Trends & News – Dr. Claudia Schulz

Trends & News – Dr. Claudia Schulz

Ehrlich gesagt habe ich lange überlegt, ob ich überhaupt einen Newsletter schreiben soll. Über das traurige Ende der GDS ist schon viel geschrieben, viel zu viel spekuliert und in diesen Tagen mehr als genug diskutiert worden. Am 9. Februar hat die „Große Deutsche Schuhmusterschau“, die längst in „Global Destination for Shoes“ umgetauft worden war, für immer ihre Tore geschlossen. Leider. Mich macht das traurig.

Ich gehöre zu denjenigen, die mit der GDS wenn nicht groß, aber zumindest erwachsen geworden sind. Mehr als 50 Mal führte mich der Weg nach Düsseldorf in die „heiligen Hallen“. Und jedes Mal war es ein bisschen wie Weihnachten. Eigentlich sogar noch besser: denn Weihnachten gibt’s nur einmal; zur GDS fuhren wir zwei mal im Jahr. Mit welcher Vorfreude! Da wurden vor der Messe noch schnell neue Klamotten (und Schuhe natürlich!) gekauft, man ging zum Friseur, frisches Styling – schließlich wollte man gut aussehen. Und wenn nicht in Düsseldorf, wo sonst geht es ums Sehen und Gesehen werden. Auf der GDS traf sich die Branche. Alle! Große und Kleine, In-und Ausland, Hersteller, Vertreter und Händler. Wer erinnert sich nicht an die Trauben von Menschen auf der Kö und in der Altstadt? Vor den Schaufenstern der renommierten Schuhgeschäfte – mit der Kamera auf der Pirsch nach den Bestsellern der Saison. Ein Babylon an Sprachen und Stimmengewirr. Buntes Treiben und rege Geschäfte. Wie schön! Wie inspirierend! Wie lange ist das her?

Heute sucht man sich die besten Styles im Internet. Persönliche Gespräche? Für einen gemeinsamen Kaffee oder das berühmte Messewürstchen fehlt vielen die Zeit. Manch einer kam schon lange nicht mehr zur GDS. Zu viel Aufwand. Zu hohe Kosten. Falscher Termin. Immer weniger Aussteller. Die Liste der Gründe, die gegen eine Teilnahme an der GDS sprachen, wurde mit der Zeit immer länger und führte schließlich dazu, dass die Veranstalter einen Schlussstrich zogen. Ziehen mussten.

Mir wird die GDS fehlen. Und ich bin sicher, dass ich bei weitem nicht die einzige bin. „Vielleicht werden wir die Messe erst schmerzlich vermissen, wenn sie nicht mehr stattfindet“, sagen einige. „Die Branche braucht eine Leitmesse“, sagen andere. Zu spät. Das hätte man sich früher überlegen und aktiv unterstützen müssen. Ich bin jetzt ganz gespannt auf die neue Messe. Auf die Gallery Shoes, die vom 27. bis 29. August unter dem Dach der Igedo in den Düsseldorfer Böhler Werken stattfinden wird.

Die GDS Party stand unter dem Motto Mirrors & Lights. Scherben gab’s auch und die bringen ja bekanntlich Glück!

Übrigens. Die neue Messe ist noch nicht gestartet, das Konzept noch in den „Kinderschuhen“ und schon hört man wieder Kritik und Gemecker. Typisch. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal optimistisch und mit gestaltend in die Zukunft zu schauen? Ich bin dafür! Machen wir ALLE das BESTE daraus! Wir haben es in der Hand! Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Gern in Düsseldorf 😉