Lenzing eröffnet neues Applikations- und Innovationscenter in Hongkong

Lenzing eröffnet neues Applikations- und Innovationscenter in Hongkong

Lenzing eröffnet neues Applikations- und Innovationscenter in Hongkong

  •  Neues hochmodernes Center zum Test von Fasern und Applikationen
  •  Entwicklung von neuen Anwendungen vor Ort
  •  Ausbau der Kooperation mit Partnern der textilen Wertschöpfungskette in Asien

Hongkong/Lenzing – Die Lenzing Gruppe setzt mit der Eröffnung eines neuen Applikations- und Innovationscenters (AIC) in Hongkong einen weiteren Meilenstein zur Intensivierung der Zusammenarbeit mit ihren Partnern entlang der Wertschöpfungskette. Von diesem Standort aus werden ab sofort neue Anwendungen für Lenzing Fasern entwickelt und getestet – darunter Applikationen für die jüngsten Innovationen wie Lyocellfasern der Marke RefibraTM und Viscosefasern der Marke EcoVeroTM.


„Mit dem neuen Zentrum setzt Lenzing seine Unternehmensstrategie sCore TEN weiter konsequent um. Als einen der Eckpfeiler beinhaltet diese Strategie den Ausbau unserer Kundenkontakte. Durch die räumliche Nähe zu wichtigen Kunden und Partnern in Asien schaffen wir nun eine neue Dimension unseres Serviceangebotes. Wir können wesentlich schneller auf aktuelle Trends reagieren und vor Ort gemeinsam mit unseren Partnern ein breites Themenfeld rund um die Anwendung unserer Fasern bearbeiten“, sagt Robert van de Kerkhof, Chief Commercial Officer der Lenzing Gruppe. „So ist es uns möglich, höchst ästhetische, emotionale und funktionale Produkte auf der ganzen Welt zu entwickeln“, ergänzt van de Kerkhof.


„Das neue AIC ist ein integraler Bestandteil unseres globalen Technologie-Netzwerkes, von unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung und dem Applikations- und Innovationscenter am Standort Lenzing bis zu unserem Faserqualitätslabor in Indonesien“, sagt Heiko Arnold, Chief Technology Officer der Lenzing Gruppe. Lenzing unterstreicht damit auch seine globale Innovationsführerschaft. „Die Forschungs- und Entwicklungsausgaben der Lenzing Gruppe in Höhe von EUR 46,4 Mio. im letzten Geschäftsjahr sind ein internationaler Spitzenwert. Letztlich kommen diese Investitionen Presseaussendung unseren Kunden zu Gute, weil sie sich mit dem Einsatz innovativer Lenzing Produkte optimal vom Mitbewerb differenzieren können“, erklärt Arnold.


„In diesem Zentrum testen die Lenzing Gruppe und ihre Partner gemeinsam neue Anwendungen für die Kommerzialisierung von Faserinnovationen. Dies wird dazu beitragen, die Innovationskraft von Lenzing noch schneller und besser auf unsere Kunden übertragen zu können“, sagt Eric Chan, General Manager Lenzing Fibers Hongkong. „Das neue AIC ermöglicht zudem die Prototypen- Produktion von Flächengeweben aus Lenzing Fasern von der Idee bis hin zur Färberei und Ausrüstung sowie die präzise Messung aller Produktdaten“, ergänzt Chan.

Das Lenzing Applikations- und Innovationscenter ist ab sofort in Betrieb und für Besucher der gesamten Branche geöffnet.


Die Lenzing Gruppe

Die Lenzing Gruppe ist ein Weltmarktführer mit Sitz in Österreich und Produktionsstätten in allen wichtigen Märkten sowie einem weltweiten Netz an Verkaufs- und Marketingbüros. Lenzing versorgt die Unternehmen in der Textilien- und Vliesstoff-Produktion mit hochwertigen, botanischen Cellulosefasern. Die Palette der erzeugten Produkte reicht von Faserzellstoff über Standardfasern bis zu Spezialfasern.

Lenzing setzt mit Qualität und Innovationskraft Standards auf dem Gebiet der Cellulosefasern. Mit 79 Jahren Erfahrung in der Faserproduktion ist die Lenzing Gruppe der einzige Hersteller weltweit, der nennenswerte Mengen aller drei Generationen von Cellulosefasern – von klassischen Lenzing Viscose® Fasern über Lenzing Modal® Fasern bis zu Lyocellfasern der Marke TENCEL® produziert. 2016 kam Lenzing mit der Recycling-Faser der Marke RefibraTM auf den Markt, einer Produktinnovation, die die Wiederverwendung von Baumwollgeweben ermöglicht.

Der Erfolg der Lenzing Gruppe basiert auf einer konsequenten Kundenorientierung, gepaart mit Innovations-, Technologie- und Qualitätsführerschaft. Lenzing bekennt sich zu den Grundsätzen nachhaltigen Wirtschaftens mit sehr hohen Umweltstandards und kann für seine Geschäftsprozesse auf zahlreiche Zertifizierungen als nachhaltigstes Unternehmen der Branche weltweit verweisen. Neben ihrem Kerngeschäft, den Fasern, ist die Lenzing Gruppe in geringem Ausmaß auch im Geschäftsfeld Engineering und Anlagenbau tätig.