Alles andere
In dieser Kategorie werden alle News veröffentlicht, die zum Zeitpinkt der Veröffentlichung nicht zugeordnet werden konnten.

Frankfurt a.M., 29. Januar 2016. Die INNATEX – Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien fand vom 23. bis 25. Januar in Hofheim-Wallau statt. Auf 11.000m² und somit ausgebuchter Messefläche präsentierten sich 284 Labels.

Gute Order trotz straffen Timings
Gerade erst hatte sich die Grüne Modeszene auf der INNATEX Lounge im Rahmen der Berlin Fashion Week im FluxBau an der Spree getroffen, da zog der gesamte Fashion Tross schon weiter nach Hofheim-Wallau. Der meistgehörte Satz war daher auch „nach der Messe ist vor der Messe“, denn so knapp war das Timing bisher noch nie. So konnte die 38. Ausgabe der INNATEX zwar nicht mit einem erneuten Besucherrekord aufwarten, jedoch mit beständig gutem Orderniveau. Außerdem waren viele internationale Händler zu Gast, unter anderem aus den USA, Russland und Skandinavien.

Stattliche Spende geht an ATMOSFAIR
Zusammen mit ihrem Partner ATMOSFAIR unterstützt die INNATEX den Wiederaufbau der Infrastruktur von Dörfern in Nepal, die durch die Erdbeben im Frühjahr 2015 zerstört wurden.
Rund 80% der Aussteller spendeten je 0,70€ pro qm Messestand. Die INNATEX erhöhte den Betrag um jeweils 0,30€. Insgesamt kam so eine Summe von 4.361 Euro zusammen, die der Veranstalter, die MUVEO GmbH, auf 4.500 Euro aufrundete.

Hochaktuelles Rahmenprogramm
Der Dokumentarfilm »The True Cost – Der Preis der Mode« wurde auf der INNATEX unmittelbar nach dem Kinostart am 21. Januar gezeigt. Der Film zog viele Besucher an und wurde hoch gelobt.

Ein spannendes Gespräch auf inhaltlich hohem Niveau führten die Teilnehmer des Panels am Messesonntag. Hier diskutierten sehr kontrovers Paul Pollinger, Gesellschafter des veganen Schulabels Freivon., Gabriele Kolompar, Geschäftsführerin der mit tierischen Fasern produzierenden Engel GmbH, Fee Fischer, Store-Managerin von DearGoods, einem Filialisten für vegane Mode, sowie Rolf Heimann Vorstand der Hess Natur Stiftung das Thema »Vegan oder natürlich tierisch? – Wie nachhaltig soll Ecofashion sein?«. Die ausgewiesenen Veganer behaupteten ihre Position ebenso wie die überzeugten Naturtextiler. Dennoch führte der Austausch dazu, die Motivation des anderen besser zu verstehen. Auf beiden Seiten freute man sich über die Gelegenheit, die Problematik der Nutztierhaltung bei Naturtextilern und die des Plastikeinsatzes auf Seiten der Veganer anzusprechen und die Öffentlichkeit an der Kontroverse teilhaben zu lassen. Selbst nach Ende des offiziellen Panels, das ab sofort als Film auf dem Youtube Channel der INNATEX zum Abruf steht, wurde noch lange weiterdiskutiert.

DesignDiscoveries auf Networking Kurs
3FREUNDE, Degree Clothing, Get Lazy, Hamam Originals, Joseffa, KASPERI Bags, Recyclist Workshop, Wilding Shoes und zora heinicke, alle DesignDiscoveries der INNATEX 38 lobten die Präsentation der Newcomer auf der Messe, denn hier wurden nicht nur gute Aufträge geschrieben, sondern es entstanden auch sehr viele Ideen für zukünftige gemeinsame Projekte.

Das Fazit der Aussteller ist so auch seit Jahren dasselbe: die INNATEX gilt nicht nur als die familiärste Messe mit dem besten Ordervolumen, hier lassen sich auch die besten Kontakte knüpfen. Mit neuen Formaten, wie speziellen Fachvorträgen im Rahmenprogramm und Kooperationen mit neuen strategischen Partnern, will der Veranstalter dieses Alleinstellungsmerkmal für die Sommeredition der Messe noch weiter ausbauen.

Messekontakt:
MUVEO GmbH
Alexander Hitzel / Projektleiter
Stresemannallee 35-37
D – 60596 Frankfurt am Main
Tel: +49-69-630092 – 33
Fax: +49-69-630092 – 29
hitzel@muveo.de
www.muveo.de
Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main
Geschäftsführer: Jens Frey

Pressekontakt:
SYMBIOSE EINS*
Sabine Lydia Müller
℅ COLABOR – Raum für Nachhaltigkeit
Vogelsanger Str. 187
D – 50825 Köln
Tel: +49-2 21-3 99 76 25
Mob: +49-1 72-8 87 08 87
mueller@symbiose-eins.de
www.symbiose-eins.de

Ausstellerliste: www.innatex.muveo.de/besucher/ausstellerliste/
Messekatalog: www.innatex.muveo.de/x38-messekatalog/

Fotos der INNATEX 38: bit.ly/1ORW79i
Fotos der INNATEX Lounge in Berlin: bit.ly/1PVmrwY
Video Paneldiskussion der INNATEX 38: youtu.be/D-3GMrFoR7g

Die INNATEX ist die weltweit einzige internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien, die neben dem klassischen Bekleidungssektor auch zahlreichen weiteren textilen Produktgruppen wie Accessoires, Heimtextilien, Stoffen und Spielzeug – eine Vertriebs- und Kommunikationsplattform bietet. Die Fachbesuchermesse findet seit 1997 zweimal im Jahr statt – jeweils im Winter und im Sommer in Hofheim-Wallau bei Frankfurt am Main.
www.innatex.de
www.facebook.com/innatex

M E S S E T I C K E R

Neuigkeiten von der INNATEX 38

3FREUNDE // DesignDiscoveries | www.3freunde.de
Das Shirtlabel 3FREUNDE beschreibt seinen erste Auftritt auf der INNATEX als äußerst erfolgreich. Neben überraschend hohen Orderaufträgen im zweistelligen Bereich, die aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz kamen, war Inhaber Stefan Niethammer vor allem über die Nachfrage einer Werbeagentur positiv überrascht, die im Auftrag ihrer konventionellen Kunden nachhaltiges Merchandise suchte.

Adelmut | www.adelmut.at
Die brandneue, nachhaltige Modemarke aus Österreich feierte auf der INNATEX ihren ersten großen Auftritt. »Besonders das Netzwerken war eine positive Überraschung. Wir konnten hier auf der Messe zahlreiche internationale Kontakte knüpfen«, so Gründerin und Designerin Regina Kieninger. Ein internationaler Webshop, der ausschließlich ökologische Mode vertreibt, zeigte großes Interesse an Ihren GOTS-zertifizierten Styles. Besonders die in Österreich handgestrickten, bunten Schafswollmützen mit Alpaka-Bommel und der Woll-Baumwollmantel wurden geordert.

Ahmad Textilhandel
Erstmals Präsenz auf der INNATEX zeigte sich der Aussteller Ahmad Textilhandel mit seinen wunderschön gewirkten Stoffen, die zu 95% GOTS-zertifiziert sind. Neben Interessenten aus Asien, Skandinavien und Deutschland, die mit dem Textilhandel zusammenarbeiten möchten, ergaben sich auch erste Aufträge. Der Aussteller zeigte sich begeistert und entschied, auf der kommenden Messe erstmals eine eigene Kollektion vorzustellen.

Colombo3 // Fairer Handel eG | www.colombo3.com
Colombo3 konnte auf der INNATEX zehn Neukunden gewinnen. So werden die Produkte von Colombo3 künftig auch über einen Shop mit mobilem Marktstand auf den Nordsee-Inseln vertreten sein.

Colorio Organics | www.colorioorganics.com
Colorio Organics bietet Unterwäsche aus Biobaumwolle in leuchtenden Farben und Mustern, handgefertigt in der Slovakei. Auf der INNATEX gewann das Label neue Geschäftspartner aus Spanien. Wertvoll war für den Aussteller auch das direkte Feedback seiner Kunden und anderer Fachbesucher über Sitz, Tragekomfort und Aussehen der Wäsche. Dabei erhielt der Anbieter auch Informationen über die Wünsche der Endkunden sowie über die bestehende Nachfrage nach BHs und Tops.

Degree Clothing // DesignDiscoveries | www.dgr-clothing.de
Die Ausburger Jungunternehmer von Degree Clothing präsentierten Ihr Label erstmals auf der INNATEX. Ziel war es, die Marke zu internationalisieren. So freute man sich über einen neuen Shop in Russland. Besonders die einzigartige VinylCap, für deren Schirm alte Schallplatten verwendet werden, sorgte für rege Begeisterung bei Messebesuchern.

DNB // Daily’s Nothing’s Better GmbH | www.dailysnothingsbetter.com
Das Label Daily’s Nothing’s Better stellte erstmals seine Herren-Kollektion namens ‚Tresors Choice‘ vor , promotet durch den Ex-Fußballprofi Paul Scharner. Die neue Kollektion fand großen Anklang. Besonders stolz äußerte sich die Geschäftsführerin Martina Leicher über einen großen Hamburger Neukunden, den das Label auf der Messe akquirieren konnte.

Frida Feeling | www.fridafeeling.de
Geprägt von nachhaltigem und fairem Handel(n) zeigte Messeneuling FRIDA FEELING neben einfarbigen Bambusschals auch hochwertige Schals aus Kaschmirwolle sowie weitere nachhaltige Produkte – alle in Nepal handgefertigt. Neben interessanten Gesprächen konnten auch gute Abschlüsse mit Neukunden aus dem In- und Ausland getätigt werden. »Es zeigt sich, dass Nachhaltigkeit immer mehr gefragt ist«, so Jürgen Herold, Geschäftsführer.

Get Lazy // DesignDiscoveries | www.get-lazy.com
Bei seinem Messedebüt bekam Get Lazy Besuch von einem Fußball- Bundesligaverein, der unter anderem Interesse an Merchandising-Textilien zeigte. Auch insgesamt erhielt das Label durchweg positive Resonanz. »Wir konnten gut ein Dutzend deutsche Einzelhändler von Bremen bis München als Neukunden akquirieren«, so Fabian Krüger, Inhaber von Get Lazy.

Hamam Originals // DesignDiscoveries | www.hamam-originals.com
Viele Einzelhändler zeigten sich begeistert von den hochwertigen zu hundert Prozent GOTS-zertifizierten Hamam-Tüchern, die in einer kleinen Webereimanufaktur in der Türkei hergestellt werden. Charlotte Meerman, Geschäftsführerin von Hamam Originals, freute sich besonders über einen großen Auftrag von einem Ludwigshafener Geschäft sowie Kontakte zu weiteren neuen Einzelhändlern aus Italien, den Niederlanden, Deutschland und Österreich.

Harley of Scotland | www.harleyofscotland.com
Der schottische Strickproduzent Harley of Scotland war erstmals als Aussteller auf der INNATEX vertreten. Er zeigte sich überwältigt von seinem Erfolg auf der Messe: Er erhielt zahlreiche Order von Neukunden und knüpfte Kontakte mit Interessenten, die überwiegend aus Deutschland kamen. Starkes Interesse gab es an der Damen-Kollektion. Vor allem leichtere Qualitäten, Lammswolle mit 30-prozentigem Cashmere- und 70-prozentigem Merino-Anteil (in klassischen als auch modischen Farben) sowie Fair Isle-Details, zeigten sich als verkaufsstark.

Hjarsbaek | www.hjarsbeakdesign.dk
Seine Poncho Kollektion zeigte Hjarsbaek, das Wolllabel aus Dänemark, erstmals in Deutschland und auf der INNATEX . Die Wolle stammt aus Deutschland vom Bodensee. Durchweg positives Feedback erhielt die Designerin und Inhaberin des Labels Magrethe Hjarsbaek Rasmussen. Zehn neue, deutsche Kunden konnte sie akquirieren.

Inti Peru
INTI PERU – Feel Fair Fashion – präsentierte erstmals auf der INNATEX die in Peru produzierte Fair Trade-Kollektion. Das junge Label konnte durch die Messe seinen Kundenstamm auf Deutschland, Österreich und die Schweiz ausweiten. Auch das Netzwerken mit Kunden und Austellern hinterließ einen hervorragenden Eindruck. »Der Austausch mit Kunden über die Alpakazucht war für uns sehr interessant und hat uns auf neue Geschäftsideen gebracht«, so Geschäftsführer Orlando Vasquez.

IVKO Woman | www.ivko.com
Das Label zeigte sich von seinem ersten Besuch auf der INNATEX positiv überrascht und freute sich über den guten Zulauf auf der Messe. Die Laserpointer-Lurex-Details in der neuen Kollektion kamen sehr gut an und bescherten IVKO Woman für zahlreiche Neukunden aus den Niederlanden, Frankreich, Österreich und der Schweiz.

Joseffa // DesignDiscoveries | www.joseffa.com
Für das junge Nachtwäsche-Label Joseffa war die INNATEX ein bedeutender Schritt in der Firmenhistorie. Nicht nur die Nomination als DesignDiscoveries war für das Label eine große Ehre, zum allerersten Mal präsentierte es auch ein Teil aus seiner Kollektion auf einer Modenschau. Die eigens kreierte Recycle-Box für gebrauchte Herren-Hemden erweckte bei zahlreichen Besuchern großes Interesse. »Eine Kundin aus dem Raum Frankfurt nutzte sogar die Gelegenheit und brachte gleich alte Hemden mit«, so Salesagentin Olga Jordão.

KASPERI Bags // DesignDiscoveries | www.kasperi.net
»KASPERI started exiting new collaborations with premium German manufacturer at INNATEX. KASPERI got also many great contacts to interesting retailers all over Europe,« says Matti Kanninen, owner of the brand.

Komodo | www.komodo.co.uk
Tony Mountford from Komodo summed up: »I didn’t expect to meet so many of our international clients here at the INNATEX. The trade fair was a success for us. We have watched INNATEX for the last years and were finally ready to participate now. We should have come here earlier.«

Lalazoo Artelier di Laura Dell’Erba | www.lalazoo.it
Laura Dell’Erba, die Gründerin des Labels Lalazoo Artelier, bot ihre neuen Print-Designs, erstmals auf der INNATEX an. Die Prints sind in ihrem italienischen Atelier gefertigt, bestehen aus rein pflanzlichen Färbemitteln und geben der Kollektion durch die selbst entwickelte Print-Technik „Ecopunting“ ein individuelles Merkmal.

Lupussi
Für den Hersteller von Babykleidung aus hundert Prozent Biobaumwolle war der erste Auftritt der Marke auf der INNATEX für den weiteren Werdegang von großer Bedeutung. Durch Neukunden aus Deutschland, Spanien, Frankreich und vor allem aus Slowenien erhielt das österreichische Label die Bestätigung, dass es mit der Kollektion aus ungefärbter, organischer Baumwolle auf dem richtigen Weg ist. »Den Stil der Kollektionen halten wir betont schlicht, weil das für mich so „richtig Bio“ ist«, bemerkte Inhaberin Filiz van der Fecht.

MYAK | www.myak.it
Handelsvertreter Marco Rizza war erstmals mit seinem Baby Yak Wolllabel aus dem italienischen Candia Canavese bei der INNATEX. Um exklusive Wollkleidung zu kreieren, kauft MYAK die Rohfasern von Baby Yaks sowie Kaschmirfasern aus Tibet und verarbeitet diese in Italien weiter. Die hohe Qualität und der ethische Ansatz bei der Produktion, zog während der Messe viele neugierige Besucher an. MYAK konnte durch zahlreiche Neukunden seine zukünftigen Projekte sichern und wird nun erstmals mit seiner Kollektion in einem deutschen Geschäft in Köln vertreten sein.

NOKIAN FOOTWEAR | www.cool-standard.com
Fernab vom üblichen Klischee des knallgelben Gummistiefels bieten die Schuhe von Nokian Footwear eine perfekte Symbiose aus bewährten Styles, Features und individuellen Farbvarianten. Neben Einzelhändlern aus Polen und Österreich fanden die Naturkautschuk- Gummistiefel auch bei deutschen Kunden großen Anklang.
Insbesondere die neu gestalteten Modelle „Biker Low“ mit der einzigartigen Oberflächenstruktur und die Stiefelvariante „Wedge High“ mit Kroko-Prägung waren wahre Publikumsmagneten.

QHANA // Asociación de Artesanos | www.qhanabolivia.com.bo
Die kleine bolivianische Vereinigung QHANA war den langen Weg von Peru nach Hofheim-Wallau gekommen um erstmals bei der INNATEX auszustellen. Die Südamerikaner zeigten sich sehr begeistert, da sie als Fair Trade-Unternehmen von Interessenten und potentiellen deutschen Kunden viel Wertschätzung erfuhren.

Recyclist Workshop // DesignDiscoveries | www.recyclistworkshop.de
Das innovative Green-Fashion-Label Recyclist Workshop präsentiere seine Kollektion aus Mischfasern von Baumwolle und recycelten PET Flaschen auf der INNATEX. Neben vielen Shopinhabern aus Deutschland, wurden auch Interessenten aus Schweden und Luxemburg auf die DesignDiscoveries aufmerksam. Als besonders wertvoll empfanden die Inhaber von Recyclist Workshop den guten Kontakt zu den anderen Neuausstellern. In Aussicht stehen sorgar erste Kooperationen mit anderen DesignDiscoveries.

Room to Roam | www.room-to-roam.com
Sein 10-jähriges Jubiläum feierte das Label Room to Roam bei der Winterausgabe der INNATEX und präsentierte dabei gleich seine Herbst-/ Winterkollektion 2016/ 2017. Die neue Ware hatte Room to Roam erstmalig in größerer Farbauswahl im Gepäck, was bei den Kunden sehr gut ankam.

Wildling Shoes // DesignDiscoveries | www.wildling.shoes
Wildling Shoes begeisterte mit innovativen Schuhen für die ganze Familie. Das Label war nicht nur erstmals und als DesignDiscoveryies auf der INNATEX vertreten, sondern feierte auch gleichzeitig sein Messedebüt. Auf dem Laufsteg präsentierte die Tochter der Inhaberin gleich auch die neuen Kindermodelle. Der äußerst erfolgreiche Messeauftritt brachte internationale Interessenten aus Spanien, Türkei und den Niederlanden.

Zora Heinicke // DesignDiscoveries | www.zoraheinicke.de
Das Label Zora Heinicke begeisterte mit seiner exklusiven Kollektion aus 100% GOTS-zertifizierten Woll- und Baumwollstoffen. „Trotz höheren Preisniveaus aufgrund unserer sehr hochwertiger Verarbeitung durch eine spezielle Schneiderin in Polen, meldeten sich bei mir viele Interessenten“, so Designerin und Inhaberin Zora Heinicke. Vor allem ihr neues Produkt, in Haigerloch in der Pfalz handgewebte Schals, erweckte großes Interesse. Durch die INNATEX haben sich Kooperationen mit neuen Geschäftskontakten angebahnt, zum Beispiel entstand die Idee, mit weiteren Neuaustellern zu kooperieren und gemeinsam Stoffe bei der Textilagentur Lebenskleidung zu bestellen. Diese Form des Netzwerkens sorgte bei der Designerin für große Freude.

So jung und doch so souverän. Vor knapp zwei Jahren hat SURI FREY das Licht der Welt erblickt und die Regale der Händler gefüllt. Doch schon jetzt kann das junge Trendlabel mit seinen Konkurrenten mithalten. In der „Imageanalyse Taschen 2015“ der Textilwirtschaft wird dem modischen Label das größte Zukunftspotenzial aller untersuchten Taschenmarken  zugesprochen. Und das war noch nicht alles.

SURI FREY: jung, frech, willensstark – so kennt man das Trendlabel und das will es auch seinen Trägerinnen vermitteln. Dieser Wille zeigt sich auch in der aktuellen „Imageanalyse Taschen 2015“ der Textilwirtschaft. Die Studie vergleicht zahlreiche Taschenmarken hinsichtlich Mode, Genre, Markenstärke und Stilwelten und untersucht das Image der Taschenlabels aus Sicht des Handels. Neben zahlreichen alteingesessenen Konkurrenten kann SURI FREY als Newcomer locker mithalten. Seit der Gründung vor knapp zwei Jahren hat der Taschenhersteller alles richtig gemacht und wohl auch aus diesem Grund, gepaart mit Professionalität und einem trendigen, hochwertigen Angebot wird der Marke SURI FREY unter allen teilnehmenden Händlern die beste Zukunftsprognose unter allen untersuchten Taschenlabels zugesprochen. Allein die Attraktivität des PU-Angebots bringt SURI FREY auf Platz zwei der Studie und sticht so viele der Wettbewerber aus. Aber nicht nur die Anziehungskraft der Kollektionen überzeugt die Händler, die auf SURI FREY vertrauen.

Das aufstrebende Trendlabel punktet ebenfalls in der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Handel und wird laut Studie von diesem als guter Partner bestätigt. Die Mischung aus professioneller Zusammenarbeit und Attraktivität des Angebots ist wohl der Grund dafür, dass SURI FREY schon nach so kurzer Zeit anderen Marken in nichts nachsteht. Hans-Thomas Bender, Sprecher der SURI FREY Global Branding & Licence GmbH, auf die Frage, worauf dieser erfolgreiche Start zurückzuführen sei: „SURI FREY füllt offensichtlich eine Lücke aus, die dem Handel nicht nur eine sehr gut verkäufliche Kollektion bietet, sondern darüber hinaus auch mit einem ungewöhnlichen Marketingkonzept direkt den Endverbraucher anspricht. Eine Kombination, die offensichtlich aufgeht und mit guten Abverkäufen im Handel belohnt wird. Wir arbeiten mit dem Handel Hand in Hand, gehen auf individuelle Wünsche ein und versuchen, ihm mit unseren Marketingmaßnahmen ein Kommunikationsinstrument an die Hand zu geben, das SURI FREY eindeutig positioniert und emotionale Verkaufsargumente liefert.“

Bezugsquelle:

SURI FREY Global Branding & Licence GmbH

Carl-Legien-Str. 15

63073 Offenbach

Mail: htbender@surifrey.com

www.surifrey.com

Quelle Bilder: Suri Frey Global Branding & Licence GmbH

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: SURI FREY Global Branding & Licence GmbH

München, Januar 2016

ISPO MUNICH 2016 – Full House, Prominent Guests and Virtual Fitness Worlds

  •  More than 80,000 visitors from 120 countries
  • Premiere of Day-to-Day Event Reporting at ISPO.COM
  • Many Prominent Guests from Sports and Government

More than 80,000 industry professionals from 120 countries came to ISPO MUNICH, the world’s largest sports business exhibition, held from January 24 to 27. Visitor numbers increased from Italy, Switzerland and Austria. There were also a large number of visitors from Russia and the Ukraine. The number of exhibitors also increased again: from 2,585 in the prior year to 2,645 exhibitors at this year’s event. The high share of foreign visitors (87 percent) emphasizes the international character of the trade show. The entire 180,000 square meters of exhibition space, covering 16 exhibition halls, were fully booked.

Klaus Dittrich, CEO and Chairman of Messe München, comments: “Following the challenging pre-Christmas sales conditions the mood was definitely better than expected. The plethora of innovations and new products presented at ISPO MUNICH further strengthened the confidence of the industry to be able to weather the latest challenges presented by climate and market structure changes.”

MESSE MUENCHEN GMBH
Messegelände
81823 München
Deutschland/Germany
Tel. +49 89 949 21477 / 87
Fax +49 89 949 97 21487
corinna.feicht@messe-muenchen.de, isabella.lauf@messe-muenchen.de
www.messe-muenchen.de

1976 – 2016

Gegründet in Paris vor genau 40 Jahren feiert

EQUIPMENT

in diesem Jahr einen runden Geburtstag!!!

Supermodel

KATE MOSS

ist nicht nur Stammkundin des Labels sondern jetzt auch das neue Gesicht der 2016-Kampagne!

Mit Model-Freundin und Equipment-Gesicht Daria Werbowy wurde auf der Karibikinsel Mustique geshootet.

Anbei erste Bilder ergänzt mit ein paar Freistellern der Jubiläums-Kollektion, weitere Details folgen in Kürze!

Einen Happy Day wünscht das

STILART Fashion Dept.

+49-89-41312700

www.stilart-pr.com

www.facebook.com/StilartLuxuryPR

All frequent travelers know that their encounters can be just as unusual as they are rich, and touch them deeply. Diverse encounters tell the story of audacity, humanity and creativity.

Antonio Ortega’s new couture collection for spring-summer 2016 shows that luxury in today’s world, the real luxury, lies in the chance to express oneself, the chance to embrace the richness of encounters. This collection was inspired by encounters with three women, all exceptional artisans: Señora Inés and Señora Camerina Teresa, both virtuosos in the art of crochet, and Véronique Loupe, who excels in making lace. The evocative power of these meetings brought the designer back to the images and emotions of his childhood: a grandmother, draped in her shawl, happily knitting for hours on end.

The collection thus captures these emotions, those memories and borrows images such as a landscape in which the Earth and sky are one… A day passes, seasons, storms, a landscape of air and water, pasture and earth become successively threatening, joyful, disturbing, and calm; all is transformed over time. Antonio Ortega cuts slices of the sky to construct his clothing landscapes, blending camaïeu, shine, contrast – be it tormented or ever so slight – and chiffon, silk crepe, cotton, tweed, riveted leather, taffeta, feathers and rhinestones to form a collection for the seductive, sensuous woman.

Forms are fluid, flowing over the body, asymmetric and overlapping, or allowing the briefest glimpses of a body, exposing color, shine and form. The know-how of these women artisans lends deep meaning to these clothes, infusing them with a rich history of fortunate encounters.

Ortega HC RS16 0006Ortega HC RS16 0008Ortega HC RS16 0002Ortega HC RS16 0010Ortega HC RS16 0004Ortega HC RS16 0014Ortega HC RS16 0012Ortega HC RS16 0011Ortega HC RS16 0003Ortega HC RS16 0001Ortega HC RS16 0005Ortega HC RS16 0016Ortega HC RS16 0015Ortega HC RS16 0019Ortega HC RS16 0025Ortega HC RS16 0023Ortega HC RS16 0024Ortega HC RS16 0021Ortega HC RS16 0017Ortega HC RS16 0028Ortega HC RS16 0027Ortega HC RS16 0029Ortega HC RS16 0031Ortega HC RS16 0026Ortega HC RS16 0030Ortega HC RS16 0020Ortega HC RS16 0007Ortega HC RS16 0009Ortega HC RS16 0013Ortega HC RS16 0018Ortega HC RS16 0022

AMOENA-6366-1AUBADE-7051-3CADOLLE-6999-5BELLE_ET_BONBON-7437-4CHAMBRES-7418-6BEAUTIFUL_LEGSEDGE_O_BEYOND-7205-8CORSETORIUM-7249-7EMPREINTE-7151-9FLEUR_OF_ENGLAND-7028-10HANRO_DESIGNER_OF_THE_YEAR-7557-11HANRO_DESIGNER_OF_THE_YEAR-7636-12FOREVER_UNIQUE-3020-3JOLIDON-7007-14ENTREE_2HANRO-DESIGNER_OF_THE_YEARLA_COSTA_DEL_ALGODON-7407-15LASCANA-3465-4LE_CHAT-7394-16MAISON_CLOSE-7320-17MAISONLEJABY-7237-18MC_ALSON-3520-5OLIVIA_VON_HALLE-7372-22MURMUR-7177-19PRELUDE-7198-24ROSY-5952-2OLAF_BENZ-7351PALOMA_CASILE-7189-23NOBLESSE_OBLIGE-7274RITRATTI-7138-25SIL-5978SIL-3243SIL-7709ROSY-6771-3SIL-6110ROSY-7107-26SIL-7832SIMONE_PERELE-7531-27SIL-8067SIL-8770

Vom 23. bis zum 25. Januar fand die Messe Salon International de la Lingerie/Interfilière in Paris, Portes de Versailles statt. Die Messe hat am Montag Abend den 25. ihre Pforten geschlossen. Durch ihre Dynamik gilt sie als Referenz und Treffpunkt der Branche. Deutschland besetzt den dritten Platz von Top Besuchern und unter diesen waren Top-Einkäufer wie zum Beispiel Breuninger, Galeria Kaufhof – Carsch Haus, KADEWE, Karstad, Ludwig Beck  und Zalando.

Fashionsparkle am 20. Januar 2016 in Berlin. Fotografie: Frank Nürnberger.

Mode Startups und Jungedesigner pitchten beim exklusiven Mode Startup Event im Soho House Vier Mode Startups präsentierten ihre Lösungen für den Handel im Pitch Format. Zwei Designerinnen zeigten ihre Kollektionen als Modenschau. Eine hochkarätige Jury verlieh den sparkle Award an die Jungdesignerin Lena Man.

Berlin, 21.01.2016, beim gestrigen Mode Startup Event sparkle connect im Soho House gab es für die hundert geladenen Gäste einiges zu bestaunen. Im Pitchformat präsentierten vier ausgewählte Mode Startups ihre Lösungen für den Handel und zwei Jungdesignerinnen ihre Kollektionen und stellten sich den Fragen der Gäste und der Jury. Ziel war es der Modebranche Zugang zu innovativen Lösungen für den Handel und frischen Kollektionen zu geben und traditionsreiche Modeunternehmen mit zukunftsfähigen Neuentwicklungen aus der Soft- und Hardwarebranche zu verknüpfen. Besonders Lena Man konnte als Jungdesignerin die Gäste aber auch die Jury mit ihrer Kollektion überzeugen und bekam den sparkle Award verliehen.

Die hundert geladenen Gäste nutzten das Abendevent, um mit jungen Unternehmern, Vertretern der Modeindustrie, Mode Bloggern und auch der Fachpresse wie der Textilwirtschaft in Kontakt zu kommen. Phizzard und Die Schuhleister pitchten nicht nur, sondern präsentierten ihre Lösungen für den Handel zum Anfassen. Phizzard stellte seine digitale Umkleidekabine aus. Mit einer Kombination aus Touchscreen und Barcode-Scanner in der Umkleidekabine sorgt die Lösung dafür, dass mehr Besucher in den Geschäften passende Artikel finden und kaufen. Weiterhin konnten sich die Gäste von Die Schuhleister die Füße im 3D Scanner vermessen lassen. Aus diesem Scan kann dann eine Schuhleiste erstellt werden. Somit erhält der Kunde moderne und hochqualitative Maßschuhe, die nach einmaliger Vermessung passen und jederzeit durch den Kunden nachbestellt werden können. Während des Dinners präsentierten dann die Jungunternehmer im Pitch Format ihre Startup Ideen. Dieses Präsentations- Format kommt aus der Startup Szene und bietet dem Startup seine Lösung in fünf Minuten zu präsentieren. Models liefen die Kollektionen der zwei Jungdesignerinnen Lena Man und Jana von COIIIBO und boten so den Gästen eine Abwechslung zum Staunen. Die hochkarätig besetzte Jury fand für jedes Startup die richtigen Worte. Mit dabei waren Amicis X. Arvizu, Innovation Manager bei Zalando, Tanja Bogumil, Gründerin und Geschäftsführerin von der Kisura GmbH, Klaus N. Hang, zuletzt Publisher and CEO von Sportswear International und Elisabeth Kröss, Lead Business Development Manager DACH von der Stylight GmbH gaben hilfreiche Tipps und stellten die richtigen Fragen, um die Gäste dabei zu unterstützen den Gewinner zu küren. Denn auch die Gäste waren bei der Abstimmung involviert. Lena Man freute sich sehr, als sie den sparkle Award überreicht bekam. „Ich kann gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe und freue mich, dass ich mit meiner Kollektion überzeugen konnte,“ so die Jungdesignerin, die eine eklektische Symbiose aus kommerzieller Marktnähe und sehenswerten High End Produkt auf dem Laufsteg gezeigt hat. Verbunden mit dem Preis ist die Teilnahme an den Supportprogramm, dass der Veranstalter von sparkle connect die fashionsparkle GmbH momentan aufbaut. Neben branchenahen Events bietet fashionsparkle an der Wertschöpfungskette orientierte Dienstleistungsangebote für Mode Startups. Junge Gründer sollen bestmöglichst unterstützt werden, damit sie auf dem Weg zum wirtschaftlichen Erfolg alle Stolpersteine überwinden können.

Neben Phizzard und Die Schuhleister pitchten Dress and Friends und chatShopper ihre digitalen Lösungen. Dress and Friends ist virtueller Kleiderschrank, soziales Modenetzwerk und Marktplatz zugleich. chatShopper ermöglicht personalisiertes Einkaufen über Messenger-Dienste, wie z.B. WhatsApp, individuell und schnell. Auch diese beiden Lösungen fanden reges Interesse bei den Gästen aus der Modeindustrie. „Wenn ich sehe, dass sich junge Unternehmer ungezwungen mit Entscheidern aus der Modebranche unterhalten können und so die Chance bekommen richtig gute Kontakte zu knüpfen, dann ist das für mich der größte Erfolg der Veranstaltung,“ freut sich fashionsparkle Gründerin Judith Behmer bei der Aftershow. Zum Schluss nutzten viele Gäste noch die Fotobox von SnapShot2Go und hielten ihre Erinnerung an das gelungene Fest auf einem Foto fest, das direkt ausgedruckt werden konnte.

• Düsseldorf hat die Zukunft der Fashionbranche im Blick

• Innovative Plattformen mit zukunftsweisender Vision für den Handel

• Location-Synergien am Modestandort

• Übersicht: Termine, Fashion-Shows und Top-Events

Düsseldorf, 25. Januar 2016. Düsseldorf ist und bleibt Modestandort Nummer 1 – Planungssicherheit, konsequentes Business und gezielte Fokussierung auf die Orderabläufe sind am Standort garantiert. Außerdem setzt Düsseldorf verstärkt auf Nachwuchsförderung, Innovation und Kreativität.

Premiere: Innovative Netzwerk-Plattformen mit zukunftsweisender Vision für den Handel
Unter dem Motto „Insights into future fashion trends“ finden erstmals die sogenannten FASHION LECTURES statt: Vorträge und Diskussionen setzen sich mit technischen Innovationen, aktuellen Trends in der Modewelt und der Zukunft des Handels auseinander.

Die junge Gründerin Judith Behmer, die zur vergangenen CPD den ersten Start-Up Pitch für die Mode- und Textilbranche realisierte, präsentiert in dieser Saison eine außergewöhnliche Vertriebs- und Netzwerk-Plattform: Das innovative Eventformat „sparkle connect“ bringt Mode Startups mit Investoren und Bekleidungsunternehmen zusammen.

Eine zentrale Rolle werden auch zu dieser CPD die Hallen des Areal Böhler einnehmen. Neben PLATFORM FASHION findet die GALLERY und RED CARPET erstmalig in allen Eventhallen des Areals statt. Mit dem Locationwechsel werden die großzügigen und modernen Flächen zum einem zentralen Fashion Hot-Spot während der CPD-Ordertage 2016.

Düsseldorf ist gesetzt
Vom 29. Januar bis 1. Februar dreht sich in Düsseldorf wieder alles um das internationale Fashion Business. Mit drei großen Messeveranstaltungen, zahlreichen kleineren Orderplattformen, neuen innovativen Formaten und vor allem mit mehr als 800 Showrooms ist der Modestandort bestens aufgestellt, um einen umfassenden Überblick über die neuen Kollektionen von mehr als 3.000 Anbietern zu präsentieren.

Das Zusammenspiel der einzelnen Messen GALLERY und RED CARPET,, Supreme Women&Men Düsseldorf und DATE, der innovativen Orderzentren Halle 29/30 und Düsseldorf Fashion House, des Fashion Square sowie der vielen weiteren Showrooms internationaler Topbrands, bietet Düsseldorf eine einzigartige, fokussierte Orderplattform in Europa. Zusätzliche Angebote wie PLATFORM FASHION, sparkle connect und FASHION LECTURES bieten den Besuchern wichtigen kreativen Input und Inspiration.

Medienvertreter, Fachbesucher, Einkäufer und Interessierte erwarten zur CPD weiterhin Fashionshows an unterschiedlichen Orten: Viele Partys und weitere Branchen-Events mit dem begehrten Netzwerk-Faktor.

Wie bereits in den vergangenen Saisons agieren die Messen vereint unter der Dachmarke CPD, wo alle Orderplattformen gebündelt und gemeinsam vermarktet werden. Fashion Net koordiniert und kommuniziert das facettenreiche Programm rund um die CPD-Ordertage. Modenschauen, Medienpartys, Trend-Shows, Showrooms und jede Menge Order-Business. Die Messen

GALLERY und RED CARPET
Die GALLERY (29. Januar bis 01. Februar) und RED CARPET (31. Januar bis 02. Februar) finden erstmalig auf dem Areal Böhler in allen Eventhallen statt. Die ›Alten Schmiedehallen‹ und die ›Halle am Wasserturm‹ sind Präsentationsfläche für die GALLERY Aussteller. Glamouröse Eveningwear finden internationale Einkäufer in der ›Federnfabrik‹ sowie der ›Glühofenhalle‹, wo sich die RED CARPET Aussteller präsentieren.

Einen umfassenden Marktüberblick erhält der Fachbesucher in den sechs Segmenten der GALLERY: Agencies & international Premium-Brands zeigen hochwertige Kollektionen, Avantgarde, Contemporary & Design präsentieren extravagante Kreationen. Objekte, die Fashion und Lifestyle verbinden, werden neu inszeniert. Fast Fashion ist das Segment für gehobene Brands mit kurzfristigen Programmen, während hochwertige, nachhaltig produzierte Kollektionen im Bereich „Organic Fair Trade Fashion“ angesiedelt sind. Schmuck, Taschen Schuhe – das Segment für Accessoires wächst mit jeder Veranstaltung.

Insgesamt werden rund 700 Brands (620 Gallery / 80 Red Carpet) auf ca. 11.300 Quadratmetern ausstellen. Die neue Location bietet mehr Platz für Order- und Informationsplattform sowie das Networking.

In Zusammenarbeit mit dem Partner PLATFORM FASHION veranstaltet die Igedo Company die FASHION LECTURES im Rahmen der Veranstaltungen auf dem Areal Böhler. Auf Initiative des Düsseldorfer Unternehmens Mavis werden auf der GALLERY Entwürfe, Studien und Projekte zu innovativen technologischen Anwendungen im Bereich des Retail Design präsentiert. Weiterer Partner der Igedo Company für das Lifestyle Segment ist der EVL – Europäischer Verband Lifestyle, ein unabhängiger Branchenverband, der maßgeblich am Ausbau des Segmentes beteiligt ist. Der ehemalige „Fair Showroom Düsseldorf“ hat nunmehr seinen Platz im neuen Segment „Organic Fair Trade Fashion“ auf der GALLERY gefunden und wird in Zusammenarbeit mit der Igedo Company weiter ausgebaut.

Einen Querschnitt des Portfolios zeigt die GALLERY Fashion Show, die am Sonntag, den 31.1.2016 um 11.30 Uhr im Rahmen von PLATFORM FASHION im ›Alten Kesselhaus‹ stattfindet.

Die GALLERY beschreitet neue Wege und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Durch den ‚Move on‘ auf das Areal Böhler, einer Location mit Innovationscharakter, ist die Igedo Company wieder Impulsgeber und überrascht mit neuen Konzepten. Mit kreativen Partnern entwickelt sie Visionen und präsentiert sich selbstbewusst am Standort Düsseldorf. Parallel zum Umzug erblickt das GALLERY Magazine das Licht der Welt. Aufwändig produzierte Ausstellerporträts, inspirierende Modestrecken, Interviews mit Branchengrößen, daneben Produkte, Profile und Meinungen: Das hochwertig gestaltete und produzierte Magazin flankiert ab sofort zweimal jährlich die Düsseldorfer Orderveranstaltung und bietet dem Besucher die Möglichkeit, tiefe Einblicke in die Welt der GALLERY und ihrer Aussteller zu nehmen.

Die Igedo Company organisiert seit nunmehr vier Jahren die Düsseldorfer Orderplattform GALLERY. Diese Veranstaltung ist mit 5.000 Fachbesuchern aus 31 Nationen und über 700 Kollektionen auf 11.300 Quadratmetern der größte Player am Ort.
SUPREME WOMEN&MEN
Die zwölfte Supreme Women&Men Düsseldorf, vom 30. Januar bis 2. Februar 2016, steht unter dem Zeichen Kaleidoskop. Die Ordermesse vereint Vielfalt und Außergewöhnliches der kommenden Herbst/Winter Saison 2016/2017.

Mit über 475 Kollektionen, die auf insgesamt drei Etagen präsentiert werden, verzeichnet die Supreme Women&Men Düsseldorf einen neuen Ausstellerrekord.

Die Partnerschaft mit Bruno Zeppa, Strategie & Impresa, dem italienischen Partner der Supreme Women&Men Düsseldorf, trägt Früchte. Strategia & Impresa zeigt auf einer vergrößerten Fläche weitere italienische Top-Marken. So werden neben bekannten Marken erstmals folgende Labels präsentiert: VERSACE clothing/jeans/bags accessories – women & man / AUTOMOBILI LAMBORGHINI – sports and causal menswear / JFLONDON – shoes / ANGEL EYE / JAQUES VERT GROUP – Kollektion windsmoor – luxury coat for women und JUST CAVALLI ACCESSORIES.

Der Veranstalter begrüßt unter anderem folgende neue Labels: AL-AN TRICOT, BONNIE, H.A.N.D. MADE IN ITALY, SAMANTHA SUNG, IANUX, MONTECORE, POST & CO, STYLE BUTLER, BANDS OF L.A., BRONZALLURE. Wieder dabei in der kommenden Saison: LOUIS & LOUISA.

Die Gastronomie wird anlässlich der Februar-Veranstaltung in ein beheiztes Zelt vor dem Eingang des B1 ausgelagert. Unser Catering-Partner Lime:Line präsentiert: „Supreme Finest Catering“. Die Bar in der 4. Etage des B1 serviert kleine Snacks und Getränke; umfangreiche Speisen und Getränke sowie eine italienische Espresso-Bar erwarten die Besucher in dem Cateringzelt: „Good Morning“ Düsseldorf für den Einklang am Morgen mit besten Café-Spezialitäten, Croissants und Co – „Good day“ mit einer reichhaltigen Mittagskarte und „Good evening“ – Afterwork mit Sundowner, guter Stimmung, Musik und Snacks.

Aline Schade, Member of the Executive Board: „Wir sind mit Herzblut in Düsseldorf dabei und freuen uns über so viel Zuspruch zur kommenden Supreme Women&Men Düsseldorf. Neben unserer optimalen Lage inmitten des Modegeschehens trägt auch unser Service und die Betreuung unserer Besucher zu dem wachsenden Erfolg der Veranstaltung bei. Mit meiner Partnerin Rose Latini, International Sales sind wir immer auf der Suche nach neuen Kollektionen für den Standort.“

8. DATE – Düsseldorf Accessories Total Emotions: Individualität in der Mode
Sei einzigartig wie dein Accessoire“ – so definiert sich die Kernkompetenz der DATE – Düsseldorf Accessories Total Emotions, die vom 29. Januar bis 1. Februar 2016 zum achten Mal im Düsseldorf Fashion House 1 stattfindet und die neuesten Hut-, Mützen- und Accessoires-Trends für die Saison Herbst/Winter 2016/17 zeigt.

In ihrer Komplexität ist die DATE ein „Unikat“: Einzigartig in der Form der Messe-Präsentation hat sich die DATE von Mal zu Mal vergrößert und ihre Produktpalette erweitert. „Längst genießt die DATE den Status der „Europäischen Leitmesse“ und gehört sowohl für Aussteller als auch für Einkäufer zu den absoluten internationalen Pflichtterminen“, so Michael Arlt, Initiator der DATE und geschäftsführender Gesellschafter des Düsseldorfer Hutherstellers Arlt.

Zur achten DATE – Düsseldorf Accessoires Total Emotions haben sich weit über 40 Aussteller aus dem In- und Ausland angemeldet. Viele Aussteller halten der Messe seit der ersten Veranstaltung die Treue: Zum ‚harten Kern‘ gehören zum Beispiel namhafte Firmen und bekannte Marken wie bedacht, Diefenthal, Ecua Andino, Faustmann, Fiebig,Gebeana, KS Collection, McBURN, Passionis und Whiteley.

DATE – trendig und international: Einzigartig in der Optik präsentiert sich die DATE mit jeder Saison vielgestaltiger und globaler: Zur kommenden Veranstaltung haben sich so exklusive Unternehmen wie Christys, London, angemeldet, die in der 8. Generation Designer-Hüte für das britische Königshaus fertigen. Heather, ebenfalls aus England, vereint in seinen Kopfbedeckungen Komfort, Funktionalität und Stil und verwendet hierfür Stoffe wie zum Beispiel HarrisTweed oder gewachste Baumwolle. Von der New Yorker 5th Avenue kommt die führende amerikanische Hutmanufaktur Betmar, aus Montappone, der Region Marken in Italien der Accessoires-Hersteller VIZIO. Mit einer ausgefallenen Designerhut-Linie wird Pierre Cardin erstmalig präsent sein. Die belgische Hutmanufaktur Hermann Headwear, die erstmals auf der Sommer-Messe ausstellte, hat sich auch zur Winter-Edition angemeldet.

ATE – die Premierenbühne für Newcomer: Burni DbA: Hut- und Mützenmode für Minis und Youngsters. Als „jüngstes“ Highlight feiert das neue Label Burni DbA, designed by Anika, die Kinderhut- und Mützenkollektion der Arlt GmbH, Düsseldorf, Premiere auf der DATE. Die eigenständige Kinderkollektion, die in Italien gefertigt wird, ist auf drei- bis vierzehnjährige Jungen und Mädchen ausgerichtet. Ausgefallen und lässig orientieren sich die Burni-Modelle an den Hut- und Mützen-Kreationen der Großen. Die Designerin Anika Arts, selbst Mutter eines dreijährigen Sohnes, bietet mit ihren Styles eine modisch und optisch schicke Alternative zu den herkömmlichen Kindermützen an.

Modequartiere
Die „Unternehmerstadt“
Der Standort Düsseldorf steht für beständiges Business mit einer klaren internationalen Ausrichtung. Er ist und bleibt die wichtigste Drehscheibe in der Modeindustrie für konzentriertes Arbeiten mit einer immer stärker werdenden internationalen Ausrichtung.

Die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute ehemalige Industriehalle 29 hat sich seit ihrer Eröffnung im Februar 2003 in ein stark frequentiertes, exklusives Orderzentrum während der Messen und darüber hinaus in ein ganzjährig geöffnetes Orderzentrum mit individuellen Showrooms entwickelt. Heute ist die Halle mit einer Gesamtfläche von 12.000 qm, die sich auf zwei Etagen verteilt, komplett vermietet.

Im Februar 2012 kam mit der Halle 30 ergänzend ein zweiter Showroomkomplex hinzu: Moderne Industriearchitektur auf sechs Etagen, flexible Grundrisse, imposante Nutzungsmöglichkeiten. Mit der Halle 30 ist auf dem ehemaligen Rheinmetall-Gelände in unmittelbarer Nähe zur Halle 29 ein neues, attraktives Zentrum entstanden, das auf insgesamt 13.500 Quadratmetern ideale Bedingungen für Showrooms bietet. DOB und HAKA Anbieter finden hier gleichermaßen eine Infrastruktur auf höchstem Niveau und einen repräsentativen Standort für ihre Verkaufsteams vor.

„Wir wissen um die internationale Strahlkraft der Modestadt Düsseldorf mit ihren vielen Orderstandorten und Showrooms, die kontinuierlich durch die Stadt Düsseldorf unterstützt wird. Als international ausgerichtetes Mode- und Lifestyleunternehmen werden wir unseren Teil zur Weiterentwicklung des Standortes beitragen – aktuell gibt es weitere Pläne, den Standort in der Unternehmerstadt zu erweitern und auszubauen. Jetzt freuen uns auf eine inspirierende Orderrunde Ende Januar und erfolgreiches Business – weltweit über den Standort Düsseldorf hinaus,“ so Ralf Weber, Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG.

Fashion Square
Die Fashion Square GmbH hat durch die Realisierung des Showroom-Konzeptes den Standort Düsseldorf gestärkt. Seit 1983 werden in der Kaiserswerther Straße/Cecilienallee, dem „Fashion Square“, internationalen Designern individuelle Showrooms angeboten.

In rund 450 Showrooms (ca. 75.000 m²) kann der internationale Handel Kollektionen aus 32 Ländern ordern. Etwa 3.000 Labels (women, men, kids, shoes, accessoires) werden präsentiert. Viele Aussteller sind neben den Orderhöhepunkten (hier „fwD fashion week düsseldorf“ genannt) mit einem Serviceteam ganzjährig vertreten. „Wir organisieren Meetings, nehmen die Interessen der Aussteller wahr und promoten den Standort auch international u.a. mit dem International Fashion Guide“, betont Hans-J. Wiethoff, Geschäftsführer Fashion Square GmbH.

Düsseldorf Fashion House
Der CPD-Samstag im Düsseldorf Fashion House steht im Zeichen von Fashion Shows und einer After Show Party. Das Atrium verwandelt sich zum Runway und in Zusammenarbeit mit der Agentur KOLLEKTIV K präsentiert das Düsseldorf Fashion House um 15:00 Uhr in einer Multi-Label Show die neuesten Fall/Winter Kollektionen von Brands wie u.a. Beate Heymann, art point und BITTE KAI RAND. Um 18:00 Uhr findet die STEILMANN Single-Show statt. Das Styling wird erstmalig von den namhaften Spezialisten MOD‘S HAIR übernommen. Im Anschluss bringt DJ AXLNT die Gäste zum Swingen! Das INNSIDE BY MELIA wird für kulinarischen Genuss sorgen und die FLORIDIAN COCKTAIL BAR verwöhnt Branchen-Insider und illustre Gäste mit Ihren Kreationen. Anlässlich der CPD vom 29.01.-01.02.2016 erwartet das Düsseldorf Fashion House wieder zahlreiche Einkäufer und Besucher, die sich über die Kollektionen der 550 dort ansässigen Modemarken informieren möchten.

„A Celebration of Fashion“
Zahlreiche Partys und Events runden das Programm zur CPD ab. Zentral ist hier die PLATFORM FASHION, die bereits in die fünfte Saison startet. Zum zweiten Mal ist der Veranstaltungsort das Areal Böhler, wo mit dem ›Alten Kesselhaus‹ und einem Teil der ›Alten Schmiedehalle‹ großflächige und moderne Flächen zur Verfügung stehen. Ergänzt werden die Flächen um ein separates, 600qm großes Zelt, der sogenannten FASHIONLOUNGE.

Neben Modenschauen etablierter Labels, die sich primär an Fachpublikum und Presse richten, wird sich PLATFORM FASHION in der kommenden Saison erneut auch für modeinteressierte Besucher öffnen. So präsentiert PLATFORM FASHION gemeinsam mit dem Modemarkt Fashion Yard am 30. Januar 2016 eine Modenschau und über die CPD-Ordertage hinweg einen begleitenden Pop Up-Verkauf. Acht aufstrebende Labels zeigen in diesem Rahmen ihre neuesten Kollektionen auf dem Runway. Gäste haben die Möglichkeit, diese direkt im Anschluss an die Show käuflich zu erwerben. Interessierte Modekonsumenten können erstmals ebenso Tickets für die am 31. Januar 2016 stattfindende Modenschau PLATFORM FASHION SELECTED käuflich erwerben, um so eine exklusive Preview auf die neuen Kollektionen verschiedener Labels zu ergattern. Tickets für die genannten Modenschauen können über den Ticketing-Partner Eventim erworben werden.

Sparkle Connect – fashionsparkle bringt mit neuem Network-Format Startup-Power in die deutsche Fashion Szene

Die Modebranche klagt über zu wenige Innovationen und Digital-Lösungen. Den angehenden Mode-Startups fehlen die Möglichkeiten im Bereich Marketing, Vertrieb und Finanzierung. Die Lösung hat nun einen klangvollen Namen: fashionsparkle, eine Vertriebs- und Netzwerkplattform, die Startups und Interessierte aus der Modebranche mit Investoren und Bekleidungsunternehmen zusammenbringt. Parallel zu den Ordertagen präsentiert die fashionsparkle GmbH das exklusive Network-Event „sparkle connect“ am 1. Februar 2016 und lädt ausgewählte Gäste zu einem erlesenen Essen mit Sektempfang und Live Musik auf das Areal Böhler ein.

„Ich habe mich bewusst für Düsseldorf als Unternehmenssitz entschieden, da ich der Meinung bin, dass der Modestandort Düsseldorf nicht nur lange Tradition hat, sondern auch wieder an Bedeutung in der Szene gewinnt. Besonders gefällt mir die Nähe zur Industrie, die hier in Düsseldorf nach wie vor eine große Rolle spielt und die Mode sehr realitätsnah macht,“ so die junge Gründerin Judith Behmer.
Innovation zum Anfassen.

Außerdem präsentiert das Unternehmen fashionsparkle im Rahmen von PLATFORM FASHION vom 29. bis 31. Januar 2016 seinen innovativen „sparkle store“ auf dem Areal Böhler in Düsseldorf. In der diesjährigen FASHIONLOUNGE können die Besucher erleben, wie eine Einzelhandelsfläche unter Berücksichtigung technischer Lösungen aussehen kann. Der sparkle store präsentiert auf 16qm interaktive Lösungen für den Einzelhandel mit Fokus auf Schuhe, Taschen und Accessoires. Gezeigt werden hier schon heute existierende Lösungen für den Innovationsbedarf der Modebranche und des Handels, um am Markt von morgen gut aufgestellt zu sein.  (Alle Infos und eine Gesamtübersicht der Fashion-Shows finden Sie am Ende der Pressemitteilung unter der Auflistung der Termine).

Fashion Net: Zum zweiten Mal mit eigener Modenschau und „Fashion Net & Friends“ in neuer Location Fashion Net Düsseldorf präsentiert zum zweiten Mal „Düsseldorf Designers“ im Rahmen der PLATFORM FASHION: Stella Achenbach, Gesine Jost, Laurence Leleux, Ulla Meiners und Tina Miyake zeigen dann ihre aktuellen Kollektionen. Die Designerinnen spiegeln die Modevielfalt in Düsseldorf sichtbar wider, so werden von Accessoire-Kollektionen bis hin zu kompletten Looks eine große Bandbreite an Styles zu sehen sein.

Traditionell ist das „Fashion Net & Friends Come Together“ am CPD-Sonntag ein weiteres Highlight der Ordertage. Der entspannte Partytalk unter Freunden des Fashion Business findet erstmals in neuer Location – im BLUMENGROSSMARKT Düsseldorf – statt. Wie die neue Location vorgibt, lautet das Motto des Abends „FLOWER MARKET“. Um die gemütliche Marktatmosphäre perfekt zu machen, gibt es unterschiedliche Foodtrucks und Barstationen. Für beste Unterhaltung sorgen Musikacts von Natascha Ochsenknecht & Senay Gueller, DJ SK ONE, Duo Esther Kim & Julia Wahn.

Gastgeber des Abends sind neben dem Fashion Net: BRAX, BUGATTI, DIGEL, GERRY WEBER, OLYMP, SEIDENSTICKER, TM Textilmitteilungen, SUPREME, MODEL POOL, HEINEMANN, KÖ-BOGEN, FASHIONSPARKLE, FUCHS & SCHMITT, RABE, ZERRES, TONI DRESS, ETERNA, Textilwirtschaft
Fashion Net Shuttle in Rotation.

Zur CPD bietet das Fashion Net Ausstellern und Fachbesuchern attraktive Services an. Eines der Angebote für das Fachpublikum ist der gemeinschaftlich organisierte Fashion Net Shuttle: Der Shuttleservice bringt Besucher schnell und bequem zu den Messen und Showroomstandorten in der ganzen Stadt. Eingebunden sind das Düsseldorf Fashion House, die Unternehmerstadt mit Halle 29/30 und doubleU, die GALLERY und RED CARPET mit der neuen Location auf dem Areal Böhler sowie die Supreme Women&Men Düsseldorf, die in unmittelbarer Nähe zum Fashion Square und zur Kaiserswerther Straße liegt. Hier ist der zentrale Haltepunkt der Karl-Arnold-Platz.

Fashion Net Kampagne
Unter dem Motto „We love Fashion in Düsseldorf“ wird die Winter-CPD von einer Fashion Net Kampagne begleitet: Mit Mega-Plakaten und Postern in der Innenstadt zeigt das Fashion Net sprichwörtlich Flagge für den Modestandort. Außerdem ist das neue Kampagnenmotiv auf zahlreichen Infoscreens in den U-Bahnen, U-Bahnhöfen und Straßenbahnen zu sehen.

Neu: Begleitend zur laufenden Berichterstattung, News-Service und Facebook-Posts besitzt das Fashion Net ganz aktuell einen eigenen Instagram Account. Der Hashtag für die anstehende CPD lautet #CPD1617.

Fashion Net Düsseldorf e. V.

Fashion Net Düsseldorf e. V. ist ein einzigartiger Zusammenschluss von Marken, Unternehmen und Akteuren der Modebranche in Düsseldorf. Mode und Modebusiness haben mit dem Netzwerk einen zentralen Kommunikationskanal, der die vielfältigen Aktivitäten am Standort integriert und fördert. Neue Ideen, effektive Strukturen, innovative Kommunikations- und Marketingmaßnahmen finden im Fashion Net eine Plattform. Ziele des Vereins: Düsseldorf als erste Adresse für Aussteller, Einkäufer, Kunden, Multiplikatoren, den kreativen Nachwuchs, Investoren und Start-ups zu positionieren und zu stärken. National wie international. Fashion Net ist Synergie, made in Düsseldorf!

Zu den aktuellen Mitgliedern gehören: Action Show & Event Productione.K., AMD Akademie Mode&Design , Anna Laudel, AUNDE AG, arndtteunissen GmbH, E. Breuninger GmbH & Co., Brax, bugatti GmbH, Date UG, Deutsches Mode-Institut DMI, Digel AG, DOPAMIN MODELS, Dorothe Lanc Rechtsanwältin, Fashion Design Institut by POLTHO AG, Fashion Square GmbH, GERRY WEBER, Heinemann: Konditorei-Café-Restaurant, Igedo Company, Indigo Hotel Düsseldorf-Victoriaplatz, INNSIDE Düsseldorf Derendorf, InterContinental Hotel Düsseldorf, Judith Behmer, KönneckeNaujok, KB Düsseldorf Holding GmbH & Co. KG, Landeshauptstadt Düsseldorf Wirtschaftsförderung, Lilo Basedow GmbH & Co. KG, MAVIS GmbH, MediadesignHochschule, McBurn Accessoires, Messe Düsseldorf, Model Pool International Model Management GmbH, open exit GmbH, OLYMP Bezner GmbH& Co. KG, QUESTION DE STYLE, Seidensticker, Schwitzke GmbH, Sieger, Shop&Store Marketing GmbH, styleranking, PR + Presseagentur Textschwester, The Supreme Group, unique europe GmbH, Unternehmerstadt GmbH, VDMD e.V., vente-privee.com, Vignold Group GmbH, VERLAG STERNEFELD GmbH & Co KG, WJ Hein mode-design-concept, Yellow Sparkling UG.

Presse-Service für Fashion Net:
PR + Presseagentur textschwester
Strategische Lifestyle-Kommunikation
Duisburger Straße 19
40477 Düsseldorf
Phone: 0211.74959690
Mail: alex@textschwester.de
Übersicht Events CPD Januar/Februar 2016

Zu den Ordertagen wird Mode in der ganzen Stadt erlebbar. Alle Events finden sich auch auf der Internetseite des Fashion Net unter www.fashion-net-duesseldorf.de wie auch der Flyer des Fashion Net Shuttle in Rotation.

DIENSTAG, 26. Januar 2016

DMI FASHION.DAY
Die Trends für den Sommer 2017 by DMI Deutsches Mode-Institut
10.00 Uhr
Rheinterrasse Düsseldorf
Joseph-Beuys-Ufer 33
40479 Düsseldorf
Anmeldung unter:
http://deutschesmodeinstitut.de

FREITAG, 29. Januar 2016

DATE Messe-Rundgang mit anschließendem Presse-Frühstück
10.00 Uhr
Düsseldorf Fashion House 1, 2. Etage
Danziger Straße 101
40468 Düsseldorf
LOOXX* DRUCKFRISCH PARTY
20.00 Uhr
Bilker Straße 16
40213 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY
SAMSTAG, 30. Januar 2016

Presse-Get-Together by Supreme Women&Men Düsseldorf
11.30 Uhr
B1 • Bennigsen-Platz 1
40474 Düsseldorf
Zelt – Vorplatz
FOR MEDIA ONLY

DFH Fashion Shows
Multi-Label Show
15.00 Uhr
Atrium des DFH 2
Danziger Straße 101
40468 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

DFH Fashion Shows
Steilmann “Fashion Opening”
18.00 Uhr
Im Anschluss: Aftershowparty
mit DJ & Catering
Atrium des DFH 2
Danziger Straße 101
40468 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

GALLERY Get-Together by Igedo Company
18.00 Uhr
Catering Insel/ ›Alte Schmiedehalle‹
Areal Böhler / Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

FashionBloggerCafe THE NIGHT by styleranking
18.00 Uhr Begrüßung der BloggerInnen in der FASHION
19.00 Uhr (optional) Besuch der Annette Görtz Show
20.00 Uhr Meet & Greet mit internationaler Designerin
22.00 Uhr Paul & Joe Aftershow Party in Catwalk Area @ PLATFORM FASHION
BY INVITATION/ACCREDITATION ONLY

SONNTAG, 31. Januar 2016

Presse-Treff GALLERY FASHION SHOW
mit anschließender GALLERY TOUR
11.00 Uhr
Fashion Lounge
Areal Böhler / Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
FOR MEDIA ONLY

GALLERY TOUR I BLOGGER WALK
12.15 Uhr
Presseregistrierung / ›Alte Schmiedehalle‹
Areal Böhler / Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

ACO WINTERSESSIONS 2016
Motto „Meet the Designer“
17.00h
Aco Modeagentur
Georg-Glock-Str. 8
40474 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

Fashion Net & Friends Come Together
Ab 19.30 Uhr | Thema: Flower Market
Im BLUMENGROSSMARKT
Ulmenstraße 275
40468 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

MADAME & PETRA I DINNER
19.00 Uhr
Patrick Seafood No. 1
Kaistraße 19
40221 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY
MONTAG, 1. Februar 2016

Myself Fashion Breakfast
08.00 bis 11.00 Uhr
Hyatt Regency, Pebbles
Speditionsstraße 19
40221 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY
BLOGGER WALK
12.15 Uhr
›Alte Schmiedehalle‹
Areal Böhler / Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
BY INVITATION ONLY

sparkle connect
1.Februar 2016
Areal Böhler
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
www.fashionsparkle.de/sparkleconnect

DIE MESSEN

GALLERY
29. Januar bis 01. Februar 2016
›Areal Böhler – ›Alte Schmiedehalle‹ ›Halle am Wasserturm‹
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
www.the-gallery-duesseldorf.de

Red Carpet
31. Januar bis 2. Februar 2016
›Areal Böhler – ›Alte Federnfabrik‹ ›Glühofenhalle‹
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
www.the-gallery-duesseldorf./red-carpet

DATE – Düsseldorf Accessories Total Emotions
29. Januar bis 01. Februar 2016
Düsseldorf Fashion House 1
2. Etage
Danziger Str. 101
40468 Düsseldorf
www.date-duesseldorf.de

Supreme Women&Men Düsseldorf
30. Januar bis 02. Februar 2016
B1
Bennigsen-Platz 1
40474 Düsseldorf
www.munichfashioncompany.com
DIE SHOWROOMS

double U
Derendorfer Allee 4
40476 Düsseldorf
http://www.double-u.biz/

Düsseldorf Fashion House
Danziger Straße 101
40468 Düsseldorf
http://www.fashionhouse.de

fwD fashion week düsseldorf | Fashion Square GmbH
Kaiserswerther Straße 144
40474 Düsseldorf
http://fashion-square.net/

Halle 29
Rheinmetall Allee 3
40476 Düsseldorf
www.halle29.com

Halle 30
Derendorfer Allee 12
40476 Düsseldorf
www.halle30.com

Haus Paris
Breslauer Straße 6
41460 Neuss
www.haus-paris.de

IMOTEX
Breslauer Straße 8
41460 Neuss
www.imotex.de

PLATFORM FASHION ÜBERSICHT

29. – 31. Januar 2016
Areal Böhler
Altes Kesselhaus
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
www.platform-fashion.de

Freitag, den 29. Januar 2016
AMD EXIT.16
Telling Titles | Show & Exhibition
Beginn: 18.30 Uhr
BY INVITATION ONLY

BREUNINGER FASHION SHOW
Inkl. Empfang & anschließender Aftershowparty
mit DJ und prominenten Gästen
Beginn: 21.00 Uhr
BY INVITATION ONLY

Die Veranstaltung findet zugunsten der
Christoph Metzelder Stiftung statt.

Samstag, den 30. Januar 2016
FASHION YARD meets PLATFORM FASHION
Beginn: 14.00 Uhr
PUBLIC EVENT – TICKET SALE

DÜSSELDORF DESIGNERS by Fashion Net
Beginn: 17.00 Uhr
STELLA ACHENBACH
GESINE JOST
LAURENCE LELEUX
ULLA MEINERS
TINA MIYAKE
BY INVITATION ONLY

ANNETTE GÖRTZ
Beginn: 19.00 Uhr
BY INVITATION ONLY

PAUL & JOE
Beginn: 22.00 Uhr
BY INVITATION ONLY

Sonntag, den 31. Januar 2016
GALLERY FAHION SHOW
Beginn: 11.30 Uhr
BY INVITATION ONLY

BEATE HEYMANN I MEERSTEIN
Beginn: 13.00 Uhr
BY INVITATION ONLY

PLATFORM FASHION SELECTED
Beginn: 18.30 Uhr
PUBLIC EVENT – TICKET SALE

THOMAS RATH
Beginn: 20.30 Uhr
BY INVITATION ONLY

SONSTIGES
FASHION LECTURES
Vorträge & Diskussionen zu technischen Innovationen
Und aktuellen Modetrends
29. – 31. Januar 2016
Areal Böhler
Altes Kesselhaus
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
+ Offsite-Locations

Gesamtes Programm unter:
www.fashionlectures.de

 

Geox

GEOX SCHLIESST MIT DER DEUTSCHEN KANZ FINANCIAL HOLDING EINE PARTNERSCHAFT FÜR DIE ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND DEN VERTRIEB VON KIDS & JUNIOR-BEKLEIDUNG

Geox freut sich, eine exklusive Vereinbarung mit der Kanz Financial Holding fü̈r die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb einer Kinderbekleidungslinie bekannt zu geben. Im ersten Schritt startet die Kooperation mit einer Jacken- und Mantel- Linie, die auf der Kindermodemesse Pitti Bimbo in Florenz vorgestellt wird.

Die patentierte GEOX-Technologie verbindet sich jetzt mit dem fundierten Know-how der Kanz Financial Holding im Kindertextilsektor. Das Ergebnis ist ein Sortiment von Jacken und Mänteln, deren besonderes Design durch eine fortschrittliche Technik, insbesondere Atmungsaktivität und Wä̈rmeregulierung, abgerundet werden und die sich so für jeden Anlass und jedes Wetter eignen – von mäßigen Herbsttemperaturen bis zu großer Kälte.

 

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

5309AS_看图王M-0001-3_看图王_看图王A-0029-ab(1)_看图王_看图王NI-0009_看图王_看图王NI-A0009_看图王NT-0009_看图王NI-A0001 (1)_看图王NY-A0001_看图王NYI-000200_看图王NYI-0002_看图王NYI-000201_看图王NYI-0003_看图王_看图王NYI-0001_看图王NYI-000401_看图王NYI-000801_看图王NYI-000601_看图王NYI-000501_看图王NYI-000901_看图王NYI-0001106NYI-0001103_看图王NYI-30001-c_看图王SA-0002_看图王

Hallo ,
Unser Unternehmen verfügt über 11 Jahre Erfahrung von Bekleidung Produktion undExport .
Wir sind spezialisiert auf gestrickte Pullover , Pullover Pelz , Pelz-Kleidung , eine Vielzahl von handgefertigten Modekleidung , gestrickte Tücher & Schals, und gestrickte Haustierstrickjacke & Spielzeug.
Wir konzentrieren uns auf hochwertige und Mitte -Grade- Produkte, sondern tun, Low-grade- Produkte als gut.
Gestrickte Pullover Ausrüstung : 3-pin und 12 -pin -Computer Strickmaschinen und entsprechenden Geräte -Einheiten.
Unser Geschäft ist in den USA und europäischen Markt konzentriert und wir haben 6 Stammkunden.
Jedes Jahr entwickeln wir mehr als 20 Fashion-Produkte für die Vermarktung Bestellungen .
Bitte beachten Sie die beigefügten Mode Strickwaren Pullover. Vielen Dank,
Ji
E-Mail: nthyfs@nthyfs.cn
nthyfs@yahoo.com
shungjie@163.com
nthyfs@gmail.com
jishunjie@gmx.com

RANDOM POSTS