Africa Sourcing & Fashion Week mit Fokus auf Nachhaltigkeit Programm-Highlights: Konferenz, Modenschau,...

Africa Sourcing & Fashion Week mit Fokus auf Nachhaltigkeit Programm-Highlights: Konferenz, Modenschau, Trendareal und Matchmaking-Plattform

Africa Sourcing & Fashion Week mit Fokus auf Nachhaltigkeit Programm-Highlights: Konferenz, Modenschau, Trendareal und Matchmaking-Plattform

„Sustainability in Clothing“ ist das zentrale Thema der kommenden Africa Sourcing & Fashion Week. Vom 3. bis 6. Oktober 2017 informiert eine messebegleitende Konferenz über aktuell dominierende Themen in der Textilindustrie. Unter anderem beleuchten Experten den Aspekt der Nachhaltigkeit, insbesondere in puncto Produktion, Ökologie und Zertifizierungen. Daneben zählen eine Modenschau, ein Trendareal und eine Matchmaking-Plattform zu den Programm-Highlights in der Millenium Hall von Addis Abeba.

Die Herkunft von Mode und eine nachhaltige Produktion ist für immer mehr Modeeinkäufer von besonderer Relevanz. Die Africa Sourcing & Fashion Week greift das zunehmende Interesse an Eco-Fashion auf und stellt neue Ansätze vor. Unter anderem präsentieren H&M, WRAP, GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) Ethiopia und Solidaridad im Rahmen der Konferenz nachhaltige Lösungen.

Darüber hinaus warten internationale Hersteller von Textilmaschinen mit neuen Technologien für den afrikanischen Markt auf. Unter anderem ist der italienische Textilmaschinen-Verband ACIMIT mit einer Reihe von Produktinnovationen vertreten. Auch Designer erhalten auf der Messe ein Spezifisches Informationsangebot: Während einer separaten Designerkonferenz referieren Experten über „International Fashion – designed in Africa“.

Mit WGSN liefert eine renommierte Trendagentur einen Beitrag zu Zukunftstrends in der Damen-, Herren- und Kinderbekleidung. Als weiteres Highlight in Sachen Design dürfen sich Besucher und Aussteller auf das Areal „Trend House – international Trends made in Africa“ freuen.

Zur dritten Auflage der größten Textilmesse Afrikas erwartet die Messe Frankfurt als neuer Kooperationspartner der Veranstaltung internationale Textilanbieter und Einkäufer. Im Rahmen der Partnerschaft werden die Addis Abeba, Oktober 2017 drei neuen Messemarken Texworld Addis Abeba, Apparel Sourcing Addis Abeba sowie Texprocess Addis Abeba bei der Africa Sourcing &Fashion Week gelauncht. Das Event-Trio präsentiert über 250 internationale Aussteller aus 25 Ländern.

Hintergrundinformation Africa Sourcing & Fashion Week
Die Africa Sourcing & Fashion Week (ASFW) ist Afrikas größte Textilmesse, die seit 2015 in der Millenium Hall in Addis Abeba stattfindet. Sie dient als Treffpunkt für die Lohnkonfektion und Textilindustrie Ostafrikas. Gezeigt werden insbesondere Bekleidungsstoffe, Lederwaren, Mode und Accessoires. Auch Home-Kollektionen und Deko-Artikel werden präsentiert. Eine starke Präsenz haben zudem Maschinenhersteller für die Lohnkonfektion, CAD/CAMSysteme, Drucker, Druckfarben und Zubehör.

Veranstalter der ASFW ist Trade and Fairs East Africa. Die Messe Frankfurt arbeitet im Rahmen der ASFW mit dem afrikanischen Veranstalter zusammen. Dabei werden die lizenzierten Messe-Brands Texworld, Apparel Sourcing und Texprocess erstmals im Oktober 2017 in die ASFW integriert.

Weitere Informationen: www.asfw-online.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Rund 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 640 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.

Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit
60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main
Presse Mai 2017
Addis Abeba, 3. bis 6. Oktober 2017
Stefan Jakob
Tel. +49 69 75 75-58 22
stefan.jakob@messefrankfurt.com
www.messefrankfurt.com
www.asfw-online.com

africa_sourcing_and_fashion_week_prog
ramm_de