Maerz Muenchen wird in der Imagestudie „KNitwear Men“ der TExtilwirtschaft zur top-marke...

Maerz Muenchen wird in der Imagestudie „KNitwear Men“ der TExtilwirtschaft zur top-marke gewählt

88

 „Finest Knitwear – Finest Image“

Nach erfolgreicher Logo- und Kollektionsveränderung im Jahr 2013 und konsequenter Umsetzung der neuen Modernität der Marke MAERZ Muenchen am POS wird das neue Image durch die Wahl zur Top-Marke der TW Imagestudie im Segment Knitwear Men auch vom Handel bestätigt.

Im Zeitraum Februar bis März 2015 wurden ca. 130 Einkaufsverantwortliche im Männermode-Fachhandel und Textileinzelhandel vom IMA Media-Service (Institut für Markt- und Mediaanalyse) im Auftrag der Textilwirtschaft personalisiert Online befragt. Innerhalb der TW-Imageanalyse Knitwear Men 2015 wurden insgesamt 29 Labels bewertet. Dabei bewerteten die Befragten aus dem Handel Faktoren wie Kollektionsbekanntheit, Rolle im Sortiment, Umsatzpotenziale und Image-Profil der jeweiligen Marken. Die Ergebnisse der Studie werden in der Textilwirtschaft Ausgabe 21/2015 veröffentlicht.

Im Fazit der Studie hat MAERZ Muenchen das beste Image-Profil aller Mitbewerber. Bei 80% der Befragten wird MAERZ Muenchen als Stammlieferant geführt. Top 1 Plätze erreicht das Modelabel in der Kollektionsbekanntheit, im attraktiven Angebot im Bereich Feinstrick und sticht vor allem bei der Bewertung von Qualität und Verarbeitung sowie mit einem erstklassigem NOS-Programm heraus.

Katja Beibl, Geschäftsführerin MAERZ Muenchen ist hocherfreut über die äußerst positive Bewertung des Modelabels und sagt: „Ich fühle mich in der Entscheidung, die Traditionsmarke MAERZ Muenchen neu zu positionieren und in der Gesamtstrategie auf die Themen Qualität, Modernität und Emotionalität zu konzentrieren, bestätigt. Wir werden auch in Zukunft die konsequente Modernisierung und starke Markenpräsentation am Point of Sale im Fokus haben.“

Der Gesamtumsatz des Modelabels MAERZ Muenchen KG stieg im Geschäftsjahr 2014 nochmals um 1,5 Millionen Euro auf 27,7 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahr 2013 von 5,7 Prozent. Die Mitarbeiterzahl im Hauptsitz des Unternehmens in München blieb mit 107 Beschäftigten stabil. Im ungarischen Produktionsbetrieb sind weitere 420 Mitarbeiter tätig.