MODEUROP • Fashionpool im DSI

MODEUROP • Fashionpool im DSI

45

 Schuhtrends Herbst/Winter 2015/16

Mystische Farben, kräftige Sohlen, sportive Optiken. Die neue Schuhmode für Herbst/Winter 2015/16 setzt auf mehr Volumen und klare Strukturen.

Die Farben                      

MODEUROP, der Fashion Pool im DSI, definiert das Farbbild der Saison Herbst/Winter 2015/16 über drei unterschiedliche Themen, die den Wechsel von Licht und der sich im Laufe eines Tages verändernden Farbintensität als Inspiration aufgreifen.

MIDNIGHT

Die Farben der Nacht sind dunkel, schwarznah, intensiv und reich. Es geht um Farben der Verführung und Versuchung. Glamour, Mystik und Luxus versprechen mondäne Farben wie Schwarz, geheimnisvolles Violett, dunkles Kardinalrot, Blue Velvet und Aubergine. Helle „Blitze“ erzeugen eine raffinierte Stimmung voller Spannung und extremer Gegensätze.

EARLY DAWN

Morgendämmerung im Winter. Das Dunkle verschwindet, wird langsam hell. Noch ist alles verschwommen, diffus und neblig. Das „Aufwachen“ von Farbe ist subtil und fein. Hier dominieren pastellige, leicht gräuliche Schattierungen. Kühle blau- und graustichige Neutralfarben erinnern an Steine wie Kiesel, Marmor oder Granit.

HIGH NOON

Es wird Mittag, die winterliche Sonne steht im Zenit und wärmt. Die Farben wirken softer, wärmer, reicher. Das klassische Heritage Thema weckt Assoziationen mit herbstlichen, gelb- und rot gefärbten Wäldern. Warme Brauntöne und Nuancen wie Honig und Karamell, Gold, Messing und Bernstein prägen das Bild.

Die Materialien

um Einsatz. Felliges und Flauschiges ist vor allem als Dekoration gefragt.

Damenschuhe

Der Halbschuh feiert ein Comeback! Zu den neuen androgynen Looks passen maskuline Schnürer im Dandy Stil. Brogues, College- und Loafertypen oder Doppel-Monks zeigen sich mit markanten Rahmen und kräftigen Absätzen und/oder Profilsohlen. Stiefeletten bleiben weiterhin auf Kurs. Neben Chelseaboots, die sich jetzt mit kürzeren, knapp knöchelhohen Schäften zeigen, werden auch Schnürstiefeletten gut besprochen. Ankle Boots weisen – passend zu den weiteren Hosensäumen – mehr Volumen, z.B. Plateau und/oder dicke, voluminöse Blockabsätze auf. Die Begeisterung für sportliche Themen setzt sich fort. Bei der Schaftgestaltung heißt das Motto Material-Mix. Ton in Ton werden Leo, Metallics und Velours bzw. Nubuk mit ein wenig Lack gemixt, was den neuen Sneakern eine glamouröse Note verleiht. Neben dunklen Schattierungen sind hier Naturtöne wie Taupe und Oliv gefragt. Gun Metal, Platin und Silber setzen Akzente. Matt/Glanz- und 3D-Effekte verleihen Sneaker und Slip-on neue Strahlkraft. Bei den Sohlen bleiben leichte, flexible PU-Varianten oder Sohlen im Mix von PU/TPU oder TPS wichtig. Modisch erfreuen sich dunklere Sohlen oder Sohlen im Dirty Look neben weißen bzw. hellen Böden großer Beliebtheit.

Eine Prise Western-Romantik, ein bisschen Hippie-Feeling – Ponchos, Karos, Fransen und Denim wirken im Mix mit Westernboots und Langschaftstiefeln in der Trendfarbe Cognac besonders lässig. Passend zum Hippie-Look gewinnen Stiefel mit gerade geschnittenen, etwas weiteren Schäften an Bedeutung. Auch neue Karrée-Formen sind hier denkbar. Stiefel und Boots mit Western-Leisten und Fransenbesatz stellen eine coole Ergänzung zum angesagten „Urban Trapper“ Stil dar. Bohemian Chic mit einem Hauch von Glamour bringen Pumps, Ballerinas und Loafer mit opulenten Schmucksteinen ins Spiel. Geheimnisvolle Farben, Patchwork und luxuriöse Materialien wie Samt, Brokat oder feinstes Velours setzen die femininen Modelle stilvoll in Szene. Hauptsache bequem, weich und cosy! Jogg Pant, Boxy Pulli und Hüllenmantel in sanften Neutraltönen versprechen „Cosy Comfort“ auf ganzer Linie. Je nach Jahreszeit und Anlass ergänzen weiße, vom Tennissport inspirierte Sneaker oder flache Boots aus extra weichem Leder, echtem Lammfell und/oder Fellapplikationen den Look. Outdoor Boots verzichten auf allzu winterliche Details und zeigen sich in cleanen, abgeräumten Optiken. Mehr Grip ist bei den teils zweifarbig und aus zwei bis drei Komponenten bestehenden Sohlen in der kalten, winterlichen Jahreszeit unabdingbar.

Herrenschuhe

Be smart! Zu schmalen Wollhosen und kurzen, körperbetont geschnittenen Sakkos mit klassischen Dessins wie Nadelstreifen oder Karo passen edle Brogues und schlanker geschnittene Monks aus glänzendem Brushleder. Schnürstiefeletten und Chelsea-Typen zeigen sich in geschmeidigem Veloursleder mit kontrastfarbenen Elastikeinsätzen, Ziernähten sowie dezenten Lochungen. Rustikale Sohlen mit Carroarmato Profil oder mehrfarbige Plateaus bestimmen das Bild bei den Böden. Boots bleiben wichtig; allerdings sind Halbschuhe modisch auf dem Vormarsch. Hochwertige Materialien, denen man den Charakter echten Leders ansieht, stehen hoch im Kurs. Two Tone Optiken, Hand Finish und handwerkliche Details wie Lochungen und Stitchings spiegeln den Heritage Gedanken wider. Jogger- und Runningtypen werden im Casualbereich stark bewertet. Neue, sehr cleane Ideen kommen aus der Welt des Tennissports. Der Trend, unterschiedliche Materialien miteinander zu kombinieren hält an. Insgesamt ist der Look aber deutlich dezenter. Ton in Ton und in dunklen Colorits gestaltet bieten die neuen Sneaker vielseitige Kombinationsmöglichkeiten.

Kinderschuhe

Kids tragen am liebsten Sneaker. Die neuen sportlichen Styles zeigen sich in angesagtem Material-Mix. Klare Farben und Details wie Stitchings oder Logoprints unterstreichen die dynamische Note. Farmer- und Skatermodelle wirken lässig. Wenn Eis und Schnee die Landschaft in einen weißen Wintertraum verwandeln, brauchen kleine Trapper und Eisprinzessinnen wetterfestes Schuhwerk mit Funktion. Dann sind warme, trockene Füße garantiert. Mode und Funktion schließen sich dabei nicht aus. Die neuen Modelle zeigen noch mehr Liebe zum Detail. Farben und Materialien entsprechen den aktuellen Trends der internationalen Laufstege.

Kontakt:
DSI/MODEUROP
Dr. Claudia Schulz
Tel.: 069 829741-10
Email c.schulz@schuhinstitut.de