Bagagiste • Reisetaschen

Bagagiste • Reisetaschen

180

Berlin, 30. Januar 2014

Jeans, T-Shirt und Badesachen, Laptop und Dokumente, Anzug oder Kleid – einfach und stilvoll für den Kurztrip verstaut. Im Herbst 2014 ging das neue Label Bagagiste mit Taschen in zwei unterschiedlichen
Ausführungen an den Start, die beide Funktionalität und Design vereinen und ideal für jede Reise sind.

Innovative Fusion aus Koffer und Tasche
Warum kann man nicht einen Koffer und eine Tasche verschmelzen, ohne nach schwerem Gepäck auszusehen? Edles, reduziertes Design mit hoher Funktionalität ist die überzeugende Idee von Bagagiste. Die innovative Fusion aus Koffer und Tasche bietet Ordnung und Flexibilität ebenso wie Lässigkeit und Eleganz. Gefertigt aus hochwertigen, natürlichen Materialien sind die Taschen in ihrer Gestaltung ein Novum – individuell und zeitlos zugleich.

Innen funktional und edel, außen robust und schlicht
Die erste Kollektion startet mit zwei Modellen: Die 24h-Tasche ist für alle, die viel unterwegs sind. Die geräumige Day-Bag hat ein herausnehmbares, gepolstertes Laptop-Sleeve und zahlreiche funktionale Details (Euro 240,-). Die 48h-Tasche ist der perfekte Reisebegleiter für den mehrtägigen Trip. Mit diversen Fächern u.a. für Laptop oder Tablet, Kofferbändern sowie einem herausnehmbaren
Kleidersack garantiert der Weekender einen sicheren und geordneten Transport (Euro 380,-).

Selbstverständlich erfüllen die Taschen von Bagagiste die Handgepäckbestimmungen aller Fluglinien. Hochwertige Materialien, erstklassige Produkte Alle Materialen sind auf ihre Hochwertigkeit geprüft: Robustes Canvas sorgt für Lässigkeit, feines Fischgrät-Innenfutter für Eleganz und hochwertiges Semi-Anilinleder für Individualität. Der Ledergriff versinkt vollständig im Faltenwurf des Rahmens, ist nur sichtbar, wenn er benutzt wird – ein besonderes Charakteristikum, das nur Bagagiste aufweist.

Die Gründer von Bagagiste Guillaume d’Hommée und Alex Lehnerer sind Vielreisende, Produktmanager und Designer. Auf ihren Reisen vermissten die beiden Freunde schon immer die richtige Tasche. Gemeinsam begannen der modeinteressierte Betriebswirtschaftler und der Architekt an einem Weihnachtsabend in Berlin, sich ihre eigene Tasche zu bauen. Der erste Prototyp war noch aus Papier und Stoff mit Nadel und Faden zusammengenäht. Bis nach über zwei Jahren Entwicklung ihre Vision Realität wurde: eine minimalistisch-elegante Tasche, die das Reisen leicht macht. Schnell war auch der Name des Labels gefunden. In Frankreich nimmt der Kofferträger dem Reisenden die Last – le bagagiste.

Erhältlich sind die Taschen online unter www.bagagiste.de und in handverlesenen Läden wie „A Good Man“ und „Trüffelschwein“ in Berlin, „Perle Konzept Store“ in Hamburg, „The Listener“ in Frankfurt und NFive in Wien.

Guillaume d’Hommée
Gartenstrasse 3c
10115 Berlin
Tel: 030/30 99 54 24 16
guillaume@bagagiste.de
Reisetaschen, die Funktionalität und Design vereinen