeit sind Werte der Generation Y (geboren in den frühen 80ern), die auf der CHIC wichtige Topics sind.

Die neue Konsumentenstruktur ist in das gesamte Messedesign integriert und drückt sich auch im diesjährigen Slogan „Hi Me“ aus, der in Zusammenarbeit mit WGSN entwickelt wurde. Er spiegelt den jungen chinesischen Konsumenten wider, die wirtschaftliche Antriebsfeder im Land. Das Ausstellungsangebot fokussiert sich zunehmend auf die „Egotisten“, die individuell und schnell handeln und dabei die neuesten Trends setzen.

Der Designerbereich IMPULSES ist komplett ausgebucht; CHIC-TAILORING feiert Premiere auf der kommenden CHIC und präsentiert hochwertige Bespoke-Kollektionen; GREEN FASHION ist ein zentrales Thema auf der Messe, in allen Segmenten der CHIC präsentieren sich zunehmend mehr Hersteller mit nachhaltigen Kollektionen. Besonders die Hersteller von Baby- und Kinderbekleidung erweitern ihr ökologisches Angebot, um der Verbrauchernachfrage gerecht zu werden, wie CHIC-KIDZ Aussteller Grass and Wood Dyeing Alliance. Bekannt für seine umweltfreundliche Färbetechnik stellt das Angebot eine gesunde Bekleidungsalternative für die umsorgte jüngste Generation dar. CHIC-KIDZ wird ebenfalls erstmalig als eigener Bereich auf der CHIC als Show-in-Show präsentiert.

Der chinesische Markt ist sehr diversifiziert mit regionalen Unterschieden und Systemanforderungen. Die Wahl der richtigen Partner ist entscheidend für den erfolgreichen Markteintritt. Zur CHIC kommen Vertreter aller Handelskanäle in China. Die Veranstalter unterstützen die internationalen Teilnehmer intensiv mit einem besonderen VIP-Besuchermarketing. Über 100 exklusive Handelskontakte aus ganz China, Agenten und Einkäufer von internationalen Brands , sind seit Herbst letzten Jahres von der CHIC speziell für das internationale Business recherchiert und ein spezielles Matching-Programm ist entwickelt worden.

 

CHIC Segmente

In fünf Hallen, Nordhalle und Hallen 1 bis 4, präsentieren sich die über 1.300 Aussteller auf der CHIC im März: Urban View, New Look, Heritage, Impulses, Fashion Journey, Superior Factory, Secret Stars, Shanghai Bag und Future Link sowie die fünf Shows-in-Show CHIC-Young Blood, CHIC-KIDZ, CHIC-TAILORING, Preview in China und PH-Value.

Im internationalen Bereich FASHION JOURNEY stellt von den über 220 Austellern die größte europäische Beteiligung traditionell Italien. Der italienische Pavillon präsentiert 23 italienische Brands aus den Bereichen Mode, Taschen, Schuhe und Accessoires: ACCADEMIA, ALESSANDRO GHERARDI, ALESSIO BARDELLE, CASHEART MADE IN ITALY, DIS-DESIGN ITALIAN SHOES, DONNA LAURA VENEZIA, FABIANI, FLOWER MOUNTAIN, FONTANI, GIOVANNI FABIANI, IBICI & SEGRETA, ILGERGO, MANZONI24, NELLO SANTI, OMERO, PAOLO ALBIZZATI, PRIMIGI MADE IN ITALY, SARA KENT, SPERNANZONI, SUPREMA, TIFFI, TRICOT CHIC, VIZIO.

Der italienische Pavillon wird von der Italian Trade Agency ITA mit flankierenden Promotionsmaßnahmen unterstützt, u.a. mit einem aufwendig gestalteten Catwalk mit mehreren Shows pro Tag im Pavillon. Zusätzlich nehmen EDDYDANIELE, EVALUNA, DI FRANCO, DUEDI’, LEBLE’, RAFFAELE D’AMELIO als individuelle Aussteller in einem separaten Bereich teil. Die rege und kontinuierliche Teilnahme italienischer Fashion Brands an der CHIC unterstreicht das starke Engagement der italienischen Modeindustrie im chinesischen Konsumentenmarkt und die Überzeugung von dem chinesischen Marktpotential. Genauso wie das der Aussteller des französischen Pavillons Paris Forever, Maison Lener, Urbahia, oder Chemin Blancs, alles langjährige Teilnehmer auf der Messe. Im Rahmen des Auslandsmesseprogrammes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, durchgeführt von der Messe Düsseldorf, präsentieren sich die deutschen Firmen unter dem Dach „Made in Germany“, erstmalig dabei sind Vocier, exklusive Reisegepäcklösungen für Business-Reisende, und das Menswear Label Fynch-Hatton.

präsentieren sich auf der CHIC über 70 Bespoke-Hersteller in der Halle 3, darunter KuteSmart (ehemals RedCollar), DEEL KALL, Iwode, Longsailing, Dongting, SEAT, Saints Crocodile. Hemden werden gezeigt von Tianchi, Paisley, Beikeman, etc.

Ebenfalls Premiere feiert die neue Show-in-Show CHIC-KIDZ auf der Messe und startet mit über 50 Ausstellern und Brands im März auf der Messe, u.a. mit dabei Marktführer Balabala, Xtep Kids, Jin Tong Wang, EUROJJ, Hush Puppies, Haggis, SOUHAIT, Eton Kidd, Ou Cha Cha, San Yuan Yi, De Brand, Water Baby, Elephant etc. Die Kollektionen umfassen Kidswear, Teen Fashion, Schuluniformen, Schwimmbekleidung für Kinder, Kinder Designerbrands etc. Kidswear ist ein starkes Wachstumssegment, nicht zuletzt aufgrund der Lockerung der Ein-Kind-Politik in China.

Die Show-in-Show CHIC-YOUNG BLOOD ist die Plattform für bekannte asiatische Streetwear Labels, insgesamt 61 Brands wie Wookong, Pace, Jelly Lin, Coffee, CRUCIAL nutzen CHIC als für die Marktbearbeitung essentielle Plattform.

Über 130 Aussteller präsentiert der Bereich HERITAGE, Leder-, Pelz- und Daunen. Nationale Gruppenbeteiligungen aus Xinji, Tongxiang und Yuyao belegen die größten Flächen der Halle 1. Daunen wird gezeigt von Fei Ling Fei Xun und Jack, Fan Nan Shang, Dashuo, Specials etc., moderne Lederstyles von Gordon Chic. Jackeifire, G.I.V.E., Nuozhi, Siwei Group, Zelefasa zeigen ihre neuesten Looks.

SECRET STARS und SHANGHAI BAGS, mit Accessoires, Schuhen, Taschen und Reisegepäck treten mit mehr als 43 Brands im Bereich SHANGHAI BAGS, darunter 10 Schuhbrands, und 119 Brands in SECRET STARS auf. Darunter Ruediger und Leonardo aus Deutschland, EcuaAndino aus Ecuador, Front aus China Hongkong, Itarora aus Italien, Because aus Japan, Idaeamy aus China Taiwan, handgefertigte Hüte von Rofei. Botanica präsentiert seine Lifestylewelt. Die Produktbandbreite umfasst Schmuck, Hüte, Seidenschals, Handschuhe, Sonnenbrillen, Düfte, Gürtle, Beauty Produkte und personalisierte Objekte.

FUTURE LINK-Aussteller wie Brother, Bailian, Amiou, Ziri, Qi Zhirui, Pumpkin Technology, Le Baobao, Lichuan Audio, Guangzhou Changlong zeigen innovative Businesslösungen für die Textilindustrie, von Softwaretechnologien zu Smart Wear, Logistik, intelligentem Drucken.

 

CHIC SHOWS und CHIC TALK

CHIC fördert den Austausch von Marktinformationen und gibt professionelle Einblicke in die neuesten Entwicklungen auf dem Modemarkt. CHIC TALK bietet Besuchern und Ausstellern Vorträge und Seminare von Experten über den aktuellen Stand der Technologie im Business. Themen sind „Driven by Data and AI, It Starts From the  Consumer Experience — the Transformation of Clothing Enterprises In the Data Era” (Jiangsu Hugely DigitalITechnology Co.,Ltd.), “The Scale Solution of Personalized Fashion Design – YoungEasy 4.0 Central Pattern Room Management System Release” (Young Easy Fashion Design (Beijing) Co.,Ltd) etc.

Die CHIC SHOWS inszenieren die neuesten Modetrends, von der Lishow Womenswear Original Design Release Show über den 2019 Dalang Cup China Women’s Fashion Design Contest und die Yinji Fashion Show by Zhengzhou Yinji Department Store hin zu der Overseas Brands Joint Release Show, die das internationale Design auf der CHIC präsentiert.

 

CHIC SERVICES – im Fokus Besuchermarketing für internationale Brands

Die Veranstalter der CHIC bieten den internationalen Teilnehmern ein umfangreiches Besuchermarketingprogramm für einen effizienten Markteintritt an. Es reicht von einem Match-Making im Vorfeld der Veranstaltung bei dem ein selektierter Kundenkreis von ca. 50.000 Kontakten mit detaillierten Informationen über die Marken auf der CHIC informiert werden; über die Homepage der Messe können Besucher mit Herstellern im Vorfeld Termine vereinbaren, die CHIC APP ermöglicht es den Besuchern, sich vor Ort zielgerichtet über das Messeangebot zu informieren.

Zur Messe werden VIP-Meetings mit dem chinesischen Handel für die internationalen Hersteller angeboten, z.B. mit Online-Händlern wie TMall und JD.com, mit erfolgreichen Handelsagenturen für internationale Brands wie Ralph Lauren Trade Limited (Shanghai), mit Showrooms und Multibrand Stores wie The Mix Place, magmode, Lanhe, SOFREE, YCO, DONGLIANG, YANYI, play lounge, die internationale Brands vertreiben und mit Agenten und Einkäufern für internationale Marken, wie Mengdong International Group limited (Agentur von Folli Follie) , Langhao Holdings Limited (Agentur von C-GANT und US Womenswearbrand Bebe), Beijing Jiaman clothing limited (Agentur von Young Versace, Armani Junior, Kenzo Kids), Shanghai Dirui clothing limited (Agentur von Hazzys) und Guangzhou Hesiting clothing limited (Agentur von Miss Sixty). Dies ermöglicht den Austausch mit Marktexperten und gleichzeitig, wichtige Kontakte in den chinesischen Markt zu knüpfen.

Weiterhin sind auf Kosten der CHIC circa 100 VIP-Agenten und Einkäufer, die sich auf den Vertrieb von internationalen Brands spezialisiert haben, zur kommenden Veranstaltung eingeladen worden. Die VIP Lounge auf der Messe ist für die Treffen mit den potentiellen Partnern reserviert, parallel werden von der CHIC individuelle Besuchergruppen für den Bereich FASHION JOURNEY gebildet und den Ausstellern vorgestellt.

 

CHIC SHANGHAI, der zuverlässige Partner für das Modebusiness in China

 

Bis bald auf der CHIC vom 12. bis 14. März!

More information:

http://en.chiconline.com.cn/

 

www.jandali.biz

www.instagram.com/chic_shanghai/

 

Press contact:

 

JANDALI MODE.MEDIEN.MESSEN

EUROPEAN REPRESENTATIVE OFFICE

CHIC SHANGHAI (EXCEPT FRANCE AND ITALY)

CHINA NATIONAL GARMENT ASSOCIATION

FASHION HOUSE 2 . OFFICE 2A013

DANZIGER STRASSE 111 . 40468 DÜSSELDORF

FON +49-211 3026 4337  FAX 0211-58588566

EMAIL CONTACT INFO@JANDALI.BIZ

WWW.JANDALI.BIZ

  • Positive economic growth in China in the context of falling global growth rates
  • Sales driver in terms of fashion, China’s egotists, the young consumer generation in focus at CHIC
  • New shows-in show at CHIC: CHIC-TAILORING and CHIC-KIDZ, high-growth market segments
  • CHIC Special Service: VIP meetings with eCommerce platforms, showrooms, agents and buyers for international brands

 

From March 12 to 14, 2019, 1,365 national and international exhibitors with 1,453 brands from 16 countries and regions will attend the CHIC China International Fashion Fair, Asia’s largest and most important fashion and lifestyle fair, at 117,200 square meters of exhibition space at the National Exhibition & Convention Center in Shanghai.

In the context of falling global growth rates, China remains the world’s largest retail market in 2019, with forecast USD 5.6 trillion in retail sales, surpassing the USA by USD 100 billion this year. A recent McKinsey study predicts that China will also overtake the US as the largest clothing market for the first time this year.

E-commerce is a key driver of China’s retail market, and sales are expected to rise more than 30% to USD 1.898 trillion this year, meaning that China’s online retail sales account for 35.3% of retail sales, by far the world’s highest rate. In apparel and footwear, online sales are estimated to amount for 44% this year, climbing to 55% by 2020 according to PWC.

The sales drivers in fashion are still the Millennials, the consumers born in the early 80s and 90s, which make up 410 million people, more than the entire population of North America. They are Western-oriented and dispose of increasing incomes. China´s Generation Z (born at the end of ’90, beginning of 2000) is considered self-confident and carefree, spending more than 15% of disposable household incomes on luxury goods. Individuality, authenticity and sustainability are values of Generation Y (born in the early 80s), which are important topics at CHIC.

The new consumer structure is integrated in the whole fair design at CHIC and this year´s slogan is „Hi Me“, which was launched in cooperation with WGSN. It reflects the young Chinese consumer, the economic power house in the country. The exhibitors‘ offer is increasingly focusing on the ‚egotists‘, who act individually, fast and set the latest trends.

The designer section IMPULSES is fully booked, CHIC-TAILORING celebrates its premiere at the upcoming CHIC and presents high-quality bespoke collections; GREEN FASHION is a key topic at the fair, with more and more manufacturers presenting sustainable collections in all segments of CHIC. In particular, the manufacturers of baby and children’s clothing are expanding their ecological offer to meet the consumer demand such as CHIC-KIDZ exhibitor Grass and Wood Dyeing Alliance that is famous for its environmental dye technique offering healthy clothing for the cherished youngest generation. CHIC-KIDZ will also be presented for the first time as a separate section at CHIC as show-in show.

The Chinese market is highly diversified with regional differences and system requirements. Choosing the right partner is crucial for successful market entry. Representatives of all trade channels in China come to CHIC. The organizers intensively support the international participants with a special VIP visitor marketing. Over 100 exclusive trade contacts from all over China, agents and buyers for international brands, have been researched by CHIC especially for the international business since last autumn and a special matching program has been developed.

 

CHIC segments
In five halls, North Hall and Halls 1 to 4, the more than 1,300 exhibitors at CHIC in March present themselves in dedicated areas: Urban View, New Look, Heritage, Impulses, Fashion Journey, Superior Factory, Secret Stars, Shanghai Bag and Future Link as well as the five shows-in-show CHIC-Young Blood, CHIC-KIDZ, CHIC-TAILORING, Preview in China and PH-Value.

In the international field of FASHION JOURNEY, of the over 220 exhibitors the largest European participation is traditionally Italy. The Italian Pavilion presents 23 Italian brands of garments, bags, shoes and accessories: ACCADEMIA, ALESSANDRO GHERARDI, ALESSIO BARDELLE, CASHEART MADE IN ITALY, DIS-DESIGN ITALIAN SHOES, DONNA LAURA VENEZIA, FABIANI, FLOWER MOUNTAIN, FONTANI, GIOVANNI FABIANI, IBICI & SEGRETA, IL GERGO, MANZONI24, NELLO SANTI, OMERO, PAOLO ALBIZZATI, PRIMIGI MADE IN ITALY, SARA KENT, SPERNANZONI, SUPREMA, TIFFI, TRICOT CHIC, VIZIO.

The Italian Pavilion is supported by the Italian Trade Agency ITA with accompanying promotional measures, i.a. a lavishly designed catwalk with several shows a day in the pavilion. In addition, CALPIERRE, EDDYDANIELE, EVALUNA, DI FRANCO, DUEDI’, LEBLE’, RAFFAELE D’AMELIO participate as individual exhibitors in a separate area. The vivid and continuous participation of Italian fashion brands in CHIC underlines the strong involvement of the Italian fashion industry in the Chinese consumer market and its belief in the Chinese market potential. Just as the exhibitors at the French pavilion Paris Forever, Maison Lener, Urbahia, or Chemin Blancs, all long-standing participants at the fair. As part of the foreign trade fair program of the Federal Ministry for Economic Affairs and Energy, carried out by Messe Düsseldorf, the German companies present themselves under the roof „Made in Germany“, for the first time with Vocier, exclusive travel baggage solutions for business travelers, and menswear label Fynch-Hatton.

Other group participations come from Korea with the show-in show PREVIEW IN CHINA, Taiwan and Hong Kong. Individual exhibitors come from Canada, including the premiere of Joseph Ribkoff, from Belgium, Ecuador, India, Japan, Poland, Switzerland, the UK and the USA.

IMPULSES, the design division of CHIC, occupies the entire Northern Entrance Hall with young talents such as Eva Xu, Haofei Guo, Liying Jiang, Yuhao who have already caused a sensation on an international level. Yuhao´s creations are also worn by Lady Gaga. Chen Wen was awarded China´s most important fashion price, the Jinding Award. Yichao Zhang was named one of China´s top ten designers. A group participation of alumni of Beijing Institute Of Fashion Technology, Academy of Arts & Design of Tsinghua University includes Hua Mushen, Mao Mart Homme and ANJAYLIA who regularly show their latest designs at CHIC. They are presented to the fashion clientele in a special creative fashion ambience.

Menswear segment URBAN VIEW registers a growing number of exhibitors, 185 brands in total. Well-known companies such as GSON, LIANSE, ZUO, Hodo Group with its menswear, kidswear and home collection use CHIC as the stage for their business in the market again. In the special exhibition area China Fashion Customization Exhibition representative companies such as Evo Pai Te, Long Sheng, Matthew Perry, Jayne and Micro present themselves. Denim is strong with 17 jeanswear companies from Dayong. A group participation of 12 casual wear companies from Shaxi will further add to the portfolio found at Urban View. Market leader Ruyi Group will participate in the match making program. NEW LOOK, the womenswear section, shines with more than 200 brands like INXX, MEILLEUR MOMENT, Eifini, TCOULMORE, JAC (from Canada), MUKZIN and Dankeyun.

For several seasons, Chinese menswear companies have been investing heavily in the tailoring sector, with the launch of CHIC-TAILORING taking this market development into account. For the first time more than 70 bespoke manufacturers will be exhibiting at CHIC in Hall 3 including KuteSmart (formerly RedCollar), DEEL KALL, Iwode, Longsailing, Dongting, SEAT, Saints Crocodile. Shirts will be presented by Tianchi, Paisley, Beikeman etc.

The new show-in-show CHIC-KIDZ will also be celebrating its premiere at the trade fair. The launch in March will see more than 50 exhibitors and brands including market leader Balabala, Xtep Kids, Jin Tong Wang, EUROJJ, Hush Puppies, Haggis, SOUHAIT, Eton Kidd, Ou Cha Cha, San Yuan Yi, De Brand, Water Baby, Elephant etc. The collections show kidswear, teen fashion, school uniforms, kids swimwear, kids designer brands etc. Kidswear is a strong growth segment, not least due to the easing of the one-child policy in China.

 

CHIC-YOUNG BLOOD show-in-show is the platform for well-known Asian streetwear labels. Wookong, Pace, Jelly Lin, Coffee, CRUCIAL among a total of 61 brands use CHIC as an essential marketing platform.

Over 130 exhibitors present the whole HERITAGE range: leather, fur and downwear. National group holdings from Xinji, Tongxiang and Yuyao occupy the largest areas of Hall 1. Down wear is presented by Fei Ling Fei Xun and Jack, Fan Nan Shang, Dashuo, Specials etc., modern leatherwear by Gordon Chic. Jackeifire, G.I.V.E., Nuozhi, Siwei Group, Zelefasa exhibit their latest looks.

SECRET STARS and SHANGHAI BAGS with accessories, footwear, bags and luggage, gather 43 brands in SHANGHAI BAGS including 10 shoe brands and 119 brands in SECRET STARS including Ruediger and Leonardo from Germany, EcuaAndino from Ecuador, Front from China Hongkong, Itarora from Italy, Because from Japan, Idaeamy from China Taiwan, handcraft hat company Rofei. Botanica will show its world of lifestyle products. The product range encompasses jewellery, hats, silk scarfs, gloves, sunglasses, scents, belts, beauty and personalized items.

FUTURE LINK exhibitors like Brother, Bailian, Amiou, Ziri, Qi Zhirui, Pumpkin Technology, Le Baobao, Lichuan Audio, Guangzhou Changlong show innovative business solutions for the textile industry, from software technology to smart wear, logistics, intelligent printing.

CHIC SHOWS and CHIC TALK

CHIC drives exchange of market info and gives expert insights into the latest developments in the market. CHIC TALK provides visitors and exhibitors with expert speeches and seminars on the state of technology in the fashion business. Topics are „Driven by Data and AI, It Starts From the  Consumer Experience — the Transformation of Clothing Enterprises In the Data Era” (Jiangsu Hugely DigitalITechnology Co.,Ltd.), “The Scale Solution of Personalized Fashion Design – YoungEasy 4.0 Central Pattern Room Management System Release” (Young Easy Fashion Design (Beijing) Co.,Ltd) etc.

CHIC Shows stage the latest fashion trends from Lishow Womenswear Original Design Release Show to 2019 Dalang Cup China Women’s Fashion Design Contest and Yinji Fashion Show by Zhengzhou Yinji Department Store to the Overseas Brands Joint Release Show presenting the international design at CHIC.

CHIC SERVICES – in focus: visitor marketing for international brands

The organizers of CHIC offer the international participants an extensive visitor marketing program for an efficient market entry. It ranges from a match-making in the run-up to the event in which a selected clientele of approximately 50,000 contacts are informed with detailed information about the brands at CHIC; visitors can arrange appointments with manufacturers beforehand via the homepage of the trade show; the CHIC APP allows visitors to obtain targeted information about the fair offer on site.

The fair will feature VIP meetings with the Chinese trade for international manufacturers, e.g. with online retailers like TMall and JD.com, with successful retailers for international brands like Ralph Lauren Trade Limited (Shanghai), with showrooms and multibrand stores like The Mix Place, magmode, Lanhe, SOFREE, YCO, DONGLIANG, YANYI, play lounge etc. distributing international brands and with agents and buyers for international brands like Mengdong International Group limited company (agency of Folli Follie) , Langhao Holdings Limited (agency of C-GANT and US womenswear brand Bebe), Beijing Jiaman clothing limited (agency of Young Versace, Armani Junior, Kenzo Kids), Shanghai Dirui clothing limited (agency of Hazzys) and Guangzhou Hesiting clothing limited (agency of Miss Sixty). This allows for exchange with market experts while providing the opportunity to make important contacts in the Chinese market.

Furthermore, at the expense of CHIC, about 100 VIP agents and buyers specialized in the distribution of international brands have been invited to the upcoming event. The VIP Lounge at the fair is reserved for meetings with potential partners; while CHIC additionally creates individual visitor groups for the FASHION JOURNEY area and will actively introduce them to the exhibitors.

 

CHIC SHANGHAI, the reliable partner for the fashion business in China

 

See you soon at CHIC from the 12th to the 14th of March!

More information:

http://en.chiconline.com.cn/

www.jandali.biz

www.instagram.com/chic_shanghai/

Press contact:

JANDALI MODE.MEDIEN.MESSEN

EUROPEAN REPRESENTATIVE OFFICE

CHIC SHANGHAI (EXCEPT FRANCE AND ITALY)

CHINA NATIONAL GARMENT ASSOCIATION

FASHION HOUSE 2 . OFFICE 2A013

DANZIGER STRASSE 111 . 40468 DÜSSELDORF

FON +49-211 3026 4337  FAX 0211-58588566

EMAIL CONTACT INFO@JANDALI.BIZ

WWW.JANDALI.BIZ

24. QUARTERfashion Mitteldeutsche Mode Messe Leipzig
Wir waren dabei, als die  führende regionalen Ordermesse für Fashion in Mitteldeutschland das 24. Mal an den Start geht.  Jeder, der ein Gewerbe hat und dies auch nachweisen kann, hat hier Zutritt und die Möglichkeit sein Sortiment aufzustocken.  Neben QUARTERfashion sind auch noch QUARTERkids, QUARTERdessous, QUARTERshoes, QUARTERbags und QUARTERsports vertreten, was die komplette Bandbreite des Modeliebhabers  umfasst.


Die MMC deckt mit zuletzt 400 Anbieter und über 900 Kollektionen nicht nur ein umfassendes Markenportfolio ab, sondern entwickelt sich als Messe- und Dienstleistungsplattform auch stetig weiter. Wer sich jetzt fragt; “Warum Quarter?“,  das steht symbolisch für ca 17 Millionen  Endverbraucher und 6.000 Einzelhändler, die im MMC- Kerneinzugsgebiet leben und somit ein stolzes Viertel des deutschen Fashion Marktes ausmachen.

Während der Messe hatten wir die Gelegenheit uns mit Detlef Schilling, dem Geschäftsführer der Greenland Nature GmbH zu unterhalten und konnten Ihm ein wenig auf den Zahn fühlen.  Wer sich das Interview gerne anschauen möchte, folgt ganz einfach diesem Link:  hier

[1] Greenland Nature steht für Qualitätsprodukte aus Leder, die jedes Stück durch unterschiedlichste Bearbeitung zum Unikat machen.  Mit seinen handgearbeiteten Damen- und Herrentaschen lässt Detlef die Herzen aller Liebhaber natürlicher Stoffe höher schlagen und fasziniert außerdem noch mit seinen Designs wie man zum Beispielan der Art Craft Collection sieht.

Bei dem nächsten Interviewpartner handelt es sich um Sven Oswald, der die Firma Jennifer Jones vertritt, die ihren Hauptsitz in Zwickau hat.

Jennifer Jones, die Taschen ganz nach dem Motto “Ich brauche keine Tasche, ich kann mir keine neue
Tasche leisten, aber für 30 Euro nehme ich sie doch mit.“ für den Normalverdiener zaubert.  Das Label versteht es Praktikabilität und Stil miteinander zu vereinen und ist dabei auch noch schonend zu unseren Brieftaschen.  Gibt es etwas Schöneres? Das Interview mit Sven finden Sie/ Du hier:

[2] Last but not least war es sogar noch möglich uns auf ein Wort mit Nicole Steege, der Projektmanagerin von QUARTERdessous und QUARTERsports zu treffen, die uns einen generellen Überblick über den Aufbau der Messe gibt und uns zu dem 25. Jubiläum der QUARTERfashion 2019 einlädt. Wir sind gespannt und freuen uns auf eine weitere inspirierende Messe und die Menschen, die sie auf die Beine stellen und besonders machen.  hier

Dank des letzten Jahrhundertsommers konnte der Hutfacheinzelhandel das Jahr 2018 mit einem Umsatzplus abschließen – zum vierten Mal in Folge. Sonnen- und UV-Schutz im Sommer und weiche Qualitäten mit versteckter Funktion im Winter sind die Trends für 2019/20.

Der spezialisierte Facheinzelhandel erzielten 2018 ein Umsatzplus in Höhe von 1,4 Prozent. Zum vierten Mal in Folge konnten die Mitglieder Umsatzwachstum erzielen (2017: 4,0 Prozent; 2016: 1,6 Prozent, 2015: 2,5 Prozent). Das belegt die Jahresumfrage der Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte e.V. (GDH), die während der GDH-Mitgliederversammlung vom 22. bis 23. Januar 2019 in Wiesbaden präsentiert wurde. Damit liegt die Hutbranche wieder besser als der Modebranchendurchschnitt (TW: -2 %; TM -1,8 %).

Hut und Mütze sind hip und setzen auf Funktion

„Hüte und Mützen sind modisch im Trend und besitzen darüber hinaus Schutz und immer mehr Funktion. das kommt an“, erklärt der 1. Vorsitzender der GDH e.V., Andreas Voigtländer. „Leider war der Winter viel zu mild, sonst wäre das Plus viel größer ausgefallen; Mode ist und bleibt eine Wetterabhängige Branche. Von dem Jahrhundertsommer haben wir profitiert und da die Funktion UV-Schutz geschätzt wird rollten viele Panamas und andere zertifizierte Hüte über die Ladentheke.“

Das Mega-Thema der Zukunft ist Funktion, das belegt die GDH-Jahresumfrage. Das sind Kopfbedeckungen mit UV-Schutz im Sommer in hochwertigen Materialien. Wasser- und winddichte Materialien mit versteckten Funktion wie Ohrenklappen sind die Stars im Winter, die zudem immer mehr Komfort zeigen: weich, knautschbar und zum Teil rollbar, die in die Jacken- oder Handtasche passen.

Am 09. und 10. Januar fiel mit den Ordertagen Mainhausen der Startschuss für die Präsentation der Herbst/Winter Saison 2019/20, die ersten Trends wurden gesichtet und die ersten Aufträge platziert. Der Fachhandel trotzte dem Winter erfolgreich und erschien, zwar mit etwas Verspätung, aber dennoch gewohnt zahlreich, um in den sechs Hallen auf dem Campus der anwr die neue Saison einzuläuten. Die Händler aus den unterschiedlichsten Branchen wie dem Lederwaren-, Textil- oder Schuhfachhandel, aber auch aus den Bereichen Geschenkartikel und PBS, konnten aus einem gewohnt breiten und hochwertigen Markensortiment wählen. Über 80 nationale und internationale Marken präsentierten ihre Produktneuheiten. Neben modischer Ware in den Trend- und Flashfarben des kommenden Winters stellten die Lieferanten auch Sofortprogramme und NOS-Kollektionen zur unmittelbaren Auslieferung vor.

Bei der ASSIMA, Initiator und Ausrichter der Ordertage Mainhausen, bot sich dieses Mal ein ganz ungewohntes Bild. Hier setzte man auf intensive Einzelgespräche mit den Mitgliedern, um diesen das neue Marketing- und Kollektionskonzept vorzustellen und gemeinsam die nächsten Schritte zu besprechen. „Wir haben aufgrund der zeitlichen Nähe der beiden Messeveranstaltungen beschlossen, unseren Mitgliedern die Herbst/Winter Kollektionen 2019/20 der Eigenmarken komplett im Februar zur Order zu präsentieren. Wir haben diese Veranstaltung dazu genutzt, in individuell vereinbarten Gesprächsterminen unseren Mitgliedern die neue und inspirierende Welt des Handels vorzustellen, die zukünftig die Ausrichtung der ASSIMA definieren wird“, kündigte Angelika Knobloch, Marketing- und Einkaufsleitung ASSIMA, das neue Konzept an, das unter ihrer Führung entwickelt wurde.

Die Messeparty fand wie gewohnt am ersten Abend statt und wurde, begleitet von kulinarischen Köstlichkeiten, für Gespräche unter Kollegen und einen intensiven Austausch genutzt. Die nächste ASSIMA Messe, exklusiv für ASSIMISTEN, findet am 06. und 07. September 2019 statt, die nächsten „Ordertage Mainhausen“, für alle Fachhändler zugänglich, am 12. und 13. Juli 2019. Mehr Informationen unter www.ordertage-mainhausen.com.

Anja Sziele PR
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
Tel.: 089203003260
Fax: 089203003279
mail@anjasziele.de
www.anjasziele.de

Bezugsquelle:
ASSIMA VERBUND GmbH & Co. KG
Bussardweg 18
41468 Neuss
Tel.: +49 (0) 2131 3104 – 0
mail: info@assima.de
www.assima.de