Männer im OLYMP – Kollektionsbericht Herbst/Winter 2019

Männer im OLYMP – Kollektionsbericht Herbst/Winter 2019

Von Georg H. Füth / Creative Director

D O W N T O W N

Mit dem Aufweichen der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit wird es notwendig, neue Formen der Bekleidung in den Vordergrund zu bringen.

Kontraste werden zu neuem Leben erweckt – und das ist weit mehr als ein saisonaler Trend, sondern eher eine sich ändernde Lebensauffassung.

Smart Business ist das Keyword …

Die Kollektion durchläuft mit ihren vier Themen den urbanen Tagesablauf.

Downtown – das Daily Business. Dunkles Blau sowie Taupetöne in Kombination mit kühlen Grün-und Graugrüntönen.

Winterpark – Lunchbreak im Park. Warme Brauntöne mit gebranntem Orange treffen auf Purple.

Rush Hour – der tägliche Transportstress. Grafit und Olivtöne werden mit Eisblau kombiniert und treffen auf Ampelgelb.

Call it a Day –  der Drink mit Kollegen und Freunden zum Feierabend. Tiefes Rot wird in die Helligkeit nuanciert und mit petrolstichigem Blau und Gold kombiniert.

Highlights

Smarte Looks spielen sich perfekt durch die verschiedenen Kollektionen.

Jugendstil- und Art-déco-Elemente inspirieren vor allem den Printbereich.

Flanell und Cord sind bevorzugte winterliche Themen.

Ergänzt werden die Hemden durch neue Stricktypen.

Westen spielen hier eine wichtige Rolle und zeigen sich mit Micro-Designs oder großen Überkaros – ergänzt durch passende Stricksakkos, die sich auch als „Urban Camouflage“ wiederfinden.

Strickhemden, als Merino fast dyed, oder gestrickter Samt, als Weste mit bedrucktem Geweberücken, bilden weitere Highlights.

Der Classic-Part wird gepowert durch neue Prints, sowohl mit Jugendstil-Inspirationen als auch durch neue Minimal-Prints auf sehr edlen Geweben wie Satin und Feintwill.

Sehr volle Gewebe, die vor allem durch Strukturen leben, mit entsprechendem Lüster geben hier die Richtung vor.

Ausstattungen sind sehr wertig, aber meist dezenter als in der Vergangenheit. Besondere Knöpfe und auch Kontrastknöpfe sind nach wie vor von Bedeutung.

Krawatte, Schleifen, Einstecktücher und Hosenträger ergänzen den Classic-Bereich perfekt.

Vor allem neue Mischungen mit Wolle, Tweed-Garne setzen neue Akzente.

Ergänzend dazu: Samtschleifen.

Smart Business punktet durch eine sehr feine und nur leicht gepeachte Qualität, die den Look perfektioniert. Ergänzt werden diese Themen durch herbstliche, florale Drucke.

Der Casual-Part zeichnet sich durch einen tollen Mix aus Strick, Shirt und Hemd aus.

Sehr wichtig: Camouflage-Prints in verschiedenen Variationen, vor allem als Überdruck auf Checks und Fantasieprints.

Melange-Baby-Cord – als Uni, mit entsprechenden Ausstattungen, bedruckt oder als buntgewebtes Check – sind neue, interessante Themen.

Die Ausstattungen sind etwas zurückgenommener und zeichnen sich durch eine geschmackvolle Wertigkeit wie beispielsweise kleine Stickereien im Innensteg aus. Wichtig sind auch hier Knopfentwicklungen, die den Charakter des Hemdes bestimmen.

Perfekt ergänzt mit leichten Strickqualitäten im Baumwolle/Nylon-Bereich oder mit neuen Merinomischungen, beispielsweise als hyperelastische Struktur. Wichtig sind hier Westen, ebenfalls mit Geweberücken, für perfekte Warenpräsentationen.

Abgerundet wird das Casual-Thema durch Cotton/Modal im Shirt-Bereich – unifarben als Long-sleeve-Polo, mit Stehkragen oder bedruckt.