GermanFashion • Unterricht aus der Praxis

GermanFashion • Unterricht aus der Praxis

310

Unterricht aus der Praxis – GermanFashion Vertreter referieren im Masterstudiengang der Textil- und Bekleidungstechnik an der Hochschule Niederrhein

von links nach rechts: Rechtsanwalt Thomas Lange, Geschäftsführer GermanFashion; Dipl.-Kfm. Klaus Berthold, Inhaber HB Schutzbekleidung und Vorsitzender BESPO-Gruppe GermanFashion; Dipl.-Ing. Wolfgang Quednau, Geschäftsführer BTTA und Normungsberater GermanFashion; Prof. Dr. rer. nat. Lutz Vossebein, Hochschule Niederrhein

Unterricht aus der Praxis

German Fashion Vertreter referieren im Masterstudiengang

Köln, 12.01.2015. „Industrie trifft Studierende – Technische Textilien und Persönliche Schutzausrüstung“ – so lautet der Titel der Vorlesung im WS 14/15 an der Hochschule Niederrhein, bei der Studierende der Textil- und Bekleidungstechnik im Rahmen ihres Wahlfachs von kompetenten Vertretern aus der Praxis unterrichtet wurden. Erstmalig wurde die Veranstaltungsreihe auf Deutsch gehalten, nachdem sie bereits zweimalig im englischsprachigen Masterstudiengang erfolgreich gelaufen ist.

Der Fachbereichsverantwortliche Prof. Dr. Lutz Vossebein lud den Unternehmer Klaus Berthold, Inhaber HB Schutzbekleidung, Thomas Lange, Geschäftsführer bei GermanFashion sowie Wolfgang Quednau, Geschäftsführer BTTA und Normungsberater des Modeverbandes ein. Referiert wurde unter anderem über die vielfältigen Anforderungen an die Schutzbekleidung, die durch Normen und Standards festgelegt sind, sowie über gesetzliche Anforderungen und wichtige Fragen der Produkthaftung.

„An dem wichtigen Studienort für den textilen Ingenieurnachwuchs in Europa möchten wir das Interesse für den spannenden und vielseitigen Bereich der Persönlichen Schutzkleidung wecken“, erklärt Klaus Berthold das Engagement der Referenten. „Das Zustandekommen von ersten beruflichen Kontakten zwischen Absolventen und Unternehmen verzeichnen wir als Erfolg und freuen uns auf weitere Projekte mit der Hochschule Niederrhein“, so Berthold weiter.

GermanFashion Modeverband Deutschland e.V. vertritt die Interessen der deutschen Modeindustrie, insbesondere der Hersteller von Damen- und Herrenoberbekleidung, Sportswear und Berufsbekleidung.

Pressekontakt GermanFashion Modeverband Deutschland e.V.:
Frau Tanja Croonen
Tel.: +49 (0)221 7744 134
Mail: croonen@germanfashion.net