ANOKHI – Kollektionsbericht Frühjahr/Sommer 2018

ANOKHI – Kollektionsbericht Frühjahr/Sommer 2018

ANOKHI – Trendfusion unterschiedlicher Kulturen

Allgemein

Auch nächsten Sommer verzaubert uns das Münchener Label ANOKHI wieder mit seiner außergewöhnlichen Interpretation unterschiedlicher Kulturen, die sich als Druck, Webtechnik, Muster, Stickerei oder dekorative Verzierung durch die gesamte Kollektion zieht. Von der Tasche über die Jacke und Bluse bis hin zum Tuch oder Sitzkissen. Gerade diese besondere Marken-DNA, nämlich die Zusammenführung europäischer Designvorstellungen mit internationalen, artisanalen Elementen verleiht jedem Produkt der Kollektion ein einzigartiges Flair und kosmopolitische Ausstrahlung. Die Inspiration aus unterschiedlichen Kulturkreisen ist in jedem Produkt zu sehen und zu spüren, Verarbeitung und Materialien unterstreichen den besonderen Charakter.

Taschen

Neben dem unverändert wichtigen Erfolgs-Modell „Cheyenne“ mit einfacher, klarer Formsprache sind es vor allem die  überarbeiteten Klassiker, die sich bei ANOKHI im Frühjahr/Sommer 2018 mit einem breiten Spektrum an Themen und Verarbeitungsdetails präsentieren. Wie gewohnt setzt man bei ANOKHI auf auffällige Prints in der Kollektion: Ausgefallene Schlangen- oder farbprächtige Dschungelmotive, hipper Bandana-Look, romantische Blumendrucke oder angesagte Ombré-Techniken und Modelle aus Denim überzeugen ebenso wie Metalliceffekte, die die Canvas-Oberfläche je nach Lichteinfall zart oder stark schimmern lassen. Die Kollektion der beliebten Canvas-Wendebeutel wird um eine Auswahl an aufwendigeren Modellen ausgebaut, Perlenstickereien, Spitze oder spezielle Waschungen spiegeln die ANOKHI typische Interpretation aktueller Trends wider. Die Farbwelt bietet von leicht und zart wie Nude, Taupe, Mint oder Gelb bis hin zu intensiven Farbkombinationen wie Pink und Rot, Streifen in Rot-Weiß oder Marine-Weiß oder leuchtenden Kelimfarben eine große Bandbreite, die sich perfekt kombinieren lässt. Die Modelle aus Echtleder präsentieren sich mit edlen Oberflächenveredelungen und Metalliceffekten, Prägungen und Ombré-Verläufen oder auch liebevoll geknüpften Makramee-Elementen, als plakative Klappendekoration oder vollflächig auf der Taschenfront. Die dominierenden Farben sind zarte Pudertöne und pastellige Farbwelten von Rose über Offwhite bis zu Stone aber auch intensiven Koralle- bis Gelbtönen, abgerundet mit frischem Türkis. Der beliebte Elefantenanhänger findet sich wie gewohnt an jeder Tasche, weitere Anhänger und Extrataschen ergänzen das Sortiment.

Zur Kollektion gehören verschiedene Leder-Modelle von der klassischen Cheyenne sowie Varianten des Erfolgsmodells über Shopper-Varianten und Saddlebags bis hin zu Crossbody-Modellen zum UVP von 139 bis 229 Euro und vier Canvas-Modelle in 21 unterschiedlichen Drucken und Farben zum UVP von 39 bis 119 Euro.

DOB

Die DOB-Kollektion wird im Frühjahr/Sommer 2018 erweitert um romantisch angehauchte Kleider, weiterhin im Sortiment sind Blusen und Tuniken sowie Jacken, unverzichtbare Bestseller-Modelle. Neben den plakativen Prints, von Blumenmotiven über asiatisch anmutende Drucke bis hin zu Schlangenmotiven auf Streifen, setzt ANOKHI für den kommenden Sommer auch auf zarte Perlenstickereien und Spitze, gerne mal kombiniert mit rustikalem Karo und sportiven Waschungen sowie Modelle aus gewaschenem Denim mit Stickereien und Bandana-Drucke, ein wichtiges Trendthema für den nächsten Sommer. Sämtliche Modelle sind in den Größen 34 bis 44 erhältlich, die UVP’s liegen bei einheitlich 139 Euro für die Jacken, 99 bis 119 Euro für die Kleider und 89 bis 119 Euro für die Blusen.

Tücher

Das Angebot an Baumwolltüchern im Format ein auf zwei Meter wird in der Kollektion Frühjahr/Sommer 2018 ausgebaut, Basis für diese Entscheidung ist das gestiegene Ordervolumen seit letztem Sommer. Die Prints greifen die Themen der Taschen- und DOB-Kollektion auf und spielen mit Blumendrucken, Dschungelmotiven, Ombré-Verläufen und abstrakten Kelimdrucken, einen weiteren Schwerpunkt stellen die asiatischen Motive sowie die Bandana-Prints. Der UVP für die Tücher aus Baumwolle oder alternativ Baumwolle mit Seide liegt bei 39 bis 79 Euro Euro.

Besuchen Sie uns auf der  Supreme Düsseldorf (2B.13) und der  ILM Offenbach A3.19.

http://anokhi-collection.com


ANOKHI – einzigartig und immer wieder anders

München – Das 2012 gegründete Label ANOKHI hat sich zunächst mit seiner ausgefallenen Taschen- und Tücherkollektion am Markt einen Namen gemacht. Inzwischen gehören zur Kollektion auch Lederjacken, Blousons, Tuniken, Blusen und Lifestyle-Accessoires. Die Kollektionen des Münchener Unternehmens sind europaweit bereits an mehr als 550 Verkaufspunkten erhältlich.

ANOKHI – schon der Name des jungen Erfolgslabels ist ungewöhnlich und besitzt einen hohen Wiedererkennungswert. Ganz so wie die Kollektionen des Münchener Unternehmens. Weit entfernt davon Massenware zu sein, überrascht die Marke jede Saison wieder mit einem Design, das eigenständig und einzigartig ist. Bei ANOKHI ist der Name darum auch wirklich Programm, denn er bedeutet „die Einzigartige“. Gründer und Inhaber Pradeep Virmani, in der Branche kein Unbekannter, war er doch der kreative Kopf und Macher hinter der Erfolgsgeschichte der Marke Virmani, hat sich mit ANOKHI einmal mehr einen Traum erfüllt und Produkte designt, die zwar nah am aktuellen Trendverständnis positioniert sind, sich aber trotzdem Eigenständigkeit und eben Einzigartigkeit bewahrt haben: „Unsere Produkte sind nicht nur Funktion gepaart mit einer individuellen Optik, sie sind pure Emotion. Sie verkörpern Lebenslust und sprechen Frauen aus der Seele, die den Bohemian-Look lieben und sich nicht einfach nur mit einem Blouson oder einer Tasche schmücken, sondern ihren Lebensstil zelebrieren und bei denen jedes Produkt ein ausgewähltes Lieblingsstück ist.“ Nach Aussage vieler Händler sind die Taschen von ANOKHI etwas Besonderes im Produktangebot, denn individuelles Design und farbenfrohe Muster gehen hier Hand in Hand. Neben dem immer stärker wachsenden Angebot an klassischen NOS-Programmen anderer Marken, sind es gerade diese auffallenden und trotzdem nicht übertriebenen Kollektionen von ANOKHI, die verkäufliche Farbe und Abwechslung an den POS bringen und auch dem Händler zu einer Schärfung seiner modischen Kompetenz verhelfen. Was für die Taschen gilt, gilt ebenso für die Textilkollektion, denn auch dieser Look erhält seine Einzigartigkeit dank der ungewöhnlichen Verschmelzung europäischer Designvorstellungen mit internationalen, handwerklich raffinierten Elementen. Wie gut es ANOKHI gelingt, diese Fusion in der gesamten Kollektion zum Ausdruck zu bringen, zeigt sich darin, dass die Prints der Taschen problemlos auf die Textilkollektion übertragen werden können und als Jacke, Bluse, Tunika oder Tuch genauso authentisch wirken wie zum Beispiel beim wichtigsten Taschenmodell, dem Beutel „Cheyenne“, erhältlich in vielen unterschiedlichen Varianten.

Die Verkaufsleitung liegt in Händen von Nathalie Brandenburger, unterstützend stehen ihr dabei vier erfolgreiche Handelsagenturen zur Seite. „Der Handel sucht gut verkäufliche Mode mit eigenständigem Design, und darüber hinaus Konzepte, die auf mehr als nur ein Produkt übertragbar sind. Der Kunde sucht immer weniger nach nur einer Produktkategorie im Handel, er möchte Erlebniswelten und eine Auszeit vom Alltag. Mit der Produktvielfalt von ANOKHI können wir diese Bedürfnisse abdecken und dem Handel ein solches Konzept anbieten.“ Das Team von ANOKHI arbeitet dicht am Handel, garantiert einen Warenaustausch in der laufenden Saison, unterstützt mit Informationen zu Trends und Produkten und entwickelt gemeinsam mit dem Händler ein individuelles Sortiment, abgestimmt auf die Kundenzielgruppe wie auch die Gegebenheiten am jeweiligen POS. Dem Wunsch des Handels entsprechend, in kurzfristigeren und zeitnahen Rhythmen einzukaufen, hat ANOKHI Flash-Kollektionen auf Basis unterschiedlicher Themen eingeführt. Mit diesen Flash-Programmen gibt ANOKHI dem Händler die Möglichkeit zur sofortigen Reaktion im Hinblick auf unverzichtbare, abverkaufsstarke und zugleich modische Styles. Für den Auslieferungstermin September kann ab sofort das Flash-Programm zu den Trends „Asien“, „Trapper“ und „Cheyenne Classics“ geordert werden. Für den POS, vor allem aber auch für die jeweilige Kommunikation des einzelnen Händlers in den sozialen Netzwerken, stellt ANOKHI zu den Kollektionen und Flashprogrammen entsprechendes Bildmaterial zu Verfügung.


Ähnliche Artikel