MUNICH APPAREL SOURCE GEHT IN DIE ZWEITE RUNDE

MUNICH APPAREL SOURCE GEHT IN DIE ZWEITE RUNDE

8
Die Entscheidung ist gefallen. Die nächste MUNICH APPAREL SOURCE findet vom 5. bis 7. September 2018 statt. Als integriertes Format der MUNICH FABRIC START und in direkter Anbindung zum MOC.

Das strategische und zukunftsweisende neue Konzept, örtlich und inhaltlich den Zusammenhang beider Messeveranstaltungen zu betonen, ist das Ergebnis einer intensiven Analyse der aktuellen Marktanforderungen sowie der Erwartungshaltung von Ausstellern und Besuchern.

Spring.Summer 18
Der Messestandort München bietet optimale Voraussetzungen dafür, den Besuchern einen umfassenden Einblick in die gesamte Kette der textilen Produktionsstufen und damit einen echten Synergieeffekt zu bieten. Damit verfolgt die MUNICH FARBIC START auch weiterhin die Strategie, ihr Portfolio um die nächste Stufe in der Wertschöpfungskette zu erweitern und damit ein umfassendes Service- und Produktangebot für die Fashion-Industrie an einem Standort zu bieten.

„Wir sind selbstkritisch mit der Analyse der ersten MUNICH APPAREL SOURCE im September 2017 umgegangen. Die nächsten Monate werden wir dazu nutzen, ein integriertes und damit tragfähiges Konzept zu erarbeiten. Als Messeveranstalter und Initiator haben wir einen ganz klaren Auftrag mit einer konkreten Aufgabenstellung, der wir mit großem Engagement und Verantwortung nachkommen werden.“
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Spring.Summer 18
Maßnahmen, die zu einer Profilschärfung führen, sind u.a. die Prüfung und Präsenz relevanter Beschaffungsländer und deren Unternehmen für europäische Produktstandards. Darüber hinaus die Analyse von Produktionsprozessen und -lösungen unter der Maßgabe neuester Marktanforderungen. Wie schon in diesem Jahr werden Fachvorträge die Leistungsfähigkeit bestimmter Länder und Regionen eingehend darstellen. Hierzu gehören Fertigungskapazitäten, Produktionsschwerpunkte, Lieferzeiten- und Bedingungen und Kostenstrukturen sowie die Frage der Ein- und Ausfuhrbedingungen, die für die globalen Fashion Player eine entscheidende Rolle spielen können.

Ziel ist es, mit der MUNICH APPAREL SOURCE eine verlässliche internationale Network-Plattform und umfassendes und praktisches Know-how über alle wichtigen Sourcing Märkte anzubieten. Deshalb werden umfassende Profile der ausstellenden Unternehmen über deren Produkt- und Leistungsspektrum sowie über die verfügbaren Zertifizierungen informieren.

„Wir als MUNICH FABRIC START sind nach wie vor überzeugt, dass aufgrund der immer stärkeren Verzahnung der Märkte, dem zunehmenden Einfluss der Digitalisierung und dem sich provokant verändernden Kaufverhalten des Konsumenten die komplexe Darstellung eines verlässlichen Beschaffungsmanagements wichtiger ist denn je. Wir bieten hierzu ein professionelles, zuverlässiges und qualitativ anspruchsvolles Forum mit zwei sich ergänzenden Messen.“
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Auf den weltweiten Beschaffungsmärkten herrscht nach wie vor große Dynamik und Bewegung mit rasanten Verlagerungen. Damit gehen vielversprechende Möglichkeiten einher. Auf der MUNICH FABRIC START mit integrierter MUNICH APPAREL SOURCE können sich Besucher über alle neuesten Entwicklungen und Trends informieren, um die künftige Entwicklung und Herstellung ihrer Produkte zukunftsorientiert zu gestalten.

München, 19.10.2017

Kontakt:
Isabel Rosenberger | PR | Communication
Tel. +49(0) 89 45 22 47 40
ir@munichfabricstart.com

Spring.Summer 18