Natural Beautys made by AYASSE

Natural Beautys made by AYASSE

55

Stark & zart: Sommerleder-Kollektion 2017

Natural Beautys made by AYASSE

Die neue Frühjahr/Sommer-Kollektion von AYASSE gleicht einem Streifzug durch den Fundus der frisch erwachten Natur: Super softe, unheimlich leichte Kalb- und Lammleder verschmelzen mit Seide und Leinen zu hinreißenden Statement-Pieces, die zugleich entspannt-charmante Lässigkeit und feminine Eleganz versprühen. Die Farben? Wie von der Sonne gebleicht oder unter ihren Strahlen gereift. Die Silhouetten? Leicht und fließend. Für eine Lederkollektion also eher ungewöhnlich – aber schließlich sollen Jacken, Capes und Mäntel auch bei sommerlichen 25 Grad schmückende, vor allem aber höchst angenehme Begleiter sein. Wie immer sind Komfort, Freiheit und Nachhaltigkeit tragende Inspirationselemente, die die Stuttgarter Design-Manufaktur in insgesamt sechs Modellen mit ihrer ganz individuellen Ästhetik zu verbinden weiß.

Lederliebe
AYASSE steht für eine perfekte Symbiose aus diskretem Luxus und Nachhaltigkeit und gehört zu den Virtuosen der feinen, handwerklich vollendeten Lederverarbeitung. Weil die Designerin hinter dem Label an die Kraft außergewöhnlicher Materialien glaubt. Und an die Kreativität als den Ausdruck ihrer Passion. Daher gehören feine, unkonventionell gearbeitete und immer vegetabil gegerbte Häute auch im Frühjahr/Sommer 2017 zu den charakteristischen Lieblingselementen der Kollektion. Als absolute Leichtgewichte mit soften, samtigen Oberflächen erfahren sie in Kombination mit ebenso natürlichen wie edlen Stoffen auch dieses Mal eine völlig neue Interpretation.

Das Cape
Beim Eggshape-Cape trifft unangestrengte Lässigkeit auf zeitlose Eleganz, denn während die Frontseite aus feinstem, mit Seide abgefüttertem Kalbsnubuk gearbeitet ist, überzeugt die Rückenpartie mit gerüschten Elementen aus edlem Seidencrepe. Crisp & cool: der feminin-verspielte Look wird von Schulter- und aufgesetzten Brustpatten aufgebrochen. So liegt der Twist wie immer im Detail und wird durch die Farbgebung in edlem Taupe noch einmal deutlich akzentuiert. Was sich vielversprechend anhört, sieht auch noch wahnsinnig gut aus.

Der Blazer
Ein präziser Schnitt und hochwertige Materialien machen den perfekten Blazer aus. Und es sind genau diese Eigenschaften, die AYASSE in seiner kurzen, taillierten Variante vereint. Der figurbetonte Sommerblazer aus hauchdünnem, super leichtem Metis Velour kommt ohne Verschluss aus und wirkt somit besonders clean und sophisticated. Die fein geschliffene Oberfläche besticht durch ihren samtigen Look, dank der nappierten Rückseite ist der Blazer halbgefüttert. Zarte Handflechtelemente an den Ärmelabschlüssen sowie den Rückennähten und dezente Schulterpolster verleihen dem guten Stück in pastelligem Apricot oder zartem Taupe etwas Stolzes, Erhabenes und machen es zum Upgrade eines jeden Outfits.

Die Bikerjacke
Dank ihres hochwertigen, leicht asymmetrisch angeordneten verdeckten Zweiwegereißverschluss mit polierter Kette und weiteren liebevollen Details wie offenen Ärmelsäumen und Handstichen, hat die feminine Bikerjacke von AYASSE bereits im Winter für Furore gesorgt. Im Sommer bekommt das It-Piece aus gewachstem Lammnappa mit Lachsleder-Details und Pull-up Effekt ein kleines Make-over und den saisonbedingten Frische-Kick. In Schokobraun gehalten, verspricht die Biker-Jacke zeitloses Styling.

Die Blousons
Zum Überziehen sind Blousons bei milderem Wetter ideal: Sie sind leicht, wärmen an kühleren Abenden, sehen auch zu ausgesprochen sommerlicher Kleidung hervorragend aus, und es gibt sie in zahlreichen Varianten. Die schönsten und wandelbarsten finden sich bei AYASSE: Leger geschnitten, mit tieferem Ausschnitt, aus Kalbnubuk in der Frontpartie und gerüschten Seidenelementen im Rückenbereich zeigt sich der taupefarbene Blouson extrem weiblich. Verstärkt wird dieser Effekt durch seine A-linienförmige Schnittführung, die entweder ausgestellt getragen oder mittels einer Saumkordel Figur betonend zusammengezogen werden kann, so dass die typische Blouson-Form entsteht. Der Clou: Durch den Einsatz der federleichten Seide bauscht sich die Rückenpartie des Trendteils bei leichter Brise wunderschön auf. Auch bei seinem kraftvollen Pendant – ebenfalls aus Lammnappa gearbeitet und kontrastierendem Leinen gefüttert – kann die Silhouette durch Tunnelzüge in Saum und Taille reguliert werden. Gerade geschnitten, mit aufgesetzten, in kontrastierenden Handstichen fixierten Taschen und Patten und mit 7/8-Ärmeln, deren Manschetten hochgeschlagen werden können, kommt dieses Modell jedoch kerniger daher. Nicht minder cool: die einzelnen Felle wurden vegetabil in Handarbeit gebatikt. Da die einzelnen Häute jeweils unterschiedlich auf die Colorierung reagieren, ist jede Jacke ein unvergleichliches Unikat, das mit seinen Taupe-Nuancen wunderbar zur Jeans oder mit sommerlichen Maxi-Kleidern und -Röcken kombiniert werden kann.

Der Trench
Im Trenchcoat wirkt jede Frau sportlich und zugleich classy. Er vermag einfach jeden Look in ein modisches Highlight zu verwandeln. Ganz besonders dann, wenn er – wie bei AYASSE – nicht streng, sondern als neue, sanfte Variante seine Wirkung entfaltet. Knopflos, lediglich in der Taille gegürtet und mit seinem unkonstruierten, in weichen Wellen fallenden Kragen könnte man ihn glatt als Cardigan tragen. Doch das würde den Materialien nicht gerecht. Denn diese muten gerade in ihrer Kombination luxuriös und experimentell an: So sorgen feinstes anthrazitfarbenes mit Seide abgefüttertes Lammnappa und weit ausgestellte Seide unterhalb des Kollars für raffinierte optische Effekte und verleihen jedem Outfit einen optimalen Chic. Ein einzelnes Highlight ist in auch in der aktuellen Frühjahr-/Sommer-Kollektion kaum auszumachen. Oder anders formuliert: Der gewohnt hohe AYASSE-Standard wird bei bekannter Handschrift erneut gehalten.

Studio Ayasse steht für eine perfekte Symbiose aus Luxus und Nachhaltigkeit. Das 2011 von Tina Fricke und Philipp Ayasse gegründete Label bietet eine bewusst klein gehaltene Premium-Kollektion an Lederjacken, -accessoires und -taschen für Damen. Im Vordergrund steht stets die Suche nach innovativen Oberflächen und handschmeichelnder Haptik – schlicht die Suche nach dem perfekten Leder. Gearbeitet wird deshalb ausschließlich mit ungewöhnlichen Materialien wie vegetabil gegerbten, möglichst naturbelassenen Ledern oder schillernden Fischhäuten, die mittels Upcycling zu edlen Ledern verarbeitet werden und fein geschliffen, mit farbiger Folie bearbeitet oder von Hand bemalt eine unvergleichliche Optik ergeben. Auch der für das Färben und Gerben notwendige Ressourcen- und Energiebedarf wird vorwiegend aus natürlichen, erneuerbaren Quellen gedeckt. Studio Ayasse setzt einzigartige, aber tragbaren Kreationen. Die sich nicht verbrauchen. Sondern eine Historie entwickeln können. Weil sie höchsten qualitativen Ansprüchen genügen. Heute. Genauso wie morgen. Dafür verbindet die Marke Zeitgeist mit handwerklicher Perfektion. Und dem Wissen um die Bedeutung von einem langfristig angelegten, verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

Für weitere Informationen:
hopfer PUBLIC RELATIONS
Mona Meier, Inhaberin
Panoramaweg 6, 78727 Oberndorf a. N.
Fon: +49 7423 8758752, Fax: +49 7423 87171
mona.meier@hopfer-pr.de
hopfer-pr.de

Studio Ayasse GmbH
Tina Fricke, Geschäftsführer
Lerchenstraße 77, 70176 Stuttgart
Fon: +49 711 12176824
mail@studio-ayasse.com
studio-ayasse.com