NEUE AUSRICHTUNG FÜR JOST
+ Marco Lachner ist neuer Creative Director
+ Cleaneres Design, fokussiertere Kollektion
+ Agentur Brandpool, Offenbach, wird Vertriebspartner

NEUER KREATIV-CHEF
Neue Designsprache, neuer Creative Director, neuer Vertrieb:
JOST, Hachenburg, hat zum Frühjahr 2016 die gesamte Ausrichtung der Kollektion überarbeitet. Verantwortlich für den Relaunch zeichnet Marco Lachner, 42, der zum 1. Januar 2016 als neuer Creative Director an Bord gekommen ist. Er kommt von Birkenstock, wo er als Brand Manager Marke und Produkt vorangebracht hat. Zuvor war er unter anderem für KangaROOS und Levi’s tätig. Lachner übernimmt diese Funktion bei JOST  on Geschäftsführer Dietmar Jost, der das Label 2002 ins Leben gerufen hatte. Jost: „Wir wollen mit der Kollektion einen Schritt weitergehen. In den vergangenen Saisons haben wir große Teile der Produktion auf Europa verlagert und viel an der Qualität gearbeitet, nun soll die Design-Sprache geschärft werden. Marco Lachner ist dafür der richtige Mann.“

NEUES DESIGN
Zukünftig soll JOST moderner und cleaner in der Aussage sowie fokussierter im Angebot werden. Die Designsprache ist aufgeräumter und schlichter. Das Angebot ist unterdessen komprimiert worden, um das Bild zu schärfen. Kern der Kollektion ist die X-Change 3in1 Bag, die nicht nur als Tasche, sondern auch als Rucksack getragen werden kann. Materialien wie Suede-, Nubuk und Nappa- Leder sorgen zum Herbst 2016 für neue Optik und Haptik.

Das Angebot wurde außerdem um neue Styles und Materialien erweitert. So gibt es eine neue Linie in gewachstem Canvas, neue außergewöhnliche Velours-Varianten und Taschen aus robustem Köper.

Nicht nur das Design, auch die Homepage wurde komplett überarbeitet, das Ergebnis geht am 18. Januar online. Zum neuen Konzept gehören auch neue Auftritte in den Sozialen Netzwerken www.facebook.com/jostbags & www.instagram.com/jostbag „JOST steht für gutes Handwerk und hochwertige Produkte. Wir wollen nun das Design noch moderner aufstellen und die Linie mehr im Contemporary-Umfeld positionieren“, sagt Lachner. Dabei liegt ein Fokus auf Unisex-Modellen, ein weiterer auf neuen Silhouetten für Frauen. Lachner: „Nordisches Design ist sicherlich ein wichtiger Leitfaden.“

Für die kommenden Monate stehen Designer- und Blogger-Kooperationen auf der Agenda. Die Preislagen: Taschen, Rucksäcke und Accessoires für Männer und Frauen liegen im Retail
zwischen 49,95 und 499,95 Euro.

NEUER VERTRIEB
Die veränderte Ausrichtung soll auch auf den Flächen im Handel deutlich werden. Dafür wurde mit der Agentur Brandpool, Offenbach, ein neuer Partner gewonnen, der auf den deutschsprachigen Märkten für die Neupositionierung mitverantwortlich zeichnet. Die Agentur von Hakan Temür hat unter anderem Namen wie Nudie Jeans, Filling Pieces, North Sails und Happy Socks im Portfolio.

Dietmar Jost: „Wir haben die Kollektion neu aufgestellt, Veränderungen im Vertrieb sind da der nächste konsequente Schritt. Wir bieten hohe Qualität und modernes Design. Gerade im
Premium-Segment gibt es im Markt noch Lücken.“ Gezeigt werden die Veränderungen bei JOST erstmals auf der Berliner Messe SEEK, 19. bis 21. Januar 2016. JOST ist eine Marke der Leonhard Heyden GmbH, Hachenburg.

NEUES LABEL
Zum Dezember 2016 lanciert Marco Lachner zusammen mit der Leonhard Heyden GmbH ein komplett neues Label. Es wird losgelöst von JOST und Leonhard Heyden in einem neuen Büro in Frankfurt entwickelt und richtet sich an eine Streetwear-orientierte Zielgruppe. Im Angebot: Rucksäcke und Taschen und Accessories. Weitere Details folgen im Frühjahr.