Alles andere
In dieser Kategorie werden alle News veröffentlicht, die zum Zeitpinkt der Veröffentlichung nicht zugeordnet werden konnten.

113

München, Januar 2016. Nach der erfolgreichen Supreme Body&Beach im Sommer setzt auch die kommende Supreme Body&Beach ein eindeutiges Zeichen. Viele Neuanmeldungen aus dem In- und Ausland erfordern nun auch zur Winterausgabe der Supreme Body&Beach die Belegung des zweiten Obergeschosses.

Vom 28. Februar 2016 bis 01. März 2016 findet die siebte Supreme Body&Beach im MTC world of fashion, Haus 1 in München statt. Insgesamt präsentieren sich circa 390 Kollektionen auf der wichtigsten Ordermesse für Deutschland, Österreich und der Schweiz

Neben etablierten Wäschemarken, die bereits seit Saisons fester Bestandteil der Supreme Body&Beach sind, gibt es in der neuen Saison viele Neuzugänge, die sich das erste Mal auf der erfolgreichen Lingerie-Messe zeigen. Insgesamt fünfzehn Labels stellen neu zur Supreme Body&Beach aus. Aus Deutschland begrüßt Bernadette Schreimel, Projektmanagerin der Supreme Body&Beach das Label Milavista. Hinzukommen die beiden niederländischen Marken UV Fashions und Snurk, Belmanetti aus Ungarn, Boxair für Herren aus Bulgarien und die britischen Marken Cyberjammies (Nachtwäsche) und Knixwear. Aus Südeuropa stellen erstmalig die italienischen Labels Paladini, Oscalito, und Nottemania ihre Trends für die kommende Herbst/Winter Saison 2016/17 vor. Komplettiert wird das Portfolio der neuen Labels u.a. mit Guasch Barcelon, Jaycris und Gisela aus Spanien.

Wir freuen uns sehr, dass auch diese Saison einige neue Labels den Weg zur Supreme Body&Beach finden. Zeigt es einmal mehr, dass die Relevanz der Messe für den deutschen Markt immer wichtiger wird bzw. dass sich die Supreme Body&Beach optimal positioniert hat.“, so Bernadette Schreimel.
„Aufgrund der vielen Anmeldungen zur Winterausgabe wird erstmalig zur Frühjahrsmesse das zweite Obergeschoss belegt. War es doch bisher nur für die Sommerausgabe mit den vielen Beachwearlabels ‚von Nöten‘. Abgerundet wird das Angebot im zweiten Obergeschoss mit einer speziellen Catering-Area, die zum Entspannen und Austauschen einlädt
“, so Bernadette Schreimel.

Supreme Body&Beach zur kommenden Winterausgabe auf erneutem Wachstumskurs

München, Januar 2016. Nach der erfolgreichen Supreme Body&Beach im Sommer setzt auch die kommende Supreme Body&Beach ein eindeutiges Zeichen.

Viele Neuanmeldungen aus dem In- und Ausland erfordern nun auch zur Winterausgabe der Supreme Body&Beach die Belegung des zweiten Obergeschosses.

Vom 28. Februar 2016 bis 01. März 2016 findet die siebte Supreme Body&Beach im MTC world of fashion, Haus 1 in München statt. Insgesamt präsentieren sich circa 390 Kollektionen auf der wichtigsten Ordermesse für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neben etablierten Wäschemarken, die bereits seit Saisons fester Bestandteil der Supreme Body&Beach sind, gibt es in der neuen Saison viele Neuzugänge, die sich das erste Mal auf der erfolgreichen Lingerie-Messe zeigen. Insgesamt fünfzehn Labels stellen neu zur Supreme Body&Beach aus. Aus Deutschland begrüßt Bernadette Schreimel, Projektmanagerin der Supreme Body&Beach das Label Milavista. Hinzukommen die beiden niederländischen Marken UV Fashions und Snurk, Belmanetti aus Ungarn, Boxair für Herren aus Bulgarien und die britischen Marken Cyberjammies (Nachtwäsche) und Knixwear. Aus Südeuropa stellen erstmalig die italienischen La

Weitere Labels der Supreme Body&Beach sind u.a.
EMPREINTE, RITRATTI, SAPPH, BANANA MOON, OROBLU, ESCORA, HAPPY PEOPLE.
Eine aktualisierte Aussteller- und Brandliste ist online auf der Website der munichfashion.company unter:
http://www.munichfashioncompany.com/messen/detail/body-beach-mtc/ abrufbar.

Yurdanur Steck wird auch die kommende Ausgabe der Supreme Body&Beach mit einem interessanten Vortrag bereichern. Am Sonntag, den 28. Februar 2016 um 15h gibt sie ihr Wissen mit „Verkauf & Motivation Kick off“ an interessierte Einkäufer weiter.

Das beliebte Get-Together findet traditionell am Messemontag, dem 29. Februar 2016 statt.

Über The Supreme Group by munichfashion.company

Die munichfashion.company GmbH wurde im Juni 2007 gegründet. Statt der damals zwei Ordermessen bietet sie heute mit elf Messen internationalen Marken und Agenturen in Düsseldorf im B1 und in München im MTC world of fashion, Haus 1, lichtdurchflutete Ausstellungsplattformen, hochwertige und luxuriöse Standkonzepte sowie Präsentationsmöglichkeiten.

Im Zuge der Bündelung aller Messen unter der Dachmarke „The Supreme Group“ erhalten die Messen eine einheitliche Namensgebung. Der Veranstalter aller Supreme-Messen ist die munichfashion.company GmbH.

Zum Portfolio gehören die Orderplattformen Supreme Women&Men in Düsseldorf und München sowie die Supreme Kids und Supreme Kids Celebration, Supreme Body&Beach und Supreme Tracht&Country, alle am Standort München.

Beide Locations werden auch zur temporären Vermietung angeboten, als temporäre Showrooms für die Modeanbieter oder aber für Veranstalter bzw. Dienstleister, die eine temporäre Ausstellungs-, Kongress- oder Eventfläche benötigen.

Seit November 2015 hat die munichfashion.company GmbH ihr Portfolio um sechs Verbrauchermessen erweitert und bedient somit neben ihrem Kerngeschäft der B2B Messen nun auch erfolgreich etablierte B2C Messen.

Kontakt
Friederike Hegemann
Head of PR and Marketing
T + 49 (0) 211 98 92 70 12
fh@munichfashioncompany.de

198

Die Ferentino Femme GmbH schließt Kooperationsvertrag ab Ochtrup, 12. Januar 2016 – Für ihre Marken Isabell und Polarbear hat die Ferentino Femme GmbH, Ochtrup, aktuell einen Kooperationsvertrag mit der unitex GmbH, Neu-Ulm, abgeschlossen. Christian Czipura,

Geschäftsführer der Ferentino Femme GmbH, begrüßt die Kooperation: „Wir freuen uns, dass wir mit unseren beiden modischen Outdoor-Labels jetzt auch im Portfolio der unitex vertreten sind.“

Als hochwertige Outdoor Fashion im Handel bekannt und geschätzt, steht für das Ferentino-Design-Team neben der Mode-Aussage bei der Kollektionserstellung stets auch die starke Kernkompetenz der Marken im Fokus: Perfekte Paßform, hoher Verarbeitungs-Standard, modische Schnittführung und hochwertige Stoffqualitäten zeichnen neben einem weit gefassten Größenspiegel (bis Größe 60 und Kurzgrößen bis 25) die Looks von Isabell und Polarbear aus.

Pressekontakt:
Ingrid Grommelt Public Relations & Communications
Grunerstrasse 131
D-40239 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211-57 14 41 . Fax: +49 (0)211-55 50 19
Email: ing2011@gmx.net

249

Hamburg – Mit seinem einzigartigen Reisegepäck spricht der junge und innovative Reisegepäckhersteller EPIC aus Schweden vor allem Kunden an, die in Sachen Reisen neue Wege gehen wollen. Ebenso selbstbewusst wie ihre Zielgruppe präsentieren sich die Trolleys, Daypacks und Reiseaccessoires der Trendmarke, gegründet 2005, die mit Seele und Konzept designt und produziert und dank ihrer Funktionalität und Qualität nicht nur Endverbraucher, sondern auch den Handel weltweit überzeugen.

Langweilige, schwarze Koffer haben nahezu ausgedient, Individualität ist gefragt! Und da kommt die schwedische Marke EPIC ins Spiel: Das unkonventionelle Trendlabel mit Kultstatus in Ländern wie Schweden, Asien oder den USA setzt jetzt mit seinem außergewöhnlichen Reisegepäck auch Zeichen in Deutschland und verwirklicht den Kundenwunsch nach dem etwas anderen Reisegepäck: EPIC steht für ungewöhnliches Design, perfekte Funktion und ein „twinkle in the eye“. Damit spricht EPIC vor allem unangepasste, open-minded und trendy Singles, Familien oder Geschäftskunden an, die „keinen Bock“ mehr auf normales Reisegepäck haben, auf Komfort und Qualität aber nicht verzichten wollen. „Wir beobachten, kombinieren und spielen mit Inspirationen und Leidenschaft. Dazu addieren wir technisches Know How und langjährige Konstruktions- und Produktionserfahrung“, beschreibt EPIC-Mitgründer und CEO James Krueger den Entwicklungsprozess. Mit seiner designorientierten, funktionellen Hartschalen-Kollektion präsentiert EPIC moderne Trendprodukte in ungewöhnlichen Farben, mit ihrem Soft-Reisegepäck gelingt es ihnen, diese Produkte auch für Jüngere attraktiv zu machen. Zudem stärkt ein attraktives NOS-Programm die Kompetenz am POS. Abgerundet wird das Sortiment mit praktischen Daypacks, die neben Optik auf Volumen, Leichtigkeit und praktisches Handling setzen. Neben den optischen Attributen sind es aber vor allem die Funktionen wie das durchdachte Innenleben mit praktisch unterteilten und extra gesicherten Kofferabteilungen, Sicherheitsfang¬gurten und TSA-Schlössern, die die Kollektionen ausmachen. Weiteres im Verkaufsgespräch unverzichtbares Argument ist die auf den Großteil des Sortiments gewährte EPIC Full Armor Warranty von 5 oder 7 Jahren, die zu den umfangreichsten weltweit gehört.

Nach den Weltmärkten Schweden, Europa, USA, Asien und Australien, in denen in Eigenregie Showrooms in Stockholm, Kopenhagen, Oslo, Sydney, Seoul, USA und Hong Kong betrieben werden, erobert die Marke nun auch Deutschland. EPIC, perfekt organisiert, kann neben Qualitäts- und Funktionsattributen auch mit professionellem Vertrieb, schnellen Liefer- und Transitzeiten sowie einem zentralen Customer-Service in Deutschland für schnelle Reparaturen, punkten.

Der Vertrieb der Kollektion im deutschen Raum wird von der auf Reisegepäck spezialisierten Handelsagentur heaven 7 passion trade GmbH unter Leitung von Torsten Dörling verantwortet, die Kollektion wird ganzjährig im eigenen Showroom ausgestellt. Auf der ILM präsentiert sich EPIC in Halle C2, Stand 49. dank derer aus einer einfachen Reise ein episches Erlebnis wird.

Bezugsquelle:
heaven 7 passion trade GmbH – Torsten Dörling
- Neuer Höltigbaum 20 – 22143 Hamburg
Mobil: +49 151 11031178 – Tel.:+49 40 66934455 – www.passion-trade.de – heaven7@passion-trade.de

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: EPIC

München, August 2015

NEUE AUSRICHTUNG FÜR JOST
+ Marco Lachner ist neuer Creative Director
+ Cleaneres Design, fokussiertere Kollektion
+ Agentur Brandpool, Offenbach, wird Vertriebspartner

NEUER KREATIV-CHEF
Neue Designsprache, neuer Creative Director, neuer Vertrieb:
JOST, Hachenburg, hat zum Frühjahr 2016 die gesamte Ausrichtung der Kollektion überarbeitet. Verantwortlich für den Relaunch zeichnet Marco Lachner, 42, der zum 1. Januar 2016 als neuer Creative Director an Bord gekommen ist. Er kommt von Birkenstock, wo er als Brand Manager Marke und Produkt vorangebracht hat. Zuvor war er unter anderem für KangaROOS und Levi’s tätig. Lachner übernimmt diese Funktion bei JOST  on Geschäftsführer Dietmar Jost, der das Label 2002 ins Leben gerufen hatte. Jost: „Wir wollen mit der Kollektion einen Schritt weitergehen. In den vergangenen Saisons haben wir große Teile der Produktion auf Europa verlagert und viel an der Qualität gearbeitet, nun soll die Design-Sprache geschärft werden. Marco Lachner ist dafür der richtige Mann.“

NEUES DESIGN
Zukünftig soll JOST moderner und cleaner in der Aussage sowie fokussierter im Angebot werden. Die Designsprache ist aufgeräumter und schlichter. Das Angebot ist unterdessen komprimiert worden, um das Bild zu schärfen. Kern der Kollektion ist die X-Change 3in1 Bag, die nicht nur als Tasche, sondern auch als Rucksack getragen werden kann. Materialien wie Suede-, Nubuk und Nappa- Leder sorgen zum Herbst 2016 für neue Optik und Haptik.

Das Angebot wurde außerdem um neue Styles und Materialien erweitert. So gibt es eine neue Linie in gewachstem Canvas, neue außergewöhnliche Velours-Varianten und Taschen aus robustem Köper.

Nicht nur das Design, auch die Homepage wurde komplett überarbeitet, das Ergebnis geht am 18. Januar online. Zum neuen Konzept gehören auch neue Auftritte in den Sozialen Netzwerken www.facebook.com/jostbags & www.instagram.com/jostbag „JOST steht für gutes Handwerk und hochwertige Produkte. Wir wollen nun das Design noch moderner aufstellen und die Linie mehr im Contemporary-Umfeld positionieren“, sagt Lachner. Dabei liegt ein Fokus auf Unisex-Modellen, ein weiterer auf neuen Silhouetten für Frauen. Lachner: „Nordisches Design ist sicherlich ein wichtiger Leitfaden.“

Für die kommenden Monate stehen Designer- und Blogger-Kooperationen auf der Agenda. Die Preislagen: Taschen, Rucksäcke und Accessoires für Männer und Frauen liegen im Retail
zwischen 49,95 und 499,95 Euro.

NEUER VERTRIEB
Die veränderte Ausrichtung soll auch auf den Flächen im Handel deutlich werden. Dafür wurde mit der Agentur Brandpool, Offenbach, ein neuer Partner gewonnen, der auf den deutschsprachigen Märkten für die Neupositionierung mitverantwortlich zeichnet. Die Agentur von Hakan Temür hat unter anderem Namen wie Nudie Jeans, Filling Pieces, North Sails und Happy Socks im Portfolio.

Dietmar Jost: „Wir haben die Kollektion neu aufgestellt, Veränderungen im Vertrieb sind da der nächste konsequente Schritt. Wir bieten hohe Qualität und modernes Design. Gerade im
Premium-Segment gibt es im Markt noch Lücken.“ Gezeigt werden die Veränderungen bei JOST erstmals auf der Berliner Messe SEEK, 19. bis 21. Januar 2016. JOST ist eine Marke der Leonhard Heyden GmbH, Hachenburg.

NEUES LABEL
Zum Dezember 2016 lanciert Marco Lachner zusammen mit der Leonhard Heyden GmbH ein komplett neues Label. Es wird losgelöst von JOST und Leonhard Heyden in einem neuen Büro in Frankfurt entwickelt und richtet sich an eine Streetwear-orientierte Zielgruppe. Im Angebot: Rucksäcke und Taschen und Accessories. Weitere Details folgen im Frühjahr.

2023

Hochwertigste Stoffe, minimalistisches Design und ein perfekter Sitz zeichnet die Kleider Kollektion APANAGE femme im Herbst/Winter 2016/17 aus. Die Silhouetten variieren, die Linienführung ist clean, Spannung wird durch bewegte Oberflächen und Strukturen erzeugt. Strickoptiken werden dominant in den Vordergrund gerückt und die gewohnt überzeugenden Drucke nicht vernachlässigt.

443

new Summer, new ‚kini! Die original Surfbrand O’NEILL zelebriert den Endless Summer und präsentiert seine Spring/Summer 2016 Kollektion. Tube Top und Swimsuit ergänzen die altbewährte und heißgeliebte Mix’n’Match Linie, leuchtende Farben, intelligente Materialien und entspannte Designs feiern den Strand, das Meer und die Surf-Kultur. Life’s a wave!

BOOB TUBE

Spice Girls Reunion: O’NEILL präsentiert 90s inspired Tube Bikinis mit modischem Facelift. Für den Look typisch, machen die Styles das, was obenrum ganz katholisch bedeckt wird, untenrum mit knappen Höschen wieder wett. Die Tube Bikinis kommen in verspieltem Batik, oder – für das Bond Girl 2.0 – in glänzendem Neopren. Funkti

 

oniert übrigens auch ohne Choker, Pigtails & Co.!

119

Agenturen Zimmermann & Fashion Beats starten als Exklusivvertretungen für ALBERTO woman

ALBERTO woman hat zwei neue Repräsentanzen: Gabriele und Ralf Oskar Zimmermann übernehmen die Gebiete Bayern und Baden-Württemberg. In den Niederlanden zeichnet sich ab sofort Ineke Lamein von der Agentur Fashion Beats für den Vertrieb des Contemporary Labels verantwortlich. Unterstützt werden die Mode-Profis jeweils von ihrem Team aus erfahrenen und engagierten Persönlichkeiten.

Als Vertretung starker Marken hat sich die Agentur Zimmermann innerhalb seiner nunmehr 20-jährigen Tätigkeit einen Namen gemacht. Dabei achtet das Ehepaar Zimmermann, das eigene Showrooms in München und Sindelfingen betreibt und über eingehende Erfahrungen im Bereich Hosen verfügt, strikt darauf, nur spezialisierte Labels ins Portfolio aufzunehmen. Verlässliche Partner, die dank ihres Know-hows führend sind, die aber auch die Marktsituation bis in Detail verstehen. Über die jüngste Kooperation mit dem Mönchengladbacher Hosenhersteller freut sich das Duo daher besonders: „ALBERTO woman passt perfekt zu unserem Anspruch“, freut sich Gabriele Zimmermann über den Label-Neuzugang. „Mit ihrer Kompetenz aus über 90 Jahren Hosenschneiderei bietet die Marke aus unserer Sicht den perfekten Mix aus Qualität und Kreativität und ist für uns der Inbegriff für hochwertige, passgenaue Pants, die durch Stil und Tragekomfort überzeugen und dabei absolut zeitgeistig sind“, schließt Ralf Oskar Zimmermann sich an. Neben ALBERTO woman gehören Marken wie L’Argentina, six-o-seven, Cassis, Soluzione (Vertrieb für Bayern) und Mala Alisha (Vertrieb für Bayern) zum Angebot der Agentur.

Professionelle, aber vor allem persönliche Beratung, enger Kundenkontakt und individueller Service gehören zu den Kernkompetenzen der 2012 gegründeten Agentur Fashion Beats. Ihren 200 qm großen Showroom betreibt die Modeagentur in Halfweg nahe Amsterdam. Der Fokus von Geschäftsführerin Ineke Lamein und ihrem zweiköpfigen Team liegt auf jungen Labels, die ein inspirierendes Markenprofil aufweisen und in ihrer Authentizität zur Agentur passen. Deshalb hat sich Ineke Lamein vor ihrer Bewerbung um die Vertretung zunächst einmal selbst zwei Modelle der ALBERTO woman Kollektion erworben. „Wir wollten ALBERTO woman persönlich testen. Um eine Marke mit unserer ganzen Leidenschaft zu repräsentieren, müssen wir zu 100% von ihr überzeugt sein. Das ist unsere Philosophie“, erläutert die Mode-Expertin ihr Vorgehen. „Bei ALBERTO woman war es Liebe auf den ersten Griff. Für uns sind Pants von ALBERTO woman nicht einfach nur Hosen, die mit Passform, Qualität und Modernität überzeugen. Jedes Modell für sich kann auch das Gefühl „für mich gemacht“ vermitteln. Das ist es, was wir dem niederländischen Markt näher bringen möchten“, erklärt Ineke Lamein – die daneben auch die Marke We Love vertritt – ihre Ziele für ALBERTO woman.

Das Text- und Bildmaterial steht zum Download zur Verfügung unter:
Pressearchiv.alberto-pants.com

Modern. Aber anspruchsvoll. Viel Stil, kein Stress. Kurz Contemporary. Das 2014 ins Leben gerufene Label ALBERTO woman bietet einen perfekten Mix aus Kreativität und Qualität. Die Damenlinie aus dem Mönchengladbacher Hosenmanufaktur ALBERTO gilt als die vollendete Symbiose aus Hochwertigkeit, Komfort, Style und dem extra Quäntchen Sexiness. Weil die Hosen passformgenau und bequem sitzen und sich quasi wie von selbst tragen. Weil ALBERTO woman authentisch, topmodisch und fein im Detail ist. Und weil sich die unzähligen Styles, Farben und Modelle easy und cool zu allen Gelegenheiten tragen lassen und damit dem Anspruch der souveränen Do-it-all-Frau entsprechen. Das versprechen 100 Mitarbeiter, die bei ALBERTO täglich mit echter Leidenschaft und großer Hingabe zu Werke gehen.

Für weitere Informationen:
hopfer PUBLIC RELATIONS
Mona Meier, Inhaberin
Panoramaweg 6, 78727 Oberndorf a. N.
Fon: +49 7423 8758752, Fax: +49 7423 87171
mona.meier@hopfer-pr.de
hopfer-pr.de

ALBERTO GmbH & Co. KG
Marco Lanowy, teilhabender Geschäftsführer
Rheydter Straße 19-31, 41065 Mönchengladbach
Fon: +49 2161 819253, Fax: +49 2161 8192953
lanowy@alberto-pants.com
alberto-pants.com

110

Düsseldorf, 11. Januar 2016:  Sparkle Store – fashionsparkle präsentiert Lösungen für den Innovationsbedarf der Modebranche und des Handels von Morgen

Das Unternehmen fashionsparkle präsentiert im Rahmen der Platform Fashion vom 29. bis 31. Januar 2016 seinen innovativen „sparkle store“ auf dem Areal Böhler in Düsseldorf. In der diesjährigen Fashionlounge können die Besucher erleben wie eine Einzelhandelsfläche unter Berücksichtigung technischer Lösungen aussehen kann.

Der sparkle store von fashionsparkle präsentiert auf 16qm interaktive Lösungen für den Einzelhandel mit Fokus auf Schuhen, Taschen und Accessoires.

Der sparkle store zeigt schon heute existierende Lösungen für den Innovationsbedarf der Modebranche und des Handels, um am Markt von morgen gut aufgestellt zu sein.

Im sparkle store können die Besucher anfassen, was sonst in Konferenzen über die Innovation von morgen nur besprochen wird“ betont Judith Behmer, die Gründerin von fashionsparkle.

Hierzu präsentieren junge Start Ups innovative Lösungen für den Schuhmarkt. Dazu zählt auch das erfolgreiche Berliner Start Up „Phizzard“, welches seinen „Instore Assistant“ präsentiert.

Ebenso das neues Konzept des jungen Unternehmens „Die Schuhleister“, welches per 3D-Verfahren passgenaue Schuhleisten erstellt. Noch mehr Innovation enthält der Schuhe aus dem IOX Lab bereit,

dieser schließt sich von selbst und konnte bereits in der Pro7 Show „Galileo“ bestaunt werden. Die Taschen von Stella Achenbach sowie Accessoires von Smitten repräsentieren den modernen Stil der aufstrebenden Nachwuchs-Designerinnen.

 

Weitere Informationen unter: www.fashionsparkle.de

125

BTE-Taschenbuch 2016 erschienen
Branchenverzeichnis mit vielen aktuellen Marktdaten

Aktuell ist das BTE-Taschenbuch des Textileinzelhandels 2016 erschienen. In Zusammenarbeit mit der „TextilWirtschaft“ hat der BTE auf 124 Seiten u.a. die betriebswirtschaftlichen Leistungskennziffern des Textilfachhandels, zahlreiche Daten aus der Gesamtwirtschaft und der Textilbranche sowie wichtige Termine (Messen, Tagungen) zusammengetragen. Das BTE-Taschenbuch enthält außerdem hilfreiche Fachinformationen und rechtliche Bestimmungen der Branche sowie ein umfangreiches Stichwortverzeichnis mit konkreten Hilfestellungen und Hinweisen. Einzelheiten:

• In übersichtlicher Form sind erstmalig die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennziffern (Leistungs-, Kosten- und Renditezahlen) des BTE-Jahresbetriebsvergleichs 2014 für die textilen Teilbranchen aufgeführt (Sortimentsschwerpunkt Damenbekleidung, Herrenbekleidung, Betten sowie gemischtes Sortiment).
• Der statistische Teil enthält außerdem die Umsatzentwicklung des Textilfachhandels nach Teilbranchen in den letzten Jahren, die Umsätze nach Warengruppen sowie die Struktur des Textileinzelhandels.
• Zum allgemeinen volkswirtschaftlichen Teil zählen z.B. Tabellen über die Altersstruktur der bundesdeutschen Bevölkerung und die Preisindizes.
• Das BTE-Taschenbuch enthält zudem Auszüge des Textilkennzeichnungsrechts und die Pflegekennzeichnung. Damit kann eine Vielzahl rechtlicher Fragen durch kurzes Nachschlagen schnell beantwortet werden.

Das BTE-Taschenbuch ist ein wichtiges, kompaktes Nachschlagewerk für die Branche, über das jeder Kaufmann im Textileinzelhandel verfügen sollte. Auch für Hersteller und Absatzmittler ist es eine Quelle vieler interessanter Informationen über den Modemarkt.

Hinweis: Mitglieder der Einzelhandelsverbände erhalten das BTE-Taschenbuch in der Regel kostenlos von ihrem Regional- oder Landesverband. Alle übrigen Interessenten können das Taschenbuch für 20 Euro plus MwSt. und Versandkosten beziehen beim ITE-Verlag, Postfach 101865, 50458 Köln, Fax 0221/92150910, E-Mail: itebestellungen@bte.de oder im BTE-Webshop unter www.shop.bte.de. Bei Bestellungen ab drei Stück gibt es vergünstigte Staffelpreise.

Assa Sylla - Laetitia Bleger - Sonia Okacha - Emmanuelle Boidron - 15e Festival International du Film de Marrakech - Tapis Rouge - robe Christophe Guillarme - joaillerie Mounier et Bouvard - minaudiere et escarpins Carmen Steffens - coiffure L Oreal Professionnal Paris